Ich habe schon oft gesehen, dass es das Variometer einmal in elektronischer und einmal in mechanischer Form im Flugzeug gibt.

Das liegt wohl u.a. daran, dass die elektronischen häufig mit einem LX verbunden sind. Außerdem sind sie beleuchtet, was gerade bei schlechteren Lichtverhältnissen von Vorteil ist (spreche aus Erfahrung, wenn man kurz vor Sonnenuntergang fliegt, ist das extrem praktisch).

Man kann das ganze als eine Art Rückversicherung ansehen. Das elektronische Variometer zeigt einen genaueren Wert an, das mechanische funktioniert aber auch mit leerer Batterie noch.

...zur Antwort
mehr

Deutlich mehr. Ich weiß ja nicht, was man machen muss, um nur so wenige Spiele zu haben. Entweder mag man die Konsole nicht, oder man ist einfach komplett süchtig nach dem einen Spiel.

Ich bin tatsächlich auch jemand, der seine Spiele und Konsolen nicht verkauft. Ich spiele immer wieder gerne mit alten und neuen Konsolen und wenn ich sie verkaufen würde, käme irgendwann der Punkt, an dem ich mir denke "Ach, das hätte ich ja schon gerne nochmal gespielt."

Das weiß ich daher, dass ich zwar keine Spiele verkaufe, aber als Kind durchaus das ein oder andere verloren habe. Die meisten davon konnte ich mir später dann doch noch mal kaufen, weil ich sie so gerne gespielt habe.

Übrigens: Wäre mir neu, wenn PC-Spieler nicht auch Geld für Spiele ausgeben müssten. Die spielen ja nicht nur F2P-Titel.

...zur Antwort

Das halte ich für unwahrscheinlich, selbst wenn wir jetzt mal von der 9. ausgehen.

Gamefreak arbeitet derzeit noch an Legends: Arceus, dass Ende Januar 2022 rauskommt.
Die Entwicklung von SD/LP wurde sogar von ILCA übernommen.

Ich denke nicht, dass Gamefreak so schnell ist und in weniger als einem Jahr eine komplett neue Generation rausbringt.
Gerade seit der 6. Generation war immer ein Jahr Pause bevor eine neue Generation rauskam, was man dieses Jahr nicht behaupten kann.
Ich halte 2023 also für wahrscheinlicher.

...zur Antwort

Früher gab es sowas häufig, als die Flugzeuge noch anders aussahen.

Da kam es häufiger vor, dass sich blinde Passagiere im Fahrwerksschacht versteckt haben. Dafür war da auch mehr oder weniger Platz. Zu der Zeit waren Flughäfen und Flugzeuge noch nicht sonderlich stark kontrolliert.
Dadurch, dass man auch nicht so hoch flog, konnte man das durchaus überleben.
Trotzdem kam es immer wieder vor, dass Leute dabei starben.

Heute ist das nahezu ausgeschlossen. In den Höhen, in denen man unterwegs ist, hat man keinerlei Überlebenschance, selbst wenn man sich warm anzieht. Temperaturen jenseits der -50°C sind da normal, der Sauerstoffgehalt extrem gering. In einer Pilotenausbildung lernt man, dass man ab 3000m MSL Sauerstoffflaschen und Versorgungsmaterial mitzuführen hat, sofern man länger als 30min über dieser Grenze bleiben will.
Ansonsten verliert man langsam das Bewusstsein. In 10-12km Höhe stirbst du noch bevor du die Reisehöhe erreichst.

Ob heutzutage auch überhaupt noch ausreichend Platz dafür im Fahrwerksschacht ist, weiß ich nicht. Wer es versucht, ist selbst schuld an seinem Tod.

...zur Antwort
Kein Wk und Deutschland hätte sich nicht erholt

Über kurz oder lang haben die Nationalsozialisten nicht den Ausschlag in der Destabilisierung der Weimarer Republik gegeben.

Ob es einen weiteren Weltkrieg gegeben hätte, weiß ich nicht. Denn die Alternative hätte auch durchaus der Kommunismus/Sozialismus sein können.

Eine extremistische Regierung, ob jetzt links oder rechts, halte ich für recht wahrscheinlich, denn die anderen haben einfach nicht lange durchgehalten und ein gemäßigter Kurs hat die Bevölkerung, die mit dem System einfach unzufrieden war, nicht milde gestimmt.

Eine kommunistische Regierung hätte Unterstützung von der Sowjetunion bekommen, wäre gestärkt und zur Not Zwangsstabilisiert worden. Ob das ein guter Kurs gewesen wäre... Ich mag es bezweifeln, denn wie es heute um die Sowjetunion bestellt ist, wissen wir ja :P

...zur Antwort
  1. Die Switch

Nein, das geht nicht. Der E-Shop ist immer gebunden an einen Nintendo-Account. Der kann immer nur auf einer Switch gleichzeitig verbunden sein. Du brauchst also diesen Account, um das Spiel installieren und spielen zu können, sonst verlierst du den Zugriff darauf auf dem Gerät.

