Wieso sind Mondlicht und Sonnenlicht so verschieden?

12 Antworten

Müsste dann nicht das Mondlicht mindestens ähnliche Eigenschaften haben wie das Licht der Sonne?

Nein muss es nicht. Vergleiche das Licht einer Taschenlampe.

Wenn man in die Taschenlampe hinein sieht, blendet es stark. Es ist grell weiß usw. Beleuchtet man mit dieser Taschenlampe eine Graue Oberfläche ist die Reflektion nicht mehr grell und weiß.

Die Sonne z.B. leuchtet gelb und ist wärmend (das Thermometer steigt im Sonnenlicht). Das Mondlicht wirkt er grau und kühlt

Teste es mal wie folgend im Mondlicht. Ein Thermometer liegt in einer Pappschachtel ( kein Licht trifft das Thermometer) Das Andere Thermometer liegt unter einer Glaskuppel ( Vase oder Schüssel). Ergebnis beide zeigen die selbe Temperatur.

Manche Lebensmittel (Trauben, Früchte) kann man im Sonnenlicht trocknen und sie damit haltbar machen, während sie im Mondlicht schnell verfaulen.

Lebensmittel Faulen ohne Sonnenlicht schneller weil die UV Strahlung nicht mehr die Pilze und Keime abtötet. Das bisschen Licht was vom Mond kommt, ist ein Winziger Bruchteil des Eigentlichen Sonnenlichts.

Vergleiche das Licht einer Taschenlampe mit dem selben Licht wenn es von einer Schwarzen Oberfläche reflektiert wird. Da bleibt kaum Licht übrig.

Zudem kann der Mond selber nicht als Körper eine Kugel sein und zugleich ein Reflektor des Sonnenlichtes

Vergleiche. Geh in ein Dunklen Raum und beleuchte mit der Taschenlampe einen Fußball. Siehe da der Fußball reflektiert das Licht obwohl er selber nicht leuchtet und eine Kugel ist.

Leider finde ich hier bei Wikipedia null Antworten und auch die Schulbücher unserer Kinder helfen nicht weiter.

Du bist Also erwachsen. Mal angenommen der Mond Leuchtet selber... wie kommt dann der Halb Mond zustande?

Wenn du mit einer weißen Lampe auf eine Rote Oberfläche leuchtest, in welcher Farbe wird das Licht reflektiert? Im Normalfall rot. Die meisten Oberflächen absorbieren ("verschlucken") bestimmte Teile bzw. Farben des Lichts, sodass das zurückgeworfene Licht eine andere Zusammensetzung hat. Nur so können wir überhaupt Farben sehen. Um wieder das Beispiel aufzugreifen: Wir sehen rote Dinge nur als Rot, weil sie alle Farben bis auf Rot absorbieren und nur das Rote Licht ins Auge reflektieren. Ist natürlich bei jeder anderen Farbe so.

So ist es eben auch beim Mond. Abhängig von dem Material seiner Oberfläche reflektiert er nur bestimmte Teile des Sonnenlichts, und zwar offensichtlich mehr im blauen als im roten Bereich.

2

Das beantwortet die Fage leider nicht!

0
35
@chra81

Würde es schon, wenn du es verstehen würdest.

Also nochmal:

Die Oberfläche des Mondes verschluckt große Teile des Sonnenlichts, nur ein paar Prozent werden reflektiert.

Und außerdem kühlt Mondlicht nicht. Es wärmt aber auch nicht, weil es zu schwach ist, und weil vermutlich die unsichtbare Wärmestrahlung (Infrarot-Strahlung) absorbiert wird. Noch dazu ist der Mond nicht so groß, und je kleiner etwas ist, desto weniger kann es auch reflektieren.

1
2

Und ich leuchte auch nicht mit einer weißen Lampe auf eine rote Oberfläche, sonder mit der Sonne auf den Mond. Geht die Wärme der Sonne also beim Reflektieren verloren? Und was meinst du mit "Abhängig von dem Material seiner Oberfläche ". Wir kennen doch die Oberfläche oder? Ich dachte da gibt es nur Mondgestein? Und was ich auch nicht verstehe, der Mond reflektiert bei mir weder im blauen noch im roten Bereich.

0
51
Abhängig von dem Material seiner Oberfläche reflektiert er nur bestimmte Teile des Sonnenlichts, und zwar offensichtlich mehr im blauen als im roten Bereich.

