Katze muss eingeschläfert werden...?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Der Verlust einens Haustieres ist oft mit das schlimmste Gefühl, welches man erleben kann.

Der fehler den du machen wirst, ist darüber nach zu denken, das deine Katze jetzt gestorben ist.Jedoch lebt es weiter, in deinem lieben Herzen. Denke nicht daran, das es jetzt nicht mehr da ist, sondern denke an die schönen Erinnerungen die du mit ihr hattest.

Vielleich schreibst du einfach mal einen Dankesbrief an deine Katze, mit allen Dingen die dir so gut gefallen haben, die lustig waren. Lege den Brief dort hin, wo du ihn oft sehen kannst und zurück denken kannst.

Deiner Katze geht es bestimmt ganz gut im Katzenhimmel und sie hat mir ausgerichtet, das sie dich ganz doll lieb hat und nicht will, das du wegen ihr traurig sein musst :-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor genau 2 Jahren mußte ich meinen Lieblingskater Brösel einschläfern lassen. Vorgstern hat jemand hier ein Bild von seiner Katze gepostet, die genauso aussieht, wie mein Kater. Ich mußte sofort weinen, weil ich immer noch traurig über den Verlust bin. Meine beiden verbliebenen Katzen sind auch schon mindestens 12 und 13, ich darf gar nicht daran denken, daß ihnen etwas passiert.

Es tut mir sehr leid, daß es keine andere Möglichkeit für Deine Katze gibt. Trauer kann dauern, man muß sie zulassen. Weine, wenn Dir danach ist. Denke an die schönen Momente, sie hat ein tolles Leben gehabt, ist ziemlich alt geworden, Du hast ihr alles gegeben, was möglich war. Mich tröstet immer das Gedicht von der Regenbogenbrücke von P. Dahms. Ich bin ganz sicher, daß ich meine Katzen auf der anderen Seite wiedersehe.

Das Erlösen ist das einzige, was Du für Dein Tier noch tun kannst. Laß es nicht allein, es hat verdient, in Deinem Arm einzuschlafen und Dich zu spüren. Du bist zwar traurig, aber Dein Tier leidet. Meine Katzen habe ich immer im Garten begraben, mit Lieblingsspielzeug, einer Decke und Futter, damit der Weg über die Regenbogenbrücke nicht zu lang wird. Manchmal habe ich auch einen kleinen Brief beigelegt. Das wird sicher nicht jeder verstehen, hat mir aber immer das Gefühl gegeben, es richtig gemacht zu haben.

Du wirst sehen, irgendwann kommt eine andere Katze um die Ecke, die weiß, daß bei Dir ein Platz freigeworden ist. Man kann ein Tier nicht durch ein anderes ersetzen, aber Deine Katze wird immer eine Ecke in Deinem Herzen haben. Ich wünsche Dir und Deiner Katze schmerzfreie Stunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habeebe
28.03.2016, 01:23

ich danke dir

0

Hey! Keine schöne Situation, tut mir sehr leid für Dich. Sei jetzt aber nicht egoistisch, Deine Katze hat Dir die ganze Zeit vertraut und war für Dich da - jetzt sei Du für sie da und lass sie gehen wenn es Zeit ist. Das ist der letzte und grösste Liebesbeweis, den Du ihr geben kannst und sie wird es Dir irgendwie, irgendwann danken. Sie geht nun ihren nächsten Weg - gute Reise Kätzchen. Begleite sie mit guten Gedanken, das macht es ihr und auch Dir leichter. Trotzdem wirst Du einige Tage sehr traurig sein - das ist normal und gehört so. Lass es zu und denke viel an die gemeinsame Zeit und an alle schönen Erlebnisse mit ihr. Gruss Don

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh nein,das tut mir wahnsinnig Leid für dich.Versuche dich abzulenken:Triff dich mit Freunden,rede mit jemandem.Erweise irgendwie deiner Katze eine letzte Ehre,mit der du dann aber auch wirklich abschließt.Hänge kein Bild von ihr auf,das erinnert dich dann nur immer an sie und macht dich traurig.Nimm vielleicht ein letztes mal Abschied von ihr,lass es aber dann gut sein.Auch wenn es dir schwer fällt,versuche,nicht immer an sie zu denken.Guck ein paar Comedy-videos auf Youtube,gönn dir etwas!Treibe Sport,ließ ein tolles Buch.Aber es passiert dann natürlich sehr oft,dass du abends,wenn du im Bett liegst,wieder an sie denken musst,und anfängst zu weinen.Lass dann ruhig deine Geühle raus,das hilft dir,alles besser zu verarbeiten.Ich wünsche dir ganz viel Glück für die Zukunft. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Tier leidet, musst du es als eine Erlösung sehen und nicht als einen Verlust.

Ihr wird's besser gehen. Erinner dich einfach an die schönen Zeiten in denen sie nicht gelitten hat und versuche das Positive darin zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid für dich ;(! Aber für deine Katze wird es das Beste sein wenn sie erlöst wird <3 Denk drann dass es ihr daoben sehr gut gehen wird <3 Dieser Gedanke hat mich bei meiner Rennmaus wieder etwas fröhlich gestimmt. ❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich danke euch für die netten zusprüche! Das hilft mir ein wenig..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm... wie wäre es mit einer anderen Katze so als Ersatz.... Vielleicht wird sie nicht deine alte Katze komplett ersetzen können, aber du wirst nicht mehr so einsam sein, als wenn du keine hättest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk an die katze sie hat schmerzen sogesehen würdest du es ihr nur npch schwerer machen musste das ganze auch schon mal durchmachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir echt leid mit deiner Katze. Wirklich. Aber versuch nicht an ihr fest zu halten. Lenk dich ab. Häng mit anderen Tieren ab. Aber wenn du dauernd nur an sie denkst dann wird das nur schlimmer. Und hör in der nächsten Zeit keine Depri Lieder oder so. Ich wünsch dir echt viel Glück und es tut mir echt leid und mein Beileid... :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tipps gibt es da keine, ich hatte das Gleiche mit meinem Hund auch hinter mir. Das ist einfach hart. Das einzige was ich dir auf den Weg geben kann - in dem Moment als er starb war ich für einen Moment erleichtert das er nicht mehr leiden musste, auch wenn der Verlust extrem schwierig ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?