Wieso sehen viele Menschen in der Türkei aus wie Eurpäer?

10 Antworten

Altas . Türkei von Mittelmeer bis Aserbeidjan , viele Klimazonen bedingen verschieden äußere Optiken . Nordseemenschen aus heimischen Familien sehen in Westeuropa auch anders aus als die einheimischen Alpenländler.

Das osmanische Reich hatte seine maximale Ausdehnung in den Jahren ab 1600 erreicht. 

Damals reichte es bis an die Grenzen von Wien in Österreich heran. Dadurch sind viele Menschen aus dieser Region in die Türkei gekommen. 

Spezieller sind noch die Janitscharen

Es sind Krieger die sich aus den Kindern von eroberten Landstrichen zusammengesetzt haben. Sie wurden damals zur Ausbildung in die Türkei gebracht. 

Wikipedia erklärt das ganze genauer: https://de.wikipedia.org/wiki/Janitscharen

Natürlich sind ihre Nachfahren in der Türkei geblieben. Mit ihren teilweise blonden Haaren fallen sie natürlich auf. 

Deine Frage ist zwar älter, aber ich beantworte sie mal trotzdem.

Die meisten Türken in Deutschland kommen aus Zentralanatolien, Ostanatolien oder südostanatolien. Dort sind die Menschen überwiegend dunkler. Diese Regionen sind auch verhältnismäßig ärmer und deshalb kamen die Leute als Gastarbeiter damals nach Deutschland.
Die europäische Seite der Türkei (Thrakien) und Westanatolien sind wohlhabendere Regionen. Von diesen Regionen kamen sehr wenige Menschen nach Deutschland. Die Menschen aus diesen Regionen haben eher europäische Gesichtszüge, grüne/blaue Augen, helle Haare und helle Haut. Im Norden gibt es auch viele helle Türken.

in Zentralanatolien haben die meisten Menschen jedoch zentralasiatische Züge.

0

Was möchtest Du wissen?