Wiso ist der Ausdruck "Halbdackel" eine größere Beleidigung als "Dackel"

1 Antwort

Ja, bei uns hier gibt's den "Seckel" und den "Halbseckel", wobei der Halbseckel auch als Beleidigung empfunden wird.

Wikipedia sagt zur Begründung: "Du Schôfseckel ist die gängige, bedauernde bis beleidigende Rüge einem Menschen gegenüber, der eine Handlung begangen hat, mit der man nicht einverstanden ist oder deren Konsequenzen man persönlich tragen muss. Den Begriff wird auch selbstbezeichnend verwendet, wenn eine größere Dummheit begangen wurde ("Ach, i Seckel!" oder "Ben i an bleder Seckel!") Mit dem Begriff wird oft ein Mensch bezeichnet, der als Schuldiger für irgendein Vorkommnis herangezogen wird ("Der isch am Ende der Seckel" = der Sündenbock, der Dumme) Im Pforzheimer Sprachgebrauch hat der Begriff keine beleidigende Bedeutung. Der Pforzheimer Seckel steht gleichgbedeutend neben Karlsruher Briganten, Freiburger Bobbele, und Konstanzer Seehasen. Dieser Begriff bezieht sich vermutlich auf Säckel als einem Geldsack und ist daher als Synonym für Wohlstand positiv besetzt. Dagegen ist Halbseckel auch in Pforzheim eine Beleidigung. Dieser Begriff steht für einen halbleeren Säckel, was bei einem Schwaben als Manko angesehen wird. Eine andere Deutung sieht den Begriff Pforzheimer Seckel als übernommenen Eigennamen an, der ähnlich wie das Schwabenalter ins Positive umgedeutet wurde. Gefährlich ist, als Karlsruher oder Pforzheimer das an sich harmlose Wort einige Kilometer weiter östlich im dann schwäbischen Dialektraum zu benutzen, da dasselbe Wort dort als sehr ordinär empfunden wird. Ein "badischer Seckel" ist harmlos, ein "schwäbischer Seckel" dagegen eine schwere Beleidigung."

Butz, wo kommst Du her? Bei uns wird der "Seckel", "Seggel" geschrieben.

0
@sheela2011

@ Sheela: Aus Pforzheim. Ich würde das persönlich auch lieber "Seggl" schreiben, weil man's auch so sagt. Woher kommst Du?

0

Hallo Butz,

das klingt nach 1647, als wir noch 360 Staaten in Deutschland hatten. Aber es ist interessant, wie leicht Landesgrenzen die "Meinung" ändern können.

0
@LittleArrow

Bin mir nicht sicher, ob ich diesen Kommentar verstanden habe. Was genau meinst Du?

0

Ich suche ein anderes Wort für Beleidigung?

Ich muss für eine Bewerbung schreiben warum ich gut darin bin, mit Kunden umzugehen und dort will ich halt schreiben dass ich mich ordentlich ausdrücken kann und nicht wie so ein Asi rede und den Kunden nicht beleidige. Ich suche ein bestimmtes Wort, da ich schreiben möchte, dass ich beim reden nie "böse" Wörter benutze.. mir fällt gerade keins ein, was ich in einer Bewerbung schreiben könnte.. Schimpfwörter? Beleidigungen? Vulgärere Ausdrücke?

...zur Frage

Umgangssprache verwischt zunehmend und führt zu Verwirrung

Hallo oder Moin wie wir hier im Norden Deutschlands eher zu sagen neigen.

Ich habe in letzter zeit festgestellt das viele umgangssprachliche begriffe in meinen Wortschatz Zugang finden die aus dem Süden kommen.

zwar fällt mir aktuell nur das Wort "Hinterfotzig" ein was Hinterhältig bedeutet und aus dem süddeutschen Raum kommt und dort nichts mit dem weiblichen Geschlechtsteil zu tun hat sondern "hinter dem Mund" also hinter dem Rücken reden bedeutet.

Durch solche Vermischung, ohne das man den eigenen Sprachraum verlässt kommt es dann oft auch beim Anwender aber eben auch beim Umfeld zu Empörung und Verwirrung. Ich habe das Wort Hinterfotzig nur zu einer Person gedacht, musste aber nochmal nachschauen was es genau bedeutet. wobei es dann aber auch 100% treffend war.

Nun wäre die frage, wie sollte man weiter damit umgehen wenn sich die Dialekt und umgangssprachlichen Worte weiter so vermischen damit umgegangen werden wenn am ende keiner mehr weiß was solch ein Wort bedeutet?

Ok ich habe Google gefragt und es herausbekommen. Aber das klappt nicht mit allen Worten und macht nicht jeder.

Und abschließend, "Moin" bedeutet "guten Tag" und nicht wie viele meinen Morgen ;)

...zur Frage

Ist der Ausdruck "Neger" eine Beleidigung?

Oder sogar verboten?

...zur Frage

Gilt der Ausdruck „Kanacke“ als Beleidigung?

Gilt der Ausdruck kanacke als Beleidigung?

Ich wurde von einem älteren Herren bei einer kleinen Auseinandersetzung als „kanacke“bezeichnet und „ich solle ich mein drecks Loch wieder zurück gehen wo ich herkomme“.
Ich würde den Mann sehr gerne anzeigen, bin mir aber nicht sicher ob das im Strafgesetz als Beleidigung gilt.

...zur Frage

Was kann ich ihm zum ersten Jahrestag schenken?

Hallo ihr lieben,

in 2 Wochen bin ich mit meinem Freund ein Jahr zusammen und ich hatte eine (finde ich) klasse Idee! Doch nur leider fällt mir dazu nicht mehr viel ein. Meine Idee, welche ich bereits zur Hälfte umgesetzt habe, ist folgende: ich habe eine Kiste gekauft, welche ich liebevoll beklebt habe. Auf den Deckel innen habe ich ein Foto von uns hinein geklebt, darüber habe ich "Ich liebe Dich, weil ...". Daraufhin habe ich ganz viele kleine Zettel geschrieben, worauf Gründe genannt sind. Auch kleinere Bilder von mir habe ich schon hinein getan. Nun fällt mir aber nichts mehr ein und die Kiste sieht noch wirklich sehr leer aus. Hat also noch jemand ein bis zwei Ideen für mich?
Liebsten Dank im Voraus!  :-)

...zur Frage

Wieso heißt Wasser auf Hygieneartikeln immer "Aqua" und nicht "Water"?

Hallo!

Wenn man sich die Inhaltsbeschreibung von Duschgels etc. durchliest, fällt auf, dass Wasser immer "Aqua" genannt wird. Wieso? Wenn es darum geht, dass es weltweit verstanden werden soll... Wieso nimmt man dann den lateinischen Ausdruck, wenn doch viel mehr Menschen Englisch sprechen? Und wieso ist "Aqua" der einzige Begriff in Latein, während die anderen Inhaltsstoffe auf Englisch gelistet werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?