Wie ist Laktose aufgebaut?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was genau verstehst du denn nicht? Du hast doch sicher schon herausgefunden, dass Zucker im Allgemeinen Verbindungen von Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff sind. Lactose ist ein sogenannter Zweifachzucker (Disaccharid). Das bedeutet, er besteht aus zwei Einfachzuckern (Monosacchariden). Ein Monosaccharid ist grundsätzlich ein Ring aus fünf oder sechs Kohlenstoffatomen, mit eingebautem Sauerstoff und Wasserstoff. Laktose besteht aus den beiden Monosacchariden Galactose und Glucose. Beide enthalten sechs Kohlenstoffatome. Wenn du es genauer haben möchtest, kannst du sagen, es handelt sich um D-Galactose und D-Glucose. Das D bezieht sich auf eine andere Darstellungsform als der mit den Ringen, nämlich der Fischer-Projektion, und steht für "dexter" (rechts). Möchtest du dazu mehr wissen oder reicht das für den Anfang?

Ach ja, und bei der Darstellungsform mit den Sechsringen ist es üblich, die C- und H-Atome nicht einzuzeichnen. Man zeichnet nur die Ringe und O-Atome. An jedem Knick befindet sich ein C-Atom. Unter Berücksichtigung deren Vierbindigkeit muss man den Rest mit H auffüllen. Verstanden, oder soll ich das nochmal erklären?

Und ganz nebenbei würde mich interessieren, wieso und in welchem Fach du eine Hausarbeit über Lactose schreibst, obwohl du nicht so viel mit Chemie anfangen kannst ;-)

Ähmm Bio 😀 auf die Idee bin ich bloß gekommen weil ich selber betroffen bin.... und der Aufbau ist so gut wie das einzig chemische undes solle auch nur 5 deuten sein. meine nicht Chemie Kenntnisse stehen mir also nicht allzusehr im Weg 😊

0

auf dem bild siehst du ja 2 ringe. das sind 2 zucker in ihrer ringform. die verbinden sich (durch irgendwelche milchbildenden enzyme) zu einem zweifachzucker - lactose






"[...]besteht aus den beiden Molekülen D-Galactose (ein bestimmter zucker, dessen genaue form durch den namen vorgegeben ist) und D-Glucose (siehe vorne - gemeinhin als dextrose bekannt, aber diese form ändert sich durch die reaktion zu lactose), die über eine β-1,4-glycosidische (beta heist, dass das oh ganz rechts nach oben geht; 1-->4 zeigt an, welche c-atome sich verbinden um die 2 einfach zu einem zweifach zucker zu machen; glycosidisch ist die bezeichnung für die verbindung) Bindung verbunden sind. Nach IUPAC (irgendwann beschlossene ofizielle, genormte nomenklatur - was man wie nennen soll) wird Lactose (trivialname/ "umgangssprache") als 4-O-(β-D-Galactopyranosyl)-D-glucopyranose (das ist schwer) bezeichnet.
[...] ringförmiger Struktur vor, wobei Galactose
(ausgangszucker 1) und Glucose (ausgangszucker 2) über eine β-1,4-glycosidische (siehe oben) Bindung miteinander verbunden sind. In wässrigen Lösungen liegen im Gleichgewicht die α- und β-D-Glucoseeinheiten (der rechte ring. die ganz rechte oh gruppe kann sich von oben nach unten (bzw andersrum) drehen, wenn der ring aufgeht. dann wird aus dem alpha ein beta (bzw andersrum)) teilweise auch als offenkettige Form (entsteht auf natürliche art und weise, wird durch temperatur zusätzlich angeregt) vor, zudem kann eine Mutarotation (ring geht auf, dreht sich teilweise, geht wieder zu - alpha wird zu beta (und andersrum)) beobachtet werden."





du kannst gerne nachfragen, wenn du was genauer wissen willst. oft hilft aber auch wikipedia, wo alles mit bildern verdeutlicht ist.

deine hausarbeit interresiert mich  :)