Es können aber alle Nutzer dieser Switch die Spiele, die im E-Shop gekauft wurden installieren und spielen. Sie sind also nicht an einen Nutzer gebunden.

...zur Antwort

Theoretisch schon, ja.

Musst bei unterirdischen bzw. bodennahen Mobfarmen immer bedenken, dass du alles innerhalb des Spawnradius ausleuchtest, sonst verliert die Farm schnell ihre Effizienz und Wirkung.

In der Luft hast du den Vorteil, dass nur innerhalb dieser Farm überhaupt Mobs spawnen können.

...zur Antwort

Es gibt keinen.
Wer sich entscheidet, nicht zu wählen, kann sich dafür nicht rechtfertigen.

Es sind schon einige besondere Umstände nötig. Und die müssten dann natürlich außerhalb der eigenen Kontrolle liegen. Aber solche Leute würde ich nicht als "Nicht-Wähler" bezeichnen. Solange sie vorhatten, zu wählen und daran gehindert wurden, sollte man sie nicht mit den Idioten in einen Topf werfen, die Wählen dürfen, es aber einfach nicht tun.

...zur Antwort

Nach VFR (worunter Sportflugzeuge in den meisten Fällen durchgehen) ist über Land eine Mindestflughöhe von 150m (500ft), über stark besiedelten/bebauten Gebieten und großen Menschenansammlungen eine Mindestflughöhe von 300m (1000ft) vorgeschrieben. Und zwar ausgehend vom höchsten Hindernis im Umkreis von 150m (offenes Gelände) bzw. 600m bei letzteren.

Das nennt man "Mindestsicherheitshöhe".

Ausnahmen bestehen bei An- und Abflügen auf Flugplätze jeder Größenordnung, sowie (logischerweise) bei Außenlandungen, die aber nicht zum Tagesgeschäft gehören und somit nicht nach Lust und Laune getätigt werden.

In kontrollierten Lufträumen kann ein Fluglotse auch Anweisungen zur Bewegungslenkung geben, die diese Mindesthöhe unterschreiten. Das ist aber eher in Flugplatznähe üblich.

Mit spezieller Genehmigung darf die Mindestsicherheitshöhe unterschritten werden, die bekommt man allerdings nicht einfach so.

Hier findest du einen Link zur Mindestflughöhe unter Sichtflugregeln (VFR).

https://de.wikipedia.org/wiki/Mindestflugh%C3%B6he

Verletzungen dieser Regeln kann man beim Luftfahrt Bundesamt oder bei der entsprechenden Behörde des Landes melden. Die werden dazu dann Untersuchungen einleiten.

Bei weiteren Fragen, einfach Fragen. ;-)

...zur Antwort

Das sind sie nicht, nein.

Der eingesparte Weg wird durch erhöhten Luftwiderstand, niedrigere Höchstgeschwindigkeiten und niedrige Attraktivität überboten.

Hoher Luftwiderstand (durch dichtere Luft) bremst nicht nur das Flugzeug stärker, es erhöht auch den Verschleiß und den Kraftstoffverbrauch sehr stark.

Die Triebwerke gängiger Verkehrsflugzeuge, bei denen sich überhaupt eine Frage nach dem "niedriger" stellen könnte, sind auf große Höhen optimiert.

Das alles erhöht natürlich auch die Kosten sehr stark.

Zusätzlich bleibt den Piloten weniger Reaktionszeit, sollte es Störungen am Flugzeug geben. Ein großes Passagierflugzeug kann theoretisch sogar ohne Triebwerke im Gleitflug landen. Ob die nötige Geschwindigkeit und Reichweite dann noch ausreicht, wenn man deutlich niedriger fliegt, ist zu bezweifeln.

Katastrophale Flugunfälle könnten sich vermehren, wenn so viel Verkehr in niedrigeren Höhen stattfindet.

Und zu guter letzt gibt es noch den Lärmaspekt. Flugzeugtriebwerke sind extrem laut. Fliegt man tiefer, verliert sich weniger Schall und das Fluggeräusch wird lauter. Wer in einer Flugschneise wohnt, kann davon ein Lied singen.

Insgesamt wäre es also wohl nicht von Vorteil, in niedrigeren Höhen Flüge mit hohem Passagieraufkommen durchzuführen.

...zur Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass es kein Bug ist.

In früheren Teilen (z.B. Harvest Moon DS) konnte man Kinder bekommen. Der Protagonist schlief dann immer im Einzelbett (außen) und der Ehepartner neben dem Kind im Doppelbett.

Da es hier genauso aussieht (und dein Spiel praktisch das Remake zum Vorgänger von Harvest Moon DS ist), gehe ich mal schwer davon aus, dass es gewollt ist.

Solange du vom Einzelbett aus schlafen gehen kannst, ist alles in Ordnung.

...zur Antwort

Rein vom Begriff her kommt es vielleicht auf die Worttrennung an.

Nationalsozialismus ist das eine.

International-Sozialismus gab es. Das war das, was sich im Ostblock "durchgesetzt" hat. Ein angestrebter Weltsozialismus bzw. -kommunismus. Hat mit dem Nationalsozialismus aber nicht viel zu tun.

