Sollte die einzige Frage die Umlage der Kosten sein kann ich sicherlich keinen Beitrag leisten, aus der Überschrift leite ich jedoch ab, dass die Frage der Rechtfertigung des Gerüstes im Raum steht.

Hier sollte als Ansprechpartner das zuständige Bauordnungsamt gewählt werden, da diese bei bauordnungsrechtlichen Mängeln entsprechende Auflagen erteilen können.

Ob dieses Gerüst eine gerechtfertigte Kompensation für brandschutztechnische Mängel darstellt lässt sich per Ferndiagnose nicht klären.

...zur Antwort

Wie so oft kommt das darauf an...

Hast du bspw. eine automatisch ausgelöste maschinelle Rauschableitung muss die Tür zusätzlich automatisch aufgefahren werden und entsprechend offen gehalten werden. Ist jedoch ausschließlich eine Entrauchung zur Unterstützung der Löscharbeiten mittels natürlicher Entrauchung vorgesehen gibt es keine bauordnungsrechtlivhen Forderungen bzgl. der Offenhaltung.. hier reicht ein Verkeilen durch die Fw.

Diese komplexe Frage lässt sich ohne Hintergrundinformationen nicht klären und sollte durch den Ersteller des Brandschutzkonzeptes zu deinem Gebäude eigentlich beantwortet worden sein.

...zur Antwort

Ich bitte dich, noch einmal zu überlegen, ob du tatsächlich als unberechtigte Person auf gesperrten Frequenzen am Funkverkehr teilnehmen möchtest nachdem du das hier für jeden ersichtlich in der Öffentlichkeit angekündigt hast... Nachdem du auch die gesuchte Frequenz mit angegeben hast lässt sich dein Standort zumindest schon einmal sehr leicht einem Landkreis zuordnen.

Geh doch einfach in deine nächste Feuerwehr, mach deinen Sprechfunker und du kannst ganz legal an der Kommunikation mit der Leitstelle teilnehmen wenn dir das ein Bedürfnis ist.

...zur Antwort

Solche Fragen sterben einfach nicht aus *kopfschüttel* So langsam sollte doch jeder gecheckt haben das man solche Fragen nicht in öffentlichen Foren stellt. Was erwartest du Fragesteller? Soll sich jetzt Scanner XY outen und dir kostenlos Zugang zu seiner illegalen Serverinfrastruktur geben? Mit der du ihn btw. aufgrund von der IP jederzeit auffliegen lassen kannst?!? Bitte Hirn einschalten

...zur Antwort

Hallo

Aus deine Schilderung schließe ich, dass um ein Mehrfamilienwohnhaus geht.

Sowohl notwendiger Flur als auch notwendiger Treppenraum sind Bereich mit erhöhtem Schutzniveau und somit mit erhöhten brandschutztechnischen Anforderungen.

In der Regel schließen bei Mehrfamilienhäusern die Wohneinheiten direkt an den Treppenraum an und dieser führt im EG bis zur Haustür da ein Treppenraum einen direkten Ausgang ins Freie benötigt. Folglich haben Wohnhäuser in der Regel keine notwendigen Flure.

Aber wie immer bei einer Ferndiagnose ohne Grundrisse und Brandschutzkonzept des betreffenden Hauses alles ohne Gewähr!

...zur Antwort

Beachte bitte das du nicht einfach eine ehemalige Lagerhalle mieten kannst und dann gehts los.

Du willst nach Bauordnung eine Versammlungsstätte betreiben. Wurde das Gebäude vorher nicht als Versammlungsstätte genutzt muss ein Bauantrag gestellt werden. Das zieht eine Brandschutzbetrachtung mit notwendigen Umbauten nach sich. Auch Das Thema Lüftung muss in der Regel neu geplant und errichtet werden. Zusätzlich gibt es geforderte Mindestanzahlen an Toilettenanlagen und Mindestbreiten bei den Flucht- und Rettungswegen die von der maximalen Personenzahl im Gebäude abhängen.

Sollte dein Budget nicht 5 - 6 Stellig ausfallen wirst du diesen finanziellen Aufwand für Umbauten am Gebäude sicher nicht stemmen können. Vermieter übernehmen diese Umbaukosten nach meinen Erfahrungen in der Regel nicht.

...zur Antwort

Trotz der vielen, teilweise korrekten Antworten möchte ich doch auch noch versuchen dir weiter zu helfen!

Zuerst ist zu klären woher die Anforderung einer Brandsicherheitswache kommen kann.

Diese ist bauordnungsrechtlich nur bei Versammlungsstätten mit hohen Personenzahlen gefordert.

Aus versicherungsrechtlicher Sicht kann dein Versicherer dies natürlich auch fordern. Dies müsstest du aber im direkten Gespräch mit diesem klären. Da dies vom Versicherer selbst festgelegt wird kannst du keine Antwort zu dieser Angelegenheit aus diesem Forum für rechtskonform hinnehmen!

ALSO:

- Versicherungsgesellschaft kontaktieren

und

- solltet ihr die bauordnungsrechtlich vorgeshriebene Teilnehmerzahl überschreiten (dann wird eine Brandsicherheitswache auch bauordnungsrechtlich notwendig) mit der zuständigen Brandschutzdienststelle sprechen und deren Auflagen erfüllen.

Welche Forderungen sich aus Richtung weiterer Ämter (Schulamt etc.) ergeben kann ich leider nicht aufklären.

...zur Antwort

Moderne Atemluftflaschen werden heute ausschließlich mit einem Abströmventil ausgerüstet, welches bei Abschlagen des eigentlichen Ventils für eine kontrollierte Flaschenleerung sorgt. Atemluftflaschen die diese Ventile nicht besitzen sind im Allgemeinen jedoch noch in Gebrauch und solange sie die Kontrollen im 6-Jahres Rhytmus bestehen dürfen diese auch weiter eingesetzt werden.

Die Energie die aus dem plötzlich eintweichenden Druck frei wird ist nicht zu unterschätzen, so kam es bei uns vor einigen Jahren zu einem Unfall. bei dem eine Flasche aus Brusthöhe auf das Ventil fiel und dieses Versagte. Dem Träger der Flasche wurde durch den Anprall der davonfliegenden Flasche ein Sprunggelenk gebrochen. Darum bitte vorsicht im Umgang mit den Atemschutzgeräten.

...zur Antwort

Ersteinmal ist deine Frage durch die Antwort von Nomex meineserachtens beinahe vollumfänglich beantwortet.

Aus der Erfahrung der letzten AGT-Lehrgänge möchte ich dir mitgeben, dass du, wenn du nicht zu den sportlichen Kameraden gehörst ein wenig an deiner Kondition arbeitest.

Es kommt in den letzten Jahren vermehrt vor, dass einige Teilnehmer schon bei leichten Belastungsübungen Kreislaufprobleme bekommen und letztenendes die Abschlussprüfung (bei uns der erste Streckendurchgang) nicht oder erst im 2. oder. 3. Anlauf packen.

...zur Antwort

Hallo, wer hat den Rauchmelder denn anbringen lassen?

Bauordnungsrechtlich ist dieser Melder im Bad nicht vorgeschrieben.  Wohnungen müssen aussschließlich in