Wie nennt man die Sprache die früher geredet wurde?

12 Antworten

Im hohen Mittelalter sprach man Mittelhochdeutsch (und zuvor Althochdeutsch, wobei der Übergang wohl fließend war). Der Eindruck einer gewählten Sprache liegt wohl daran, dass wir heute nur ausgewählte Werke in Mittelhochdeutsch kennen, wir bekommen nicht mit, was der "einfache Mann" auf der Straße sprach. Denn der konnte damals in der Regel weder lesen noch schreiben.

Freilich sprach auch der eine Art von Mittelhochdeutsch (nur mit einem vielleicht etwas anderen Stil, den können wir heute aber nicht zu 100% nachvollziehen, weil unsere Quellen allesamt aus dem gebildeten Bereich stammten - Adel, Klerus, ein paar Minnesänger und Dichter).

»Ich zôch mir einen valken   mêre danne ein jâr.
dô ich in gezamete   als ich in wolte hân
und ich im sîn gevidere   mit golde wol bewant,
er huop sich ûf vil hôhe   und floug in anderiu lant.

http://gutenberg.spiegel.de/buch/verschiedene-gedichte-4559/15

Die Falknerei war dem Adel vorbehalten. Ich denke, dass auch z.B. der Hufschmied damals so ähnlich sprach, vielleicht mit einer etwas anderen Ausdrucksweise (einem anderen Soziolekt, linguistisch gesprochen). 

Welche Epoche meinst du denn genau? Die deutsche Sprache hat sich kontinuierlich entwickelt, von Generation zu Generation sprach man immer etwas anders (wie in unseren Zeiten auch). Und zu jeder Zeit gab es sprachliche Unterschiede zwischen "einfacheren" Menschen und gebildeteren oder höhergestellten. Und es gab auch Zeiten, in denen die Gebildeten eher Französisch oder Lateinisch sprachen.

Wenn du es nur für ein Theaterstück brauchst, kannst du dir ja z. B. einen mittelhochdeutschen Text besorgen, den kannst du dann nachahmen. Wahrscheinlich musst du ihn ein bisschen an unsere Sprache anpassen - ungeübte Zuhörer würden ihn sonst kaum verstehen.

sondern so eine höher gestellte Sprache

Die allermeisten Menschen waren Bauern, Knechte, vielleicht Handwerker und die haben garantiert keine "höher gestellte Sprache" gesprochen.

Lediglich bei Hofe hat man sich zu jeder Zeit einer äußerst gestelzten Ausdrucksweise befleißigt.

Vielleicht ist https://de.wikipedia.org/wiki/Konversation_%28Gespr%C3%A4ch%29 für Dich von Interesse?

Lies mal den Simplicisimus von Grimmelshausen, da hast du deine vergangene höhere Sprache.

Am Hofe wurde je nach der aktuellen Mode gerne in Französisch bzw. Italienisch parliert.


Was möchtest Du wissen?