wieso hat nicht jedes auto 6 oder mehr gänge?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Knappere Drehzahlsprünge durch viele Übersetzungen sind gerade bei kleinvolumigen Motoren (wenig Dreh-Moment) erforderlich, um immer im günstigen Drehzahlbereich zu bleiben (analog zu Fahrrädern mit 21 Gängen). Wenn man die Drehzahl-/Drehmomentkurve eines Smart sieht, wird man feststellen, dass die max. Leistung/das max. Drehmoment nur bei einer ganz geringen Drehzahlbreite zur Verfügung steht, bei der man den Motor halten sollte. So ist es sinnvoll, den Motor bei dieser Drehzahl zu betreiben; und da bieten sich sechs oder sieben Gänge an (es gibt heutzutage auch schon Sieben- Gäng-Getriebe in Serien-Fahrzeugen). In Rennmotoren mit "spitzer Leistungscharakteristik" ist das nahezu schon Standard. Pauschal kann man sagen: Je großvolumiger der Motor, mit umso weniger Gängen kommt er aus.

Stimmt, die ollen Amischlitten haben oft nur 3 Gänge^^ Kenne einen der fährt im Standgas 30 xD

0
@Bujin

Die Spitze: das 2-gängige Chevrolet Powerglide-Getriebe das noch in den 60ern angeboten wurde, übrigens auch in deutschen Opel. Da gabs in Europa schon so manches Auto mit 4 oder 5 Gängen. :D

0

die devise beim 6. gang lautet geringere drehzahl, höheres drehmoment.

0
@ChrisCross90

@ bujin: die haben deshalb nur 3 gänge, weil damals technisch noch nicht mehr realisierbar war. für den verbrauch und die beschleunigung allerdings mehr als schlecht

0

Es ist Unsinn, dass ein 6. Gang Sparsamer anzusehen ist, als ein kleinerer Gang. Das hängt von Deiner Fahrweise ab. So lange Du im unteren Drehzahlbereich fährst ist jeder Gang sparsam. Ausserdem, je mehr Gänge ein Auto hat, desto kleiner ist die Übersetzung eines jeden Ganges. Du musst also zwangsläufig öfter Schalten. Ein großes Beispiel liefern größere LKW´s bei denen man noch die untersetzten Gänge schalten muss.

  • Sechs Gänge gibt es für die meisten Fahrzeuge, sogar teilweise serienmäßig.
  • Der sechste Gang ist sparsamer, da die Drehzahl des Fahrzeugs niedriger ist, als im fünften Gang
  • Es gibt Fahrzeuge mit mehr als 6 Gängen. Einige haben sogar 8 Gänge wie z. B. der Mercedes SLS AMG, allerdings besitzt der dann eine Automatikschaltung

6 gänge gibt es nur bei leistungsstarken motoren.

das übersetzungsverhältnis ist in dem gang groß, dh. bei hohen geschwindigkeiten dreht der motor nicht so hoch wie im 5. und hat daher einen geringeren verbrauch. ein kleiner motor kann das dafür benötigte drehmoment nicht aufwenden.

Zu meiner Zeit hatten die Autos nur 4 Gänge. Den 5. Gang hatten nur sehr wenige Autos. Mitlerweile ist der 5. Gang zur serie geworden.