Wie ist das so mit einem Pflegehund & wo bekommt man einen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frage Deinen Nachbarn, ob Du ihren Hund ab und zu Gassi führen darfst. Lass Dir zeigen, wie Du mit dem Hund umgehen sollst. Du kannst auch im Tierheim Mithilfe anbieten. Oder in der Nachbarschaft für andere Menschen Hunde Gassi führen. Und dabei Dein Taschengeld aufbessern. Die Pflege dauert immer solange wie Du sie machst bzw. der Hundebesitzer dies möchte.

Danke, schon mal an alle, die mir so schnell geantwortret haben. Das Tierheim ist so ein Problem, ich wohne auf dem Dorf und die Busverbindung ist sehr bescheiden. Was heißt, das wenn ich um kurz 15:54Uhr mit dem Bus fahre, in der Stadt noch einen anderen Bus zum Tierheim nehmen müsste der um 16:45Uhr fährt, dann währe ich 17:15Uhr am Tierheim. Das es dann aber auch schnell dunkel wird ist das so ein Problem. Das ist mal wieder einer von vielen Nachteielen eines Dorfkindes :(. Der Tierarzt der im Nachbardorf war, hat dicht gemacht und in der Stadt sind nur schlecht, was heißt, dass ich in die nächst größere Stadt oder sogar in den Harz fahren müsste (natürlich mit meiner Mutter oder meinen Großeltern). Und bei unseren anderen Nachbarn die sonst noch Hunde haben, wollen nicht das adere die Hunde ausführen, dass wollen die alle selber machen :(...

Nochmals, Danke.

Über mehr Antworten, würde ich mich natürlich sehr freuen!!!

L.g. AkAnyBErnEr

Also, hier in unseren Tierschutzvereinen und Tierschutzgruppen ist es so geregelt, dass es auch Pflegestellen gibt. Ich habe zum Beispiel gerade drei Katzen bei mir, die ich aufgepäppelt habe und nun so lange bei mir behalte, bis sie vermittelt werden können. Man muss sich natürlich vorab darüber im Klaren sein - und bei Hunden ist es gefühlsmässig noch schlimmer - dass man die Tiere nur so lange hat, bis sie ein endgültiges Zuhause gefunden haben. Vielleicht wäre es ja für Dich und Deine Eltern eine Möglichkeit in dieser Form zu schauen, wie das Zusammenleben mit einem Hund ist. Frag doch einfach mal, nach Absprache mit Deinen Eltern, bei den Vereinen in der Umgebung nach ob die bei Euch auch Pflegestellen für Hunde suchen. Ich denke nämlich schon, denn die Tierheime sind völlig überfüllt und private Pflegestellen werden deshalb meist händeringend gesucht...

und wenn der hund bis zu einem jahr auf eine vermittlung wartet? verhaltensgestört ist? krank ist? das sit nichts für anfänger mal so zum üben.

0

du bekommst einen pflegehund aus dem tierheim. der kommt mit zu dir nach hause und ich glaube nach einer woche könnt ihr euch entscheiden ob ihr ihn behalten wollt und auch genug zeit für ihn habt oder ob er es evtl. in einer anderen familie besser haben wird als bei euch. übrigens: ich hätte auch gern einen hund aber meine mutter ist auch dagegen. und leider wohen wir nur in einer 2-zimmer-wohnung...

erstens bekommt man keinen hund auf probe, weil es die tiere völlig verrückt machen würde und das was du beschreibst ist kein pflegehund, sondern ein eigener hund.

0

Ich würde mir keinen Pflegehund zulegen weil wenn du den Hund dann in dein herz geschlossen hast dann wird er dir irgendwann wieder weggenommen aber falls du doch einen haben willst geh in ein Tierheim oder Schau im Internet oder in der Zeitung nach...

Was möchtest Du wissen?