Wie verlege ich Laminat in der Gästetoilette?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Patches,

der Toilettentopf ist auf zwei Seiten mit einer Schraube zum Boden hin fixiert. Diese Schrauben sind zu lösen, wenn eine Silikonnaht zwischen Porzellan und Boden ist, ist diese zu entfernen, und dann kann der ganze Topf entnommen werden.

Dafür vorher das Wasser am Spülkasten abdrehen und diesen zuvor in die WC-Schüssel leeren. Dann den Topf vorziehen und zB. in die Dusche stellen (vorsicht, es wird noch Wasser im WC sein).

Jetzt kann das Laminat ganz normal im Raum verlegt werden. Evtl sogar bis ganz nah an die Wände heran. Der Raum scheint klein genug, daß der Laminat-Boden keine Ausdehnungen hat, so daß später der Randbereich einfach mit Silikon zu den vorhandenen Wandfliesen verschlossen werden kann.

Abschließend, nach dem Verlegen, einfach wieder den Porzellantopf an Zu- und Ablauf anschliessen (einfach einstecken), und ihn wieder auf dem Boden verschrauben. Zur Sicherheit noch die Silikonfuge zum Boden herstellen - fertig.

Ein Ausschneiden der Fläche im Boden gibt nur Probleme und führt zu weiteren Schwierigkeiten und undichten Stellen.

Ja der Raum ist nur 3qm. Das probier ich gleich! Wenn das klappt, dann spring ich in die Luft und klatsch in die Hände, wenn nicht dann hoffe ich, dass die Versicherung zahlt :)

0

Eine Frage noch: Ich hab mir das jetzt nochmal durch den Kopf gehen lassen. Wenn ich die Toilette entferne und dann das Laminat verlege, dann muss ich vermutlich da wo die Löcher waren auch noch das Laminat bohren, damit die Löcher für das festschrauben wieder frei gelegt sind. Das ist wohl doch bissel schwierig für mich denke ich? Oder ist das kein so Hexenwerk? Ich weiss das ist ermessenssache aber findest Du das schwierig?

0
@Patches1

Das ist kein Problem. Es wird ja auch noch dadurch erleichtert, dass du nicht genau die Mitte der Schrauben erwischen musst, da da ja auch ringsrum etwas Luft sein muss. Wenn du keinen so grossen Bohrer hast, kannst du die Loecher auch viereckig mit der Stichsaege ausschneiden.

1
@Patches1

Ja, wie Horst schon schreibt: es darf etwas großzügiger offen sein, da das WC das Loch noch rund 2 cm abdeckt.

Oder aber die Löcher einmessen, mit einem 10mm-Bohrer durch das Laminat gehen und darunter die Original Bohrlöcher mit Dübel  einfach wiederverwenden. Klappt einfacher, als man es sich vorstellt :)

PS: Danke für das Kompliment. Es freut mich, wenn dir mein Fachwissen hier weiterhelfen kann :)

1

Also ich wuerde auch noch eine Folie unter dem Trittschall empfehlen, um eine Ausdehnng des Laminats durch Restfeuchte im Boden auszuschliessen.

Ansonsten wie es "die Raumgentur" schon vorgeschlagen hat. Nur wuerde ich an den Waenden etwas mehr Luft lassen (ca 8mm) und Sockelleisten verwenden. Aber das ist dann Geschmackssache. Durch meine Erfahrung weiss ich halt, dass das Silikon, entweder hochgequetscht oder reissen wird,weil das Laminat immer irgendwie arbeiten wird, je nach Luftfeuchtigkeit.

6 mm sind bei einem so! kleinen Raum nicht erforderlich, 2-3 mm müßten genügen

1
@Silo123

Und warum sollte man das riskieren, wenn die Fuge doch leicht von den Sockelleisten abgedeckt wird? Das Traegermaterial besteht aus extrem runtergetrocknetem Holz (auch MDF besteht aus Holz}, wo es ganz normal ist, wenn es sich bei hoher Luftfeuchte um 0,5% ausdehnt.

1

Die Dämmung schneidest du einfach aus, diese muss auch nicht 100% genau sein. Ich kann mir aber nicht vorstellen dass Laminat bei einer Standtoilette gut aussieht, gerade weil der Laminat arbeitet und du ringsherum einen Zentimeter Abstand halten musst. Da hält dann auch kein Silikon. Ansonsten einfach eine Schablone aus Pappe herstellen. Für die Toilette hätte ich anstatt Laminat Klick-Vinyl gewählt.

Ich bin halt extrem günstig an Laminat gekommen und da es sich um eine Mietwohnung handelt und Vorbesitzer die Fliesen nicht gut verlegt haben (kein richtiger Untergrund, sodass bei jedem Schritt die Fliesen brechen) wollte ich es verschönern ohne soviel auszugeben. Meinen Vermieter möchte ich da eher raushalten, damit es keine Mieterhöhung wegen sowas gibt. Danke für Deine Antwort.

