Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr Mädchen/Frauen Klamotten im Schrank eures Sohnes findet?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine gute Idee und wenn sie dich Darauf anspricht packst du alles aus

Ich würde sie einfach darauf ansprechen und nicht solche Spielchen spielen.

Wenn mein Sohn Frauenklamotten im Schrank hätte, würde ich mich wundern und mich fragen ob er mir eine Freundin verheimlicht. Es wäre für mich voll und ganz okey, wenn er so etwas machen wollen würde, und deshalb fände ich es besser wenn er da ehrlich zu mir wäre und es nicht verstecken würde.

Hallo GARAD0Sch15,

nehmen wir an, mein Sohn würde ein kleines Geheimnis hüten (wobei ich eher davon ausgehe, dass es zwischen uns keine Geheimnisse geben bräuchte), wäre ich sicherlich überrascht.

Ich würde ihn in aller Ruhe und bei guter Gelegenheit ansprechen, schmunzeln und das Gespräch auf Kleidung bringen. Dabei würde ich ihm eine Ansicht von mir teilen, dass wir uns mit unserer Kleidung immer Ausdruck verleihen. Im Verlaufe des Gesprächs käm es vielleicht auf seine weitere Kleidung - oder ich würde einfach das Gespräch dorthin bringen, um zu sagen: alles, was wir in unserem Schrank oder in unseren Schubladen haben, darf uns immer je nach Moment und Gefühl einen Ausdruck verschaffen.

Wenn Deine Mutter für einen Ausdruck einer möglichen weiblichen Dimension eher (noch) nicht so aufgeschlossen sein mag - kann eine überraschender Moment eher verwirren. Somit macht es in meinen Augen Sinn, Deine Mutter an diese Dimension heranzuführen.

Da mögen sich - ohne, dass es sich auf Dich bezieht - immer Beispiele finden; und die Thematik mag Dich mit fünfzehn Jahren eben interessieren. So könnte Ihr zu dem Thema ins Gespräch kommen: Deine Mutter auch im Laufe des Gesprächs oder weiterer Gespräche eine Meinung äußern. Und einer weiblichen Dimension Ausdruck zu verleihen, bietet in sich - und selbstverständlich in Deinen Augen und Deiner Schlussfolgerung - einen Größeren Freiraum für einen Menschen.

Dann kannst Du durchaus fragen, was sie sagen oder meinen würde, wenn Du plötzlich in Frauenkleidung vor ihr stehen würdest. Sie wär vielleicht von dieser Offenheit überrascht, aber ggf. schon an das Thema herangeführt. Vielleicht mag sie sagen: das käme mal darauf an - oder Du sagst: für einen Spaß. So geht ihr gemeinsam ins Modehaus - und es darf eine kleine Modeschau zwischen Euch beiden geben.

Vielleicht kommen dann so ein paar Sachen neu in Deinen Kleiderschrank - und wenn Du schon Sachen hast, sind die dann in den nächsten Tagen, wo es Deine Mutter mal nicht unbedingt mitbekommt, auch neu - wenn auch nicht mehr ganz so neu.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Lebenserfahrung und persönliche Anschauung

Ich würde ihn darauf ansprechen und einfach fragen, wenn sich herausstellt dass mein Sohn dann ein Cross dresser wäre würde ich ihn unterstützen und mit ihm Schoppen gehen, ich würde mich freuen, egal was mein Kind wäre, ich möchte meinem Kind dann auch Toleranz beibringen.

Wenn es ein Fetisch ist dann würde ich es nicht sagen. Ansonsten würde ich in Ruhe das Gespräch suchen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit einiger Zeit part-time CD

Was möchtest Du wissen?