Ich wünsche mir inbrünstig ein ausgezeichnetes Abitur und werde dies mit Eifer und ganzer Tatkraft verfolgen, um die Herzen meiner Familie zu beglücken und meiner selbst Stolz und Freude zu schenken.

...zur Antwort

Die Kraft nimmt mit dem Quadrat der Entfernung zum Massenschwerpunkt ab. Dieser Schwerpunkt wäre bei einer homogenen Kugel deren Mittelpunkt. Wir nehmen großzügig an, dies wäre bei der Erde gegeben.

Der Radius der Erde beträgt c.a. 6378 km (ortsabhängig). Die Erde ist jedoch keine exakte Kugel. Dein Körper befindet sich also auf der Oberfläche, sagen wir 6378 km vom Schwerpunkt entfernt. Deine Aufgabe lautet nun 6378²/x² = 0,5.

Nach x auflösen: x = Wurzel(6378²/0,5) = 9020 km. Das ist der Abstand zum Mittelpunkt der Erde. Zur Oberfläche musst Du noch den Radius 6378 km abziehen. 9020km - 6378 km = 2642 km über der Erdoberfläche.

...zur Antwort

“Soziale Arbeit“ an einer FH, früher “Sozialpädagogik“ genannt. Dazu brauchst Du nur Fachabi (Sozialpädagogik). Ich habe mal einer Unterrichtsstunde beigewohnt, die war lächerlich. Die Mädels (es waren nur solche), hatten während des Unterrichts ganz gemütlich gestrickt. Am Ende eines Jahrgangs wurden die Schüler aller Klassen mit den besten Noten immer feierlich ausgezeichnet. Darunter waren auffällig viele Sozialpädagogen und das nicht, weil diese so intelligent waren, sondern weil der Stoff so einfach war.

...zur Antwort

Ich hatte ich Englisch an einer bayrischen FOS eine 5 im Fachabi und habe abschließend mit Erfolg Informatik in der Technik an einer bayrischen Fachhochschule studiert und schließlich als SW-Entwickler in einer größeren Firma gearbeitet. Englisch war dabei nie ein Problem für mich, da das technische sehr einfach ist. Wichtig ist die gute Note in Mathe, denn Mathematik war im Studium recht anspruchsvoll (Differentialgleichungen...), außerdem ist logisches und strukturiertes formelles Denken unabdingbar in Deinem angestrebten Beruf. Dass das vielen quer eingestiegenen “Hobbyprogrammierern“ fehlt, habe ich miterlebt. Du hast also beste Voraussetzungen und könntest sogar mehr wagen, nämlich ein Studium der Informatik (wenn's an der Uni zu hart sein sollte, reicht's für die FH allemal). Also, auf zum Kohle (naturlich weder Braun- noch Stein- ) scheffeln!

...zur Antwort

Ja, das kannst Du. Du solltest allerdings sehr gut in Mathematik sein, denn dieses Fach ist recht anspruchsvoll, zumindest, wenn Du “Informatik in der Technik“ in Bayern wählst. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.

...zur Antwort
  1. Das Gesamtwerk von Wolfgang Borchert. Das ist nur ein einziges nicht allzu dickes Buch, da der Autor viel zu früh verstarb. Es enthält ein tief beeindruckendes Drama (draußen vor der Tür), viele Kurzgeschichten und einige Gedichte. Es gehört zur sogenannten Trümmerliteratur, da es hauptsächlich um den 2.Weltkrieg und die Zeit kurz danach geht. Das meiste (vor allem das Drama) ist zutiefst deprimierend; es gibt aber auch Geschichten der Hoffnung und sogar Lustiges. Er benutzt eine intensive, manchmal bewusst naive, Sprache voller Wortschöpfungen und schreibt in kurzen eindringlichen Sätzen.
  2. “die Stadt hinter dem Strom“ von Hermann Kasack. Ein surrealer Roman über eine Stadt im Jenseits, in der sich die Zu- und Missstände unserer Welt allegorisch widerspiegeln.
  3. “der Prozess“ von Franz Kafka. In diesem paranoid und surreal anmutenden Roman geht es darum: Joseph K. wird eines morgens aus dem Bett heraus verhaftet aber nicht abgeführt. Er erfährt nie, wessen er bezichtigt wird, aber er verstrickt sich immer mehr im Netz einer allgegenwärtigen, im Hintergrund arbeitenden anonymen Macht.
  4. Der Spiegel im Spiegel (M. Ende). Surreale Kurzgeschichten, die wegen ihrer Traurigkeit, eher für Erwachseneb und Jugendliche sind.
...zur Antwort

Das ist Humbug und wurde von einigen Sehern und Esoterikern, letztere mit den, für diese Gruppe typischen, haarsträubenden pseudowissenschaftlichen Erklärungen, immer wieder angekündigt. So zum Beispiel für 2012. Weil dann die Erdachse in Richtung des galaktischen Zentrums zeigt, dadurch ein magnetischer Polsprung hervorgerufen werde, der sich auf die Rotationsrichtung der Erde auswirke, welche wiederum.... Ach ja, und eine Korrespondenz mit irgendwelchen Lichtkörpern findet auch noch statt. Einfach hanebüchen!!!

