Wie kann ich mir diese Jugendsprache abgewöhnen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immerhin fällt es dir wenigstens auf....und Sorgen machst du dir ja bereits.

Etwas sprachliche Anpassung ist vermutlich ganz normal.....aber achte drauf, dass das nicht "deine" Sprache wird. Kommt bei Chefs/ Kunden etc meist nicht so gut an.

16

Bei Chefs oder Kunden kommt diese Sprache zum Glück nicht an, trotzdem aber störts mich.

1
39
@perfectingday

Genau. Ich denke, wenn du einfach drauf achtest...dann wird es auch nicht dein üblicher Wortschatz.

0

Vielleicht solltest du dich mehr mit älteren Menschen umgeben, die nicht so reden. Guck dir lieber dort was ab und wandel es so um,dass es zu dir passt und nicht gestellt klingt. 

Dieses "Alter " ist im Berufsleben nicht so passend und sollte langsam aus deinem Wortschatz verschwinden. 

Vielleicht bist du leicht beeinflussbar, dass du diese Dinge schnell " nachplapperst ". Dann konzentriere dich, darauf, und benutze andere Wörter. 

Ist alles Übungssache. 

16

Danke der Rat könnte mir schon helfen, aber wie soll ich das ganze machen wenn ich schon täglich mit meinen Kollegen in der Ausbildung zusammen bin?

0
46
@perfectingday

Sind die alle so jung, da wird es doch ältere Kollegen geben?  Ansonsten lesen, da erweiterst du auch deinen Wortschatz. 

0

Ich habe 3 Jahre bei MC gearbeitet und die Mitarbeiter haben immer nur sehr kurze und unvollständige Sätze formuliert.

Am Ende hatte ich deren Floskeln auch drauf und es war nicht so leicht das wieder los zu werden.

Unser täglich Umfeld prägt und leider!  

Abändern kannst Du es z. B. durch schreiben, indem Du "hochdeutsche" Sätze bildest ohne komische Abkürzungen, das hilft schon einmal.

Wenn Du beim Sprechen merkst, dass Du den Satz, das Wort anders formulieren wolltest, dann mach das auch.

Wie kann ich mir diese "unsichere Sprache" abgewöhnen?

Ich verwende oft Wörter wie z.B. : eigentlich,irgend-wann-wie-wo,vielleicht usw. Und anstelle des Wortes "Ich" verwende ich "man". Wie kann ich mir das abgewöhnen und sicherer sprechen ? Am Selbstbewusstsein liegt es nicht, es ist eine reine Gewohnheit.

...zur Frage

Kann man seine Sprache verlernen?

Ich hab mich mal gefragt wenn man z.B. dir sprache deutsch perfekt kann aber ganz alleine auf der Welt lebt so wie die Höhlenmenschen nur eben alleine würde man die Sprache dann verlernen wenn man niemanden hat mit dem man reden kann? Im Alltag bemerken wir es ja nicht aber wir reden jeden Tag mit anderen Menschen...so bleiben wir doch "mobil" aber wenn es niemanden gäbe mit dem man reden kann würde mans eine Sprache dann verlernen und zu seinen Instinkten zurück kehren was meint ihr dazu?

...zur Frage

Warum werden mit dem Tier Schlange negative Eigenschaften verbunden?

Morgen zusammen,

wenn eine Person zB sehr hinterhältig ist oder sich oft zum eigenen Vorteil verstellt, dann hört man ja oft, dass er/sie eine Schlange ist, aber Tiere, was Schlangen eben auch sind, sind doch gar nicht hinterhältig oder verstellen sich. Die Folgen nur ihren Instinkten und tun, was in ihrer Natur liegt.

Woher kommt das?

Danke im Voraus.

LG

...zur Frage

Jugendsprache definition von Wörtern

Hallo, ich schreibe in ein paar Tagen eine arbeit über Jugendsprache und habe leider so gut wie keinen schimmer was ich nun lernen soll. Unser lehrer hat gesagt, dass er uns einen text gibt der in der jugendsprache verfasst wurde, somit müssen wir also die einzelnen wörter 'analysieren' z.B.: Naturwollsocken - starke Beinbehaarung. Ist eine metapher da es sowohl einen bild sender (Wollsocken) als auch einen Bildempfänger (Beinbehaarung) sowie eine gemeinsamkeit (Beide halten warm und umschliessen das Bein) gibt. Da aber nicht alle Wörter der Sprache aus metaphern bestehen wollte ich Fragen wie man andere definieren kann z.B. Anglizismen.

Danke im Vorraus !

...zur Frage

Gespräche führen aber wie trotz krankheit?

Hallo erstmal und frohes Neues nachträglich.

Also ich habe folgendes Problem,

seit c.a 1 Jahr habe ich eine nicht bekannte Chronische Kopfkrankheit die mir die Fähigkeiten zum Denken genommen hat. Durch diese Krankheit sind sehr viel Zukunftsträume zerbrochen (anderen Beruf lernen oder Studieren und vor allem "Redner werden"). Ich habe es geliebt mich mit anderen Menschen zu unterhalten.. oftmals auf dem Heimweg von der Arbeit, in der Straßenbahn mal einfach mit Fremden mal so Smalltalk geführt.. ich liebte es einfach oder auch auf Partys mal so los geschwätzt.

Seit ich die Krankheit habe, erspüre ich keinen drang mehr mich zu unterhalten z.B Silvester mit Freunden gefeiert und an den ganzen Abend habe ich nur 7-8 Wörter gesagt.. zum einen Teil weil mir nichts einfällt (kann ja nicht "Denken") zum anderen Teil weil ich keine lust habe (auch wegen der Krankheit).

Es macht mit Depressiv weil so sehr ich mich auch anstrenge und Konzentriere.. mein Kopf bleibt Leer. (unwissenheit lässt auch grüßén)

Es will auch keiner mit mir zu tun haben und habe auch keinen engen Freund der mich versteht oder mit den ich mal richtig reden kann und das schlimmste dabei ist durch diese Krankheit merke ich mir nichts neues (fühlt sich wie ein Stein in meinem Kopf an der alles Blockiert und Abstoßt) (z.B Autoführerschein werde ich nie machen können)

Versuche auch mit Frauen bei Single apps zu lernen wie man sich wieder anständig unterhält doch alles erfolglos.

Ich versuche mich zu ändern aber ich weis nicht wie und wo ich anfangen soll.. es geht einfach nicht

Ich bitte euch helft mir!

...zur Frage

Jugendsprache/Kiezdeutsch?

Guten Abend liebe Community, Es geht um die Jugendsprache. Habt ihr einige beispiele wie z.B der Satzbau, Grammatik oder Schreibweise darunter "leidet". Wer ist für die Jugendsprache und wer meint , dass die deutsche Sprache verkommt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?