Wieso wird ein Ablaichkasten verkauft wenn er als "Quälerei" gilt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

Das Problem mit den handelsüblichen Kästen ist 

a) sie sind oft zu klein und der Wasseraustausch gering, so dass die Hygiene schlimmer ist als in einer Rocherschale.

b) sie werden für Lebendgebärende empfohlen, was ich für unpraktisch halte.

zu b) Da setzt man dann also das trächtige Weibchen kurz vor dem Werfen in so ein Ding. Das ist stressig. Die Jungfische denken oftmals gar nicht daran, die sichere Zone aufzusuchen und werden doch gefressen.

Gerade für einen großen Wurf Lebendgebärende sind die Kästen nicht groß genug. 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wichtiger aber:

1. Warum sollten die Fische nicht gefressen werden? Zur bloßen Erhaltungs-Vermehrung von "ottonormal" Lebendgebärenden für das eigene Becken braucht man normalerweise gar nichts- irgendwann kommen ein paar im Becken durch, manchmal auch mehr als einem lieb ist. Viel wichtiger als ein Sicherheitskasten ist genügende Fütterung.

2. Warum sollte man die Fische  in so ein kleines Ding setzen, wo sie sowieso bald raus müssen? 

Der Nachteil, wenn man Lebendgebärende in einem Becken mit den Alttieren aufzieht, ist dass sie dann manchmal nicht die volle größe erreichen, weil sie "nicht im Futter stehen". Also das Futter nicht vor ihrer Nase ist bzw von den Alttieren weggefressen wird. Deshalb tendieren solche Nachzuchten dazu, von der Körpergröße her eher den Wildformen zu entsprechen, und nicht attraktiv genug zu sein, um sie weiterzugeben/zu verkaufen.

So ein Kasten löst das Problem nicht, weil man die Fische sowieso bald rauslassen muss, und das ist lange bevor die Fütterung keine Rolle mehr für das Wachstum spielt.

Also: Man will ein bisschen Nachwuchs: Gar nichts machen außer genug füttern und abwarten, Ceratophyllum ins Becken tun  als Versteck.

Man will Nachwuchs, dr von der Größe her verkaufswürdig ist (insbesondere bei Zuchtformen): Man braucht ungestörte getrennte Aufzuchtbecken, mindestens 2, ohne erwachsene Tiere.

--------------------------------------------------------------------------------

Das gilt für Lebendgebärende, nichts gegen Gerdkästen im Allgemeinen.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Juliaii,

der Grund, warum man diese Kästen nicht verwenden sollte, wurde ja ausreichen dargelegt, aber ich will noch einen weiteren hinzufügen, dass diese Dinger eigentlich sinnlos sind!

Sie heißen zwar Ablaichkästen, doch wie sollten denn in so einem kleinem Behälter zwei Fische für Nachwuchs sorgen? Zwei Fische deshalb, weil die Eier erst nach dem ablegen befruchtet werden!

Doch das wird einem beim Verkaufsgespräch nicht gesagt, darum sollte man sich immer vorher selbst erkundigen, sowohl beim Zubehör, wie auch beim Besatz! Oft genügt alleine schon der gesunde Menschenverstand!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich würd so ein Ding nicht reintun, die negativen Aspekte hast du schon aufgelistet und wenn ich Fische großziehe würd ich das sowieso nur im großen Becken machen in dem dann nur die Elterntiere drin sind und den ganzen Platz und ihre Ruhe für sich haben. Vor allem bei laichenden Fischen brauchen die Eltern viel Ruhe und eine stressfreie Umgebung um sich auf das Gelege konzentrieren zu können und das werden die in einem Ablaichkasten kaum haben 

Falls du vor hast Nachwuchs zu zeugen würd ich sagen da besorgst dir ein separates und ausreichend großes Becken um den Nachwuchs dort aufzuziehen

Warum so Kästen verkauft werden? Weil sich viele nicht im Klaren sind dass es eine Quälerei für die Fische ist und für die Teile bares Geld bezahlen (genauso wie bei vielen anderen Produkten in der Aquaristik)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil jedes Unternehmen eben nur ein Zweck hat : Gewinne machen. 

so Zubehoer sind fuer Verkaeufer eben ein Zusatzverkauf, zu den er vom Chef auch angewiesen wird, hab selber mal im einzelhandel gearbeitet. Nicht alles ist sinnig und nutzvoll leider :( 

Und hab selber seit nun ein Monat auch Platys, erst dachte ich die fressen alle, aber es ueberleben doch genug :) meine Guppys und Mollys haben ihren Nachwuchs zb komplett in Ruhe gelassen, was zur Folge hatte das es zu einen massiven Ueberbesatz kam, da war ich am Ende froh das ich alle abgeben konnte, die machen sonst echt das Becken voll. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?