0
@Patches1

Ist ein guter Hinweis, dass es um die Toilette nicht so gut aussehen könnte. Hmm? Meinst Du da gibt es mit dem vorhandenen Material eine gute Lösung?

0
@Patches1

eine Mieterhöhung wird es bei einer notwendigen Bodensanierung nicht geben dürfen, auch wenn es immer mal wieer versucht wird. Aber einen eigenen Boden drüberzulegen ist auch zulässig, sofern er bei Bedarf wieder rückstandsfrei entfernt werden kann, was bei einem schwimmend verlegten Laminat ja gegeben ist. Nur mach es ordentlich, um weniger Arbeit und mehr Spaß am Ergebnis zu haben: verlege den Boden durchgehend und stelle das WC auf den neuen Oberboden.

2
@DieRaumagentur

Das würde ich gerne, aber das WC ist so ein altes, wo das Wasser untendrin steht. Ich müsste das dann Schadenfrei abmontieren. Nicht dass ich dann einen Wasserschaden fabriziere. Oder geht das einfach. Ich muss das alleine machen, denn mein Freund ist da nicht ganz so praktisch und wäre da nicht ganz so hilfreich. Ich mache so etwas lieber in Ruhe und alleine, aber geht das alleine mit dem Klo abmontieren? Abmontieren traue ich mir zu, aber bei der Toilette weiss ich nicht so richtig...

0
@Patches1

oh, ich habe zu spät gesehen, dass Du oben die Entfernung der Toilette schon erklärt hast! Vielen Dank!

0

So weit ich weiß gibt es flexible Randleisten (aufgerollt), hatte zwar noch nie welche in der Hand, könnte aber klappen.

1
@GravityZero

nein, außer mehreren cm dicken, unsauberen Silikonwülsten, die aber als Sanierungsfuge keine Dichtung ersetzten, gibt es keine schöne und gute Lösung, einen Schräg aufsteigenden Porzellantopf mit einem senkrecht abgeschnittenen Laminatboden zu verbinden. ^^

1
@DieRaumagentur

haha..... vielleicht stopf ich einfach Klopapier drumrum (Gefärbtes versteht sich....)

0

Du hast schon viele gute Tipps bekommen.

Was ich mich jetzt beim Drübergrübeln aber frage: Ist Laminat sa überhaupt eine gute Lösung. Laminat im WC- würde ich spontan irgendwie nicht machen.

Aber wenn da jemand Erfahrung mit hat und meint, es gäbe keine Bedenken, warum nicht mal was anderes probieren?

Im bad würde ich es nicht machen und könnte das begründen, aber Gästetoilette? Da entstehen ja keine hohen Luftfeuchtigkeiten.

Und Spritzwasser (Händewaschen)- da kann ich aus Erfahrung sagen, daß das kein Problem ist. Ich habe durchaus Laminat unter einem Waschbecken: Gästezimmer und nein : keine Probleme.

Genauso wie im Wohnzimmer 👍

haha, Scherzkeks

1
@Patches1

Warum? 

Deine Frage: Wie verlege ich Laminat in der Gästetoilette?

Meine Antwort: Genauso wie im Wohnzimmer. 

Blöde frage, blöde antwort :D 

0
@LaQuica

Vielleicht hättest Du meine Ergänzung zu der Frage erst noch lesen sollen?? Ausserdem gibt es keine blöden Fragen......das weiss ich ganz genau....das hat mein Lehrer  immer gesagt! Damals als das Freibier noch ´ne Mark gekostet hat und man noch barfuss in die Socken gschlüpft ist !

0
@Patches1

Die Ergänzung zur Frage ist keine genaue Frage. Deine einzige eindeutige Frage lautet nunmal Wie man im Gästewc Laminat verlegt :D 

Aber mach dir nichts drauß, ich mach das absichtlich.. Ich finde man muss nämlich drauf achten wie man alles sagt bzw.  Formuliert da eben sonst genausowss auftreten kann :D Missverständnisse ^^

1
@LaQuica

hehe, Du hast ein "s" an "draus" zuviel gehängt und ein "a" bei "genausowas" vergessen. Das könnte unter Umständen missverstanden werden....Aber da ich ganz schön schlau bin, habe ich gut kombiniert und konnte ohne Probleme verstehen "ws gnau Du mnst".... ;D (ich habe früh gelernt, dass wenn ich mit einem Finger auf einen anderen zeige, dass dann drei auf mich zurückzeigen :)  Schönen Abend Dir noch.

1
@Patches1

Tja so schnell kann die Technik einen blöd darstehen lassen wa :D

1

Was möchtest Du wissen?