Wie kann ich mich vor meiner Mutter als Crossdresser outen?

6 Antworten

Vielleicht ist es auch ein Ansatz auf die Ungerechtigkeit hinsichtlich des Kleider-Portfolios für Herren und Damen hinzuweisen.

Für Frauen gibt es von jedem einzelnen Kleidungsstück mind. 10x mehr Auswahl: andere Schnitte, andere Stoffe, andere Farben, andere Accessoires, sei Schuhe (mit / ohne Absatz, mit Riemchen, Stiefel, ...), Strümpfe (mit Rüschen, Nylons, Netz, ...) , Hosen (Leggings, Coulotte, 3/4.tel, 7/8.tel,...), Blusen (streng, weit, lasziv, halbtransorent...)... von Kleidern und Röcken ganz zu schweigen.

Frage vorsichtig, ob es nicht ungerecht ist, dass Frauen alles (auch Männergarderobe) tragen dürfen, umgekehrt das aber wegen der "gesellschaftlichen Konventionen" für Männer verpöhnt ist.

Noch ein Detail: dienHälfte der heutigen Frauen-Garderobe waren in früheren Zeiten Männern vorbehalten (hohe Absätze und Rüschen (Rokokko), Coulotte-Hosen (franz. Revolution), Stiefel) aber heute angeblich für Herren untragbar.

Tatsächkich hat ein Mann mehr Achtung vor seinen Mitmenschen, wenn man seine Frau prügelt oder mit Drogen auf'm Schulhof dealt, als wenn man Frauenkleider trägt.

Und warum eigentlich Du das nicht machen darfst, obwohl Du Dich danach verzehrst.

Natürlich musst du die Frage "aushalten" ob Du schwul bist.

Dann stelle die Gegenfrage: was würde das ausmachen? Würde sie Dich dann verstoßen?

Gib' mal Rückmeldung, ob und wie Du es angegegangen bist und wie die Reaktion war?

Permanent weibliche Kleidung tragen wollen, bedeutet ja nicht nur, dass Deine Eltern Bescheid wissen, sondern auch Dein gesamtes soziales Umfeld. Hast Du Dir darüber schon Gedanken gemacht. Sich das erste Mal mit Freunden im Rock treffen oder im Kleid zur Schule gehen, das sind schon gewaltige mentale Anstrengungen.

Es ist auch die Frage, ob Du Dich nur weiblich kleiden möchtest (DWT bzw. Transvestit) oder als Frau leben möchtest (Transgender)? Bist Du Dir darüber im Klaren? Wenn ja, dann gehe zu Deiner Mutter in eibner ruhigen Minute und spreche darüber.

Hi, ich kann dir nur raten es langsam angehen zu lassen. Warte auf den richtigen Moment wenn ihr beide entspannt seit und wenn du dich bereit dafür fühlst. Setze dich zu ihr und schaut mal ein Film zusammen reinzufällig ein mit mädchen in der hauptrolle. Mein Sohn helen ist empfehlenswert. Dann sagst du ihr das du gerne mal frauenkleidung tragen würdest bei euch zuhause.

Ist es schlimm als Mann Frauenkleidung zu tragen?

Hallo Leute mein Freund trägt gerne privat bei sich zu hause Frauenkleidung (z.B.:Einen Rock eine Leggings oder auch mal eine Bluse) er trägt aber keinen Beha oder Slips oder so was was man eh nicht sehen kann. Er will aber auch keine Frau sein und meine Fragen sind jetzt :

  1. Wie nennt man Männer die gerne Frauenkleidung tragen aber keine Frau seien wollen?

und nun zur 2. Frage :

Ist es schlimm als Mann Frauenkleidung zu tragen? Bei der Frage würde ich gerne eure Meinung hören ihr müsst eure Meinung auch nicht begründen.

Meine Meinung (Wenn sie jemanden Interessiert):

Ich finde es nicht schlimm weil er ja im nachhinein auch nur Kleidung trägt. Wir wissen zwar das die Kleidung für Frauen gemacht ist, aber was wäre wohl wenn Leggings für Männer gemacht worden wären? Genau! Dann würden heutzutage Frauen wahrscheinlich keine Leggings tragen. Warum auch sie würden dann ja Männerkleidung tragen es würde wahrscheinlich höchstens ein paar Frauen geben die Leggings dann tragen würden um zu testen wie sich Männerkleidung anfühlt. Ich habe zwar kein Interesse Frauenkleidung zu tragen aber von mir aus könnte man es ruhig so machen das es nicht mehr sowas wie Frauen und Männerkleidung gibt sondern einfach so ist das jeder alles tragen kann was er will ohne den Hintergedanken zu haben : Ich trage gerade (als Mann) Frauenkleidung. Oder auch : Ich trage gerade (als Frau) Männerkleidung. Denn ich wette das selbst die meisten Jugendlichen Jungs die das grade lesen auch schon mal einen Rock oder eine Leggings tragen wollte. Hab ich recht Jungs? xD

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?