Strenggenommen reflektiert der Mond sogar mehr im rötlichen Bereich als im Blauen. Die Farbtemperatur des Mondlichtes ist nur 4100 k im Vergleich zu etwa 5000 K des Sonnenlichtes.

Dass uns Mondlicht bläulicher erscheint, liegt an einem optischen Effekt

https://en.wikipedia.org/wiki/Purkinje_effect

0

Hallo chra81,

also Du versuchst uns mit derart hanebüchenen Behauptungen davon zu überzeugen, dass der Mond selber leuchten würde...

https://www.gutefrage.net/frage/wieso-leuchtet-der-mond?foundIn=list-answers-by-user#answer-277056842

LOL, nix für ungut.

Wenn ich so was schon lese:

Manche Lebensmittel (Trauben, Früchte) kann man im Sonnenlicht trocknen und sie damit haltbar machen, während sie im Mondlicht schnell verfaulen.

Oh, Wunder! Intensives Sonnenlicht führt zur Verdunstung von Flüssigleit, weshalb man Früchte im Sonnenlicht dörren kann. Während die feuchtkühle Nachtluft selbstverständlich diesen Effekt nicht hat.

Das Mondlicht wirkt er grau und kühlt (habs selbst getestet, das Thermometer sinkt im Mondlicht).

Also zwei Thermometer an verschiedenen Orten zeigen unterschiedliche Werte... wieder nicht besonders beeindruckend das... ;-) Kleiner Tipp: KEIN Licht kühlt. Das ist physikalisch völliger Unsinn.

Das Mondlicht wirkt er grau

Ja, das liegt am Material auf der Mondoberfläche. Der Mond hat nämlich eine recht niedrige Albedo, das heißt, er ist ein schlechter Reflektor. Erst mal reflektiert der Mond nur etwa 11% des einfallenden Sonnenlichtes (der Rest wird absorbiert, also "verschluckt"), zweitens erfolgt die Reflexion nicht bei allen Wellenlängen gleich gut.

Keine unsinnigen Verschwörungstheorien bitte. Der Mond leuchtet nicht selber. Dafür ist er viel - VIEL - zu klein.

2

Die zwei Thermometer sind an verschiedenen Orten, aber nur 5 Meter voneinander entfernt. Da kann ich mir den Temperaturunterschied nicht anders erklären. Am Tage zeigt mir das Thermometer im Sonnenlicht auch höhere Temperaturen als das im Schatten.

Über kühlendes Licht hab ich in Physik allerdings auch nie was gehört.

Wieso sind Sonnenlicht und reflektiertes Sonnenlicht dann aber so verschieden? Wenn der Mond also 11% des Sonnenlichts reflektiert, müsste dann nicht das Mondlicht zumindest noch etwas Restwärme haben?

Du sagst einerseits der Mond sei ein schlechter Reflektor (aber dafür erscheint er mir recht hell), andererseits sagst du er leuchtet nicht selber.

Wieso sollte die Annahme - der Mond leuchet selbst - eine Verschwörungstheorie sein? Müsste es dafür nicht einen Kreis von Verschwörern geben? Ob der Mond nun aber reflektiert oder selbst leuchtet.....das alles passiert auch ohne Zutun von Menschen oder Verschwörern. Wir können nur Fragen stellen und nach möglichen Antworten suchen. Ist es dabei verboten Dinge zu hinterfragen? Insbesondere wenn mir die bestehenden Modelle keine Antworten liefern?

Es gibt z.B. die Evolutionstheorie und es gibt die Schöpfungslehre! Oder es gibt z.B. Christentum und Islam. Jeweils 2 deutlich verschiedene Ansichten. Sag mir, welches ist nun die jeweilige Verschwörungstheorie?

0
51
@chra81
Die zwei Thermometer sind an verschiedenen Orten, aber nur 5 Meter voneinander entfernt. Da kann ich mir den Temperaturunterschied nicht anders erklären.

So macht man schlicht kein Experiment. Es kommen eine Reihe von Faktoren in Frage. Windgeschütztheit, Unterschiede in der Oberfläche, an der die Thermometer hängen, unterschiedliche Temperatur zu Beginn des Abkühlungsprozesses,....

Wenn man so etwas nachweisen will, muss man sauber(!) gewährleisten, dass es keinen anderen Einfluss geben __kann__ als den des Mondlichtes. Das bedeutet, dass die beiden Thermometer exakt nebeneinander, in gleicher Weise windgeschützt, in gleicher Weise mit Luft in Kontakt kommend, auf derselben Oberfläche und mit derselben Ausgangstemperatur vor dem Abkühlungsprozess sein müssen.

