Wieso sind Katzen immer so untreu?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Grüß dich, Ask4Answer.

Katzen sind nicht untreu sondern EIGENwillig.

Versetz dich doch mal in die Lage einer Miez: du liegst chillend wo rum - Sonne scheint - alles super - bis dir plötzlich ein Eimer Wasser übergekippt wird.

So geht es dem Geschnurr, wird es plötzlich angelangt und das vllt. gar noch am Bauch, den man nur eben lüftete und nicht zum Kraulen zeigte.

Im Schrecken wird dann schon mal hingelangt oder auch, weil du diverse Signale nicht erkannt hast.

Dir bleibt nur, ihre Körpersprache zu lernen: http://www.tierfreund.de/katzenverhalten-korpersprache-und-lautsprache/

LG + viel Erfolg.

Lieben Dank für den Stern, :-)

0

Weil sie eigenwillig sind, das ist ja grad das tolle an Katzen! Und sie sind nicht "untreu" sondern erbarmungslos ehrlich: sie kommen schmusen wenn SIE es wollen, und sie kratzen oder hauen ab wenn WIR sie nerven! 

Davon mal abgesehen bist du garantiert auch mal abweisend oder nervig... und es würde dir auch nicht passen wenn jemand dich "erziehen" wollte wie es ihm gefällt...

Katzen sind nicht untreu, solange sie sich bei dir wohlfühlen.

Katzen sind einfach emotional unabhängig.

Strafst du einen Hund mit Missachtung, dann ist er unglücklich, machst du das mit einer Katze ist es ihr relativ egal.

Sollten wir Menschen uns ein Beispiel dran nehmen, dann gäbe es kaum noch emotionale Erpressung und nur der tatsächliche Wert der Beziehung würde eine Rolle spielen😏

L. G. Lilly

Katzen sind wie sie sind. Okay das klingt jetzt flach. Aber sie sind eben nicht für jeden das richtige. Vielleicht bist du eben mit Hunden glücklicher. Oder vielleicht wartest du noch auf die perfekt für dich geeignete Katzenrasse, die eines Tages gezüchtet wird. Ich mag meine Katzen jedenfalls so wie sie sind. Sie machen halt ihr Ding und deshalb ist es doch umso toller wenn sie uns mögen... bei dem Hund ist das ja quasi selbstverständlich.

Weil sie ein freies und eigenwilliges Wesen haben und nicht dazu auf die Welt gekommen sind, des Menschen Schmusebedürfnis zu befriedigen.

Man muss Katzen in ihrer Eigenart respektieren, statt von ihnen zu erwarten, dass sie jederzeit in der Stimmung sind, in der wir sie gerne hätten.

Außerdem sind sie keine Menschen und keine Schmusebabys, sondern Raubtiere. Man muss ihnen schon "artgerecht" begegnen, ihre Natur und individuelle Eigenart respektieren und darf keine unangemessenen Erwartungen haben.

Aha, man füttert sie also durch, nimmt sie in sein gemütlichen, warmes Zuhause auf und das soll der Dank dazu sein ? Achso, sie dürfen ihr Schmusebedürfnis befriedigen, wir aber nicht ;) ? Du weißt ganz genau was ich meine...

1
@Ask4Answer

Genauso ist es. Damit muss man leben, wenn man ein Katzenmensch ist. Du darfst Dir dafür ansehen, welch stolzes, eigenwilliges Wesen eine Katze ist. Sie ist ehrlich und zeigt, wonach ihr gerade nicht ist. Das können wir uns als Mensch oft leider nicht erlauben. Gönne es ihr und nimms mit Humor.

9
@Ask4Answer

Genau so ist es. Du darst sie füttern und richtig pflegen und du darfst auf ihre Forderungen eingehen, gestreichelt zu werden - so lange SIE Lust hat.

Die Katze hat keinen Vertrag mit dir geschlossen, in dem sie vereinbart hätte, dass sie sich dankbar zeigen müsste oder verpflichtet wäre, dir irgend etwas zurückzugeben.

