Wie hoch ist der Wasserdruck, der in einem Hydranten herrscht, verglichen mit einer Trinkwasserleitung, und wie wird dieser höhere Druck technisch erzeugt?

9 Antworten

Falls Du mit "Trinkwasserleitung" die außerhalb des Hauses meinst: An die ist auch der Hydrant angeschlossen. 10 bar oder mehr.

Für die Leitung innerhalb des Hauses wird der Druck meist auf 3 bis 5 bar reduziert - bei alten Installationen liegt ggf. auch der volle Druck im Haus an.
https://www.sanitaer.org/druckminderer-wasserleitung-20131338

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

10 Bar oder mehr hat man in manchen werkseigenen Netzen, vor allem in der petrochemischen Industrie. Unsere Trinkwassernetze dümpeln in der Regel bei 3- 5 Bar Rum.

1
Für die Leitung innerhalb des Hauses wird der Druck meist auf 3 bis 5 bar reduziert -

Und deshalb braucht man eine Pumpe vor der UMO-Anlage. :-(

2

Der Wasserdruck in Wasserleitungsnetzen wird mittels Pumpen erzeugt.

Alle Hydranten, die in Wohnsiedlungen zu sehen sind, sind Teil des lokalen Trinkwassernetzes. Wie sollte jetzt da eine Druckdifferenz zustande kommen zwischen Hydranten und deren angeschlossenen Wasserleitungen?

Hallo evaporate

Bei uns sind die Hydranten an der Trinkwasserleitung angeschlossen und haben denselben Druck, der sich aus dem Höhenunterschied zwischen Quelle und Verbraucher

Gruß HobbyTfz

Was möchtest Du wissen?