Ein sauberes Experiment führt man durch, indem man sich immer und immer wieder selber kritisch fragt: Welche Einflüsse könnten den von mir gemessenen Effekt hervorrufen, an die ich noch nicht gedacht habe und welche Änderung in der Versuchsanordnung könnte diese Einflüsse eliminieren?

Man stellt nicht einfach einen Temperaturunterschied fest... und nennt die physikalisch am unplausibelste Erklärung dadurch belegt.

Am Tage zeigt mir das Thermometer im Sonnenlicht auch höhere Temperaturen als das im Schatten.

Völlig andere Größenordnung der Einflussfaktoren - und daher kein Argument.

Über kühlendes Licht hab ich in Physik allerdings auch nie was gehört.

Wirst Du auch nie. Licht ist eine elektromagnetische Welle... und die trägt immer Energie mit sich und überträgt deshalb immer auch Energie an die Oberflächen, auf die sie einfällt.

Es gibt kein kühlendes Licht.

Du sagst einerseits der Mond sei ein schlechter Reflektor (...), andererseits sagst du er leuchtet nicht selber.

Ist kein Widerspruch.

Der Mond hat eine recht dunkle, schlecht reflektierende Oberfläche. Die verschluckt mehr Licht als sie reflektiert.

Du sagst einerseits der Mond sei ein schlechter Reflektor (aber dafür erscheint er mir recht hell)

Du vergisst hier erst einmal den Himmel selbst. Tagsüber kriegen wir so viel Licht von der Sonne, dass das gestreute Sonnenlicht in der Atmosphäre den gesamten Himmel "blau" und taghell macht. Das Mondlicht reicht dafür ganz offensichtlich NICHT aus. Du machst also schon mal einen Fehler, wenn Du nur den Helligkeitseindruck von Sonne und Mond alleine vergleichst.

Aber selbst wenn: Du kannst stundenlang in den Vollmond schauen, ohne dass Du Dir die Augen kaputt machst. Probiere das bitte auf keinen Fall mit der Sonne aus: Es dauert nicht einmal eine Minute, bevor Du Deine Augen irreparabel geschädigt hast, wenn Du direkt in die Sonne schauen würdest.

"Gefühlte" Helligkeitsunterschiede sind meistens schlicht nicht so exakt gemessen... wie sauber gemessene Helligkeitsunterschiede.

Tatsächlich beträgt die Albedo des Mondes knapp 0,12, was heißt, dass etwa 11-12% des einfallenden Lichtes wieder reflektiert werden. Nur um das noch einmal deutlich zu machen: Das heißt NICHT, dass 11% des Lichtes, das uns am Tag von der Sonne erreicht, nachts vom Mond auf die Erde reflektiert wird. Der Anteil ist sehr - SEHR - viel kleiner.

Wieso sind Sonnenlicht und reflektiertes Sonnenlicht dann aber so verschieden?

Sind sie nicht. Das behauptest nur Du.

Hier in diesem Paper in Abbildung 5 auf Seite 5 von 9 ist ein Vergleich der (normierten) Spektren. Man sieht deutlich, dass die wichtigsten Fraunhoferlinien des Sonnenlichtes - etwa die Wasserstofflinie H α bei gut 650 nm in beiden Spektren deutlich zu sehen ist.

https://s3.amazonaws.com/academia.edu.documents/38738524/FinalPublication_0031-9120_48_3_360.pdf?AWSAccessKeyId=AKIAIWOWYYGZ2Y53UL3A&Expires=1523751659&Signature=J45i6P3COJLhupUT2qklk%2Fr%2FLnU%3D&response-content-disposition=inline%3B%20filename%3DBy_the_light_of_the_silvery_Moon_fact_an.pdf

Wieso sollte die Annahme - der Mond leuchet selbst - eine Verschwörungstheorie sein?

Weil Du sehr viel bestens bestätigtes Wissen schlicht leugnen musst für die Annahme, dass der Mond selbst leuchtet:

  • die Mondlandung
  • die Erklärung der Mondphasen
  • die Erkenntnisse über die Vorgänge im Innern der Sonne, also dass Sterne ihre Energie über Kernfusion beziehen... und damit eigentlich die gesamten Kenntnisse der Astrophysik

Meinem Hinweis bist Du ausgewichen: Der Mond ist VIEL zu klein, um selber leuchten zu können. Über welchen physikalischen Prozess soll denn Deiner Ansicht nach der Mond leuchten?

