Wie hoch wäre rein theoretisch die Stromstärke in einem Stromkreis ohne Widerstand?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz klare Regel in der Mathematik: Teilst du eine beliebige Zahl durch 0, kommt immer Unendlich raus. Demnach würde theoretisch ein Strom von unendlich viel Ampere fließen. Praktisch aber nicht, da du ja keinen Stromkreis absolut ohne ohmschen Widerstand herstellen kannst. Dann müsste die Spannungsquelle nur aus Supraleitern bestehen und müsste auch unendlich viel Stromfluss ermöglichen (und alleine das ist schon unmöglich zu erreichen) und die Kurzschlussleitung müsste auch aus einem Supraleiter bestehen. An dieser Theorie fehlen also zwei Dinge in der Praxis: eine Spannungsquelle die unendlich viel Ampere ausgeben kann und ein absolut 0-ohmiger Stromkreis.

Gut Erklärt Dankeschön 

0

Theoretisch geht natürlich die Stromstärke gegen unendlich, wo der Widerstand gegen null geht. Aber das ist so theoretisch wie z.B. die mathematische Tatsache, dass die Geschwindigkeit eines Autos gegen unendlich geht, wo der Reibungswiderstand gegen null geht.

In der Praxis wird beim optimalen Kurzschluss - soweit keine Leitungsschutzsicherung auslöst - die Stromstärke durch den Innenwiderstand der Stromquelle begrenzt. Der widerstandslose Stromkreis ist eben praktisch so wenig machbar wie das widerstandslose Auto.

Übrigens hat die Stromstärke nichts mit der "Kraft der Elektronen" zu tun, sondern mit der Anzahl der durch den Leiter bewegten Elektronen pro Zeit.

theoretiisch unendlich groß... in der praxis haben selbst supraleiter einen widerstand, auch wenn der nahezu unmessbar klein ist.

das hängt natürlich von der leistungsfähigkeit der stromquelle ab... by the way: durch null teilen ist mathematisch unmöglich.

lg, Anna

Danke das wollte ich nur wissen :)

Ja dass man durch Null nicht teilen kann weiß  ich ja,  das hab ich ja auch geschrieben. Aber in diesem Fall wäre ja das Ergebnis unendlich und nicht unmöglich  :D

0
@Philipp3141

unendlich und unmöglich sind in diesem kontext das gleiche.

lg, Anna

0

Doch, Supraleiter haben einen ohmschen Widerstand von absolut 0. Jedoch hat man es noch nicht geschafft, einen echten Supraleiter herzustellen. Wir können höchstens Metall so weit runter kühlen, dass der Widerstand nahe 0 ist, aber ganz 0 schaffen wir es dann doch nicht.

0

Physik- Widerstand berechnen?

Hallo, ich verzweifle gerade über meiner Physik-Hausaufgabe. Man hat eine Christbaumbeleuchtung mit 20 Lampen. Gegeben ist P=100W und U=200V. Und man soll den Widerstand einer einzigen Lampe berechnen. Da es ja eine Reihenschaltung ist, ist die Formel doch R=U/I, also 200/0,5 (wenn man Watt in Ampere umrechnet). Aber das sind dann 400 Ohm für 1 Lampe? Oder für alle 20? Oder muss ich die 400 nochmal durch 20 teilen, um auf den Widerstand für eine einzelne Glühlampe zu kommen

Danke im Vorraus

...zur Frage

Wie schaut der Vorgang aus, um diese physikalische Frage zu beantworten?

Welche elektrische Spannung wird benötigt, um durch einen Draht mit einem Widerstand von 500 Ohm eine Stromstärke von 0,5 Ampere fließen zu lassen?

...zur Frage

Wie groß ist eine Stromstärke in einem Supraleiter?

Nach dem ohmschen Gesetz müsste man ja die Spannung durch 0 Ohm rechnen... Wäre die Stromstärke dann unendlich? Das würde wiederum keinen Sinn machen, weil dann ja unendlich Elektronen fließen müssten. Ist der Widerstand dann doch nicht 0?

...zur Frage

Was bedeutet "Verbraucher zieht Strom"?

Hallo,

die Stromstärke (I) wird ja durch die Formel I=U/R berechnet.

Nehmen wir an ein Verbraucher hängt über eine 12m lange Leitung (mit einem Widerstand von 120 Ohm) an einer Autobatterie mit 12 Volt.

Damit fließt ein Strom von 0,1 Ampere (12 Volt / 120 Ohm).

Dazu drei Fragen:

1. Die Stromstärke wird ja durch U und R bestimmt. Laut dieser Formel hat der Verbraucher keinen Einfluss auf die Stromstärke (Sondern nur anliegende Spannung und Widerstand der Zuleitung) . Warum sagt man dann der Verbraucher "zieht Strom", richtig wäre doch der Verbraucher "bekommt Strom", wieviel das ist wird über U/R berechnet. Wo ist mein Denkfehler. Hat der Verbraucher einen Einfluss auf die Stromstärke oder nicht?

2. Darf ich im Beispiel oben überhaupt mit 12 Volt rechnen oder muss ich von den 12 Volt noch den Spannungsabfall (bedingt durch die 12m Zuleitung) abziehen? Anders gefragt kommt am Verbraucher eine kleinere Spannung als die 12 Volt an? Wie berechnet man die Spannung die am Verbraucher ankommt?

3. Was passiert wenn der Leitungsquerschnitt zu gering ist? Wird die Leitung dann heiß bzw. fängt es an zu brennen?

...zur Frage

Stromstärke, Spannung und Widerstand berechnen.?

Hallo, könnte mir jemand bei dieser Aufgabe helfen?

An zwei parallelwiderstände von 5Ohm und 2 Ohm wird die Spannung 8 V angelegt. a= Wie groß ist die Stromstärke (gesamt) b) Wie groß ist die Stromstärke in dem 5 ohm Widerstand? c) Wie groß ist die elektrische Spannung an den einzelnen Widerständen d) Um wie viel muss man den 20 Ohm Widerstand verkleinern, damit bei gleicher Gesamtspannung die Stromstärkje auf 2,6A steigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?