Wie mit Trauer umgehen, Katze ist gestorben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich mußte meinen Brösel auch vor knapp 2 Jahren (25. März) ebenfalls mit mindestens 19 Jahren einschläfern lassen. Ein ganzes Jahr hatte ich es noch geschafft, ihn immer wieder aufzupäppeln, aber dann ging nichts mehr. Ich kann Dich gut verstehen und fühle mit Dir.

Laß Deine Trauer zu, weine, wenn Dir danach ist. Es wird Menschen geben, die das nicht verstehen, aber das sind sicher weder Deine guten Freunde noch Deine Familie. Dein Kater gehörte mit zu diesem engen Kreis, und alle die, die ein Herz haben, werden ihn vermissen.

Meine Tiere wurden immer im Garten begraben

In einem Karton, mit Decke, Futter,Spielzeug und dem Gedicht von der Regenbogenbrücke von Paul Dahms, denn ich glaube, daß ich, wenn ich dort über die Brücke gehen muß, meine Tiere wiedersehen werde. Vielleicht töstet Dich diese Aussicht ja auch.

Irgendwann wird Dir eine andere Katze begnen, die Deine Hilfe braucht, und dann kannst Du davon ausgegehen, daß Dir Dein verstorbener Kater sie geschickt hat. Man kann niemals das eine gegen ein anderes austauschen, aber der alte Kater wird immer einen Platz in Deinem Herzen haben. Gib einem neuen Tier eine Chance, Dich zu trösten, Dein Kater hätte nicht gewollt, daß Du traurig bist. Du hast ihmgeholfen, sein Leben lebenswert zu machen, ihn geliebt und umsorgt. So ein Glück hat nicht jedes Tier.

Also laß Deine Trauer zu, Du wirst sehen, es wird mit der Zeit besser, und dann bist Du vermutlich bereit für etwas Neues. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst mal mein Beileid.

Es ist immer schwer, wenn ein geliebtes Wesen, sei es nun Mensch oder Tier von uns gehen muss, allerdings nur für diejenigen, die zurück bleiben.

Trauere ruhig um Deinen Kater und weine um ihn, denn das erleichtert. Wenn Du jemanden hast, mit dem Du darüber reden kannst, so mach das, denn auch das erleichtert die Trauer ein wenig.

Denke an die schöne Zeit zurück, die Du mit Deinem Kater hattest und wenn Du nicht mehr in Tränen ausbrichst, wenn Du an Deinen Kater denkst, dann könntest Du Dir ja auch wieder eine oder 2 Katzen holen, für die Du sorgen musst.

Deinem Kater geht es jetzt gut, er hat keine Schmerzen mehr und ich denke, dass er vom Katzenhimmel auf Dich herabschaut.

Ich habe für jede meiner verstorbenen Katzen einen kleinen Keramikengel gekauft, auf dem die Namen, Geburts- und Todesdaten der Katzen stehen und so habe ich auch ein Andenken an die Katzen.

Dein Leben soll und muss weitergehen. Du wirst sicher noch einige Zeit um Deinen Kater trauern und das sollst Du auch. Aber denke auch an Dich selber, denn Dein Leben geht weiter. Mit der Zeit wird das besser werden, denn die Zeit heilt alle Wunden und seien sie noch so gross.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Worte haben mich sehr berührt. Ich kann Deinen Schmerz eins zu ein nachvollziehen !

Was soll ich sagen ?

Du darfst weinen , und Du darfst traurig sein ...Es ist schlimm, dass Du nun allein mit Deiner Sehnsucht bist . 

Doch Du hast  Zuneigung vergeben- und zurück bekommen , die  so nicht jeder erleben darf....

Weine nicht , dass er nun fort ist , sondern sei glücklich diese wunderbare Zeit mit ihm erlebt zu haben .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinerede
22.03.2016, 17:15

Wunderbare Worte von Dir!♥

1

Das ist schlimm für dich. Gegen die Trauer kannst du direkt nichts tun. Zeit heilt alle wunden, das macht dich jetzt vielleicht sogar sauer das ich das schreibe weil es dir sicher jeder sagt. Aber es stimmt halbwegs, auch ich verlor schon geliebte Tiere/ Menschen und du wirst nach einiger Zeit feststellen das es dir besser geht. Ich wünschte ich könnte dich irgendwie besser trösten aber ich fürchte du musst deine Trauer ausleben um damit klar zukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

erstmal will ich sagen, dass mir das sehr, sehr leid tut mit deinem Kater.

Aber das Leben geht weiter. Du kannst ihn nicht das ganze Leben lang hinterher trauern. Das gehört nun mal im Leben dazu. Irgendwann stirbt jeder.

Das soll aber auch nicht heißen, dass du Erinnerungen wegschmeißen sollst. Nein. Er ist und bleibt immer noch ein Teil deines Lebens!

Du könntest dir einen neuen Freund besorgen. Es muss ja nicht gleich auch ein Kater sein.

"Dont cry because it is over. Smile because it happened!"

Merk dir diesen Satz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh ich trauere mit und kann das gut nachfühlen.

Der beste Freund ist weg und das tut sehr sehr weh.

Gerad weil er so alt war.

Meiner war auch fast 19 und musste eingeschläfert werden und es hat mir fast das Herz gebrochen,weil er so toll war und einmalig im Charakter.

Weißt du was wir gemacht haben um ihm ganz Nahe zu sein? Wir haben ihn einäschern lassen und eine ganz kleine Urne gekauft.

Dann haben wir einen kleinen Altar liebevoll mit seinen Bildern in einem Extraregal hergerichtet und dort steht er seit 2 Jahren.

Manche sagen es sei doof so etwas zu machen,aber wir wollten das so und uns geht es gut damit.So ist er immer bei uns.

War nicht billig,aber für diesen kleinen Schatz auch nicht zu teuer.

Hatte er verdient bei so viel Freude und Trost welches er uns geschenkt hat.

Vielleicht kommt es ja auch für dich in Frage.

Einmal Drückerchen und Alles Liebe für dich.

http://www.dietierbestatterin.de/de/Tierurnen/Alle-Tierurnen/?gclid=CLfyo4LV1MsCFclsGwodYWcO6Q

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?