Was ein Inter-Nationalsozialismus sein soll, weiß ich nicht.

Allgemein sind Nationalsozialismus und Faschismus in ihren Ideologien gegenteilig zum Sozialismus und Kommunismus.

Das heißt allerdings nicht, dass das eine schlecht und das andere im Umkehrschluss dann gut sein muss. Manchmal ist auch einfach beides kacke. ;-)

...zur Antwort

Inhaltlich ist die Frage schrott.
Im Kriegsfall geht die Oberbefehlsgewalt über die Bundeswehr auf den Bundeskanzler bzw. die Bundeskanzlerin ab. Dafür müssen keine Minister sterben.

Wenn die Minister aber eh schon tot sind, ist die Sache mehr oder weniger gelaufen.

Das mit der Teilkapitulation und "den Rest halten wir auf" hat schonmal nicht geklappt. Im letzten Krieg um genau zu sein.

Was ich machen würde: Erstmal die anderen gegeneinander auszuspielen versuchen. Mit 5 so extrem unterschiedlichen Systemen glaube ich nicht, dass man die nicht gegeneinander aufbringen kann. Dann wird um Deutschland herum gekämpft.

Das verschafft Zeit und ändert die Situation. Perfekt, um neue Pläne zu schmieden.

...zur Antwort

Das wird eigentlich schon durch Gai und Lee bewiesen. Hartes Training kann natürliches Talent bei weitem übertreffen.

Bedenke, dass Gai Madara getötet hätte, wenn dieser nicht die Vorteile als Jinchuriki des Jubiis gehabt hätte. Und Madara, der als Wiedergeburt von Indura praktisch von Geburt an der absolute Überflieger war, sollte nach reinem Talent wohl einem Typen, der nur Taijutsu kann, nicht unterlegen sein.

Die Technik, die Gai verwendet erfordert auch extrem hartes Training und ermöglicht buchstäblich das Überschreiten des eigenen Potenzials.

Außerdem: Ashura ist von Geburt an unbegabt und schwach gewesen und konnte nur durch hartes Training und Freundschaften so stark werden. Gleiches gilt für Naruto. Er war untalentiert, hatte nicht viele stärken und musste einfach hart trainieren, um zu dem zu werden, was er war.

Neiji hat auch trainiert, war aber ein Naturtalent, dass sein Byakugan schon sehr früh hatte und eh immer ein Überflieger war.

...zur Antwort

Sobald der Freundschaftswert hoch genug ist, benötigt das Pokemon noch ein Level-Up. Erst dann entwickelt es sich.

Durch das Erlernen von TMs erhöht sich der Wert nicht, bei der Lomi-Lomi-Massage in Konikoni City kannst du den Wert z.B. erhöhen (wahrscheinlich nur 1x täglich), zusätzlich in Imbissbuden auf dem Festival-Plaza, wenn du welche hast (fand den Festival-Plaza immer grausig und so langweilig, dass ich ihn nie wirklich benutzt hab in insgesamt mehr als 300h Spielzeit).

Eine vollständige Liste dessen, was du tun kannst, um den Freundschaftswert zu erhöhen, findest du hier:

https://pokewiki.de/index.php?title=Freundschaft#Ver.C3.A4nderung_des_Freundschaftswerts

Falls es nicht automatisch eingestellt ist, wähl noch 7. Generation aus.

...zur Antwort

Gegen Fruchtfliegen und kleine Fliegen helfen tatsächlich Ventilatoren. Gegen die Luftströmung kommen sie nicht an. Bioabfälle solltest du also möglichst unter diesem Luftstrom aufbewahren, damit sie nichts zu essen finden.

Und dann heißt es: Fenster auf und warten.

...zur Antwort

Das ist genau wie diese Fehlleitung mit dem Huhn und dem Ei.

Das Ei war zuerst da. Daraus schlüpfte ein Lebewesen, dass sich "entwickelt" hatte: Ein Huhn. Und das legte fortan nur noch Eier mit Wesen, die ihm gleichten.
Wer in Biologie aufgepasst hat, weiß, dass sich das Erbgut im Laufe des Lebens nicht so stark verändern kann, dass am Ende des Lebens ein komplett anderes Lebewesen entstanden ist.

"Lehre" ist einfach nur die Weitergabe von Wissen. Das machen viele Tierarten, um ihre Nachkommen auf die Welt vorzubereiten. Evolutiv ist das ein Vorteil. So muss nicht jede Generation aufs neue im "Try & Error"-Verfahren ausprobieren, was gut ist und was nicht.
Es macht sie überlebensfähiger und sorgt dafür, dass sie sich häufiger Fortpflanzen können, und so eben auch die genetischen Daten, die ein solches Verhalten begünstigen, stärker verbreitet werden.

Ganz klassisch: Survival of the fittest. Wer am besten angepasst ist, überlebt und gibt seine Eigenschaften weiter.

Irgendwann hat dann einfach einer diese Weitergabe von Wissen zu seiner Hauptbeschäftigung gemacht und wurde "Lehrer".

...zur Antwort