Ist es dabei verboten Dinge zu hinterfragen? Insbesondere wenn mir die bestehenden Modelle keine Antworten liefern?

Du hast gleich mehrere physikalisch völlig unhaltbare Ansätze in Deine Annahme eingebaut, die Du stillschweigend übergehen möchtest:

  • Licht ist NIEMALS kühlend, kann es gar nicht sein
  • der Mond ist viel zu klein, um selbst leuchten zu können
  • wir haben den Mond aus allernächster Nähe untersucht, bemannt und unbemannt... und nirgends hat er geleuchtet.
1

Vampire diaries Sonne mond fluch

Irgendwie versteh ich das nicht. .. Irgendwann heißt es ja dann dass es den sonne mond fluch gar nicht gibt aber irgendwie gibt es den ja schon weil sich Werwölfe nur bei Vollmond verwandeln können und Vampire nicht ins Sonnenlicht gehen können. .. Kann mir jemand erklären wie das jetzt ist

...zur Frage

Der Mond reflektiert die Sonne , seit wann ist das klar?

Mir ist bewusst , dass bereits 550 v. Chr. ein anatholischer Philosoph die Theorie aufstellte , dass der Mond das Licht der Sonne reflektieren könnte. Wurde diese Theorie bestritten oder verfechtet? Ist diese Theorie wieder in Vergessenheit geraten? Und ab wann wurde es 100% klar , dass das Licht des Mondes von der Sonne kommt ?

...zur Frage

Wird der Blitz einer Atombombe vom Mond reflektiert?

Also ich mein das so: Wenn es Nacht ist, auf der einen Seite der Erde explodiert eine Atombombe und man steht auf der anderen Seite der Erde, könnte man dann den Mond kurz aufhellen sehn oder geht das nicht? Weil der Blitz von einer Atombombe ist ja 10000 mal heller als die Sonne, da hab ich mir die Frage mal gestellt :) Freue mich über jede Antwort/Meinung/Theorie ;)

...zur Frage

Werden die Menschen jemals au der Sonne laufen können ?

Halo ; ich häbe grade ein bißchen gedräumt und habe mir so gedacht, wie irre das doch ist, dass Leute auf dem Mars und dem Mond leben könnten oder zumindest waren!!! Ich frage mich, ob ihr glaubt das auch mal Menschen auf der Sonne laufen werden? Ich weiß das es dort da ziemlich heiß sein Sol. Aber wenn man im Winter hin fährt geht das doch bestimmt oder? im Winter kühlt die Sonne doch auf 20-w0 grad ap oder ???

...zur Frage

Wird man schneller braun wenn man nass ist?

Hey leute! Ich hab mal gelesen dass, wenn man braun werden will, man draußen sport treiben sollte, weil der Schweiß das Sonnenlicht reflektiert und dann wird man schneller braun. Stimmt das? Und würde das dann theoretisch auch funktionieren wenn man sich einfach mit Wasser nass macht oder? Und noch eine frage: Kann man auch braun werden wenn man zum Beispiel in einem Café sitzt und die sonne durch die Scheiben auf dich scheint? Oder dringt das Licht dann nicht so richtig durch? Danke für alle Antworten :)

...zur Frage

Schadet Sonnenlicht den Augen, wenn die Pupillen geweitet sind?

War vorhin beim Augenarzt für eine routinemäßige Netzhautuntersuchung, sodass meine Pupillen mit Tropfen geweitet wurden. Es war ein sehr sonniger Tag heute und ich hatte von mir aus nicht an eine Sonnenbrille gedacht. Als ich die Praxis verlassen hatte, schirmte ich mit meiner Hand dann das Sonnenlicht ab und schaute ohne Ausnahme auf den Boden, bis ich zu hause war, da die Sonne sonst viel zu extrem geblendet hätte. Können die Augen durch das Sonnenlicht, dass ja auch durch den Gehweg reflektiert wird in so einem Fall Schaden nehmen? Als ich dann später das Haus noch einmal verlassen hatte, trug ich auch eine Sonnenbrille. Geblendet hat es aber trotzdem noch, wenn Sonnenlicht seitlich oder oben drüber durchgedrungen ist, sodass ich meine Augen trotzdem zukneifen oder ganz schließen musste. Der Augenarzt hatte bezüglich Augenschutz nichts gesagt und in englisch-sprachigen Foren wird auch von Fachärzten versichert, dass dadurch kein Schaden entsteht. Stimmt dies?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?