Hallo,

ich schreibe mal ganz schlicht, aber sachlich richtig: Laktose ist ein zweifachzucker= Kohlenhydrate und Galaktose. Milchzucker ist normal in Muttermilch enthalten, die wird von Babys vertragen. Allerdings gibt es in der heutigen Zeit viele Menschen die unter einer Laktoseintoleranz leiden, d.h. die kommt ja auch in Kuhmilch vor. Selbst die pasteurisierte und hocherhitze Milch wird in der heutigen Zeit (viele Allergien) oftmals nicht vertragen (aufgrund von mangelnder Laktaseproduktion). Das heißt, statt letztendlich in den Dünndarm zu gehen, gelangt das Produkt direkt in den Dickdarm was zu Blähungen und Bauchschmerzen führt. Aber hier gibt es ja schon entsprechende Produkte im Supermarkt, man muss also nicht teuer bezahlen, entsprechende laktosefreie Milch oder Sojamilch. Allerdings wird Naturjoghurt oftmals gut vertragen. Insgesamt ist es erstaunlich, dass 70 bis 80% der Asiaten, denen fehlt womöglich ein gewisses Enzym. Ich selbst liebe Milch- und Milchprodukte. Und wie kein zweiter Hund sind Golden- und Labradorretriever Milch- und Joghurthunde. Verzichtet ein Mensch längerer Zeit auf entsprechende Milchprodukte, kann er sich nach und nach in der Ernährung langsam wieder annähern, das gilt für viele Allergien, z.B. Laktoseintoleranz ist allerdings keine Erkrankung, heißt einfach nur, dass man dieses Produkt nicht verträgt. Entsprechendes benötigtes Kalzium kann auch durch Mineralwasser oder andere Produkte aufgenommen werden.

Ich hoffe ich konnte dir das verständlich rüberbringen.

LG Shoshin

Vielen Dank für deine Ausführung :-)
Aber ich meinte eher, den Chemischen aufbau. also eine Erklärung zu zb diesem bild(https://de.wikipedia.org/wiki/Lactose#/media/File:Lactose_Haworth.svg) das fände ich sinnvoll in die arbeit zu nehmen.... da ich aber nicht wirklich eien plan von Chemie habe verstehe ich die ganzen Erklärungen nicht. meine frage war also eher nach einer Erklärung für dumme für den aufbeu von laktose :-) kannst du mir da zufällig auch weiterhelfen?

0

Fragen zu Laktase Kapseln

Hallo zusammen,

Ich bin laktoseintolerant und habe mir gestern im dm-Markt Laktase Kapseln (2.500 FCC-Einheiten pro Kapsel) gekauft. Danach habe ich Pizza gemacht und kurz bevor ich sie gegessen habe, habe ich 2 von diesen Kapseln unzerkaut mit ein wenig Wasser eingenommen. Gestern hatte ich dann trotz diesen Kapseln mit schmerzhaften Bauchschmerzen,Blähungen und Druchfall zu kämpfen-es hat also rein garnichts gebracht und jetzt frage ich mich wieso ?!

Außerdem habe ich noch ein paar andere Fragen:

1.) Auf der Packung steht, dass eine Kapsel 10-13g Laktose abbaut. Ich hatte 2 genommen, aber jetzt frage ich mich, ob vielleicht mehr als 20-26g(wegen 2 kapseln) Laktose enthalten waren...kann das sein?

2.)Wie oft am Tag darf ich diese kapseln nehmen und wie viele? Wenn etwas viel Laktose enthält, kann ich dann auch mehr als 2 auf einmal einnehmen oder ist das schädlich?

Wäre nett, wenn mir jemand ein bisschen damit helfen könnte :)

...zur Frage

Wer kennt sich mit der Wirkung von Milchzucker aus?

Hey! ich habe gehört dass milchzucker abführend wirkt. Ich denke aber, dass das von der Dosierung abhängt - also wenn man "normal " dosiert, der stuhl weicher wird, man also erst durchfall kriegt wenn man ihn überdosiert. liege ich da richtig? und wie schnell wirkt milchzucker? merke ich veränderungen bei einmaliger einnahme oder muss ich ihn regelmäßig einnehmen um etwas zu merken? und sollte man ihn versehentlich überdosieren - wie schnell tritt dann eine wirkung auf? was ist der unterschied zwischen Lactulose und Milchzucker? danke und liebe grüße

...zur Frage

Wie hilfreich sind Laktase-Tabletten bei Laktose-Intoleranz?

Bei meinem Bruder wurde eine Laktose-Intoleranz festgestellt und nun las er von Laktase-Tabletten, mit denen man zumindest stellenweise Laktase zuführen kann, also bei Einladungen, besonderen Gelegenheiten oder so. Hat jemand Erfahrung mit solchen Laktase-Tabletten und was sie tatsächlich bringen?

...zur Frage

Wie läuft ein Laktose-Intoleranztest ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?