Wenn du die Verantwortung für sie übernommen hast, dann musst du sie artgerecht versorgen und ihre Natur und Eigenart respektieren und solltest sie gerade darum lieben, weil sie so frei, selbstbestimmt und eigenwillig ist.

Wenn dir jemand gehorchen soll und dankbar mit dem Schwanz wedeln soll, dann darfst du dir keine Katze anschaffen. Das könnte eher mit einem Hund klappen.

9
@landregen

@Ask4Answer

Kommst du mir zu schnell,

gibts a deftig Schell!

Zisch und fauch -

Ruhe verflüchtigt sich in Rauch

Will gefragt sein,

ob es mir behagt,

bevor - werd ich angelangt.

Dann murr und schnurr ich fein,

schliesse dich im Kokon meiner Liebe ein

1

Deswegen mag ich Siam die ist Menschen anhängig halb Katze halb Hund!

Wenn du Ergebenheit willst solltest du doch lieber zu Hunden wechseln. Hunde sind dafür gemacht, im Rudel zu leben und erkennen den Menschen als Chef an

Katzen leben im Sozialverband, überleben aber für sich. Die sind unabhängig. Eine Katze ist nicht undankbar wenn sie nicht kommt. Sie ist dankbar wenn sie kommt. 

Kratzen heißt üblicherweise, dass man miez genervt hat und die subtilen Anzeichen, dass ihr was nicht passt, übersehen hat

Wer von einem tierischen Partner ständig gleichbleibendes Wohlverhalten erwartet, könnte der vielleicht... – nur 'ne Frage – vielleicht auch für einen menschlichen Partner einfach noch nicht reif genug sein?

Katzen haben im Gegensatz zu Hunden einen eigenen Willen, das heisst, das sie sich manchmal zurückziehen, das man sie nicht einfach hochnehemen kann oder auf Bestellung kuscheln wollen. Das muss man wissen und versuchen, zu respektieren.

Auch, wenns schwer fällt :)

Es sind nun mal starke Persönlichkeiten. Nicht jeder ist als Katzenhalter geeignet.

Assozierst du das gerade von meiner vorletzten Frage :0 ?

0
@Ask4Answer

Ich habe bei Dir keine weiteren Fragen zu Katzen finden können. Katzen sind nicht untreu, sie gehen auf andere Menschen zu, wenn ihnen danach ist und sie freundlich sind. Du wirst trotzdem die Hauptperson für Deine Mieze sein, aber Katzen unterwerfen sich halt nicht wie Hunde. Das muss man wissen, wenn man sich welche zulegt ;-)

4

Katzen sind genau so treu und lieb wenn man sie richtig behandelt...
Die Einstellung von Katzen ist halt sie ist perfekt die des Hundes hab mich lieb... Also ist sie anspruchsvoller aber wenn alles läuft wie sie will ist sie genau so wie ein Hund

Weil es eben keine Hunde sind!

Genau DAS macht Katzen so liebenswert! Wenn du etwas brauchst was sich völlig DEINEM Willen unterwirft, dann wird eine Katze niemals sein Tier sein!

Hunde haben Herrchen - Katzen haben Personal! 

Ich habe auch gehört das Katzen ein kurzes Gedächtnis haben. Deswegen ist denen egal was du sagst oder wer du bist.

Blödsinn! 

Katzen merken sich ewig wenn du was falsches gemacht hast! Da musst du schon laaaange Zeit schleimen und bestechen bevor du um Gnade ihrer Hoheit bitten darfst! 

6
@Repwf

Oh ja! Genauso merken sie sich wenn du ihnen geholfen hast... dann sind sie dir ewig dankbar und zeigen das auch!

4

gch: wieder jemand, der was gehört hat, was Blödsinn ist, und der es dann auch noch ungeprüft weitergibt und als richtig verkauft.

2

Wäre schlimm, wenn sie stromlinienförmig wären.

Dann wären es nämlich keine Katzen mehr.

Deshalb gibt es auch Menschen, die mit Katzen nicht klarkommen.

Und von Untreue sprechen auch nur die, die keine Ahnung haben. Schlimm so etwas.

Was möchtest Du wissen?