Religiöse Eiferer wollen darüber hinaus einem dadurch an die jeweilige Kirche fesseln und ihre Macht über die Gläubigen stärken.

Im übrigen google mal nach christlichen Terminen für den Weltuntergang. Du wirst feststellen, dass wir den schon c.a. 100 mal verschlafen haben.

...zur Antwort

Dieser Satz gilt nur für rechtwinklige Dreiecke. Die beiden kurzen Seiten, die direkt neben dem rechten Winkel liegen, heißen Katheten (sie werden a und b genannt). Die längste Seite gegenüber dem rechten Winkel heißt Hypothenuse (sie wird c genannt). Wenn Du nun jeweils ein Quadrat an die drei Seiten zeichnest (an jede eines) und zwar so, dass diese Seite des Dreiecks auch eine Seite des Quadrates ist, dann ist es so, dass die Fläche der Quadrate über den Katheten zusammengenommen genau die Fläche des Quadrates über der Hypothenuse ergibt.

Man schreibt dies kurz: a² + b² = c²

...zur Antwort
In diesem abschließendem Teil

Es ist beides falsch (unabhängig vom Komma, das da wirklich nicht hingehört). Es muss “abschließenden Teil“ heißen, also mit n anstatt m. Siehe hier die ausführliche Erklärung:

https://bastiansick.de/kolumnen/fragen-an-den-zwiebelfisch/nach-gutem-alten-brauch-oder-nach-gutem-altem-brauch/

...zur Antwort

Wenn. Zeitreisen in die Vergangenheit möglich sein sollten, dann kannst Du entweder in der Vergangenheit nichts ändern, das im Widerspruch zur Gegenwart steht (dies würde jedoch m.E. das Prinzip der lokalen Autonomie verletzen) oder, was ich für plausibler halte, Du würdest automatisch einen alternativen Zweig in einem.Hugh Everett-Universum eröffnen, d.h., Du würdest in einem Paralleluniversum landen, in dem Du wirklich nicht geboren würdest. Du selbst stammst aber aus einem Universum, in welchen Du Denen Großvater zum Beispiel nicht getötet hast (so nun mal die Idee des “Großvaterparadoxons“). Du verlässt also Dein Gebursuniversum mit lebenden Großvater, reist zurück in die Vergangenheit, tötest Deinen Großvater und lebst von nun an in einem Universum ohne Großvater und ohne zweites Ich.

...zur Antwort

a) FG = G * M * m/e². FG ist die Gewichtskraft. G ist die Universelle Gravitationskonstante. M ist die Masse des Planeten (Erde), m die des Körpers, e der Abstand zum Mittelpunkt (genauer zum Massenschwerpunkt) der Erde.

B) Sie ist auf Meereshöhe am größten, auf einem Berg kleiner und im Weltall noch kleiner, da e jeweils zunimmt.

C) g nimmt wie FG ab.

D) weil der Radius der Erde und damit der Abstand zum Mittelpunkt am Äquator größer ist als an den Polen. Dies geschieht durch die Rotation der Erde und der Zentrifugalkraft.

...zur Antwort

Die Theorie, der durch Massen ausgelösten Anziehungskraft, die von Isaak Newton aufgestellt wurde, ist überholt. Einstein hat eine bessere Erklärung für die beobachteten Phänomene, wie zum Beispiel den berühmten fallenden Apfel: er sagt, dass Masse und Energie die Raumzeit krümmen. Das Licht (als Beispiel) bewegt sich dann auf einer Geodäte, also der kürzesten Verbindung zweier Punkte in einem gekrümmten Raum, “quasi-geradeaus“. Das ist ganz ähnlich, wie wenn Du Dich auf der gekrümmten Erdoberfläche geradeaus bewegst. Dann folgst Du ja auch unwillkürlich der Krümmung und bewegst Dich eben “quasi-geradeaus“ (dieses Wort habe ich erfunden; es ist also kein Fachbegriff). Bei Einstein ist die Krümmung im Gegensatz zu meinem Beispiel jedoch vierdimensional.

...zur Antwort

Vielleicht findest Du hier noch Neues:

http://www.gardnerian.de/mythologie/helios.htm

Ich glaube, dass gegen Ende dieses Artikels noch “frische“ Aspekte auftauchen.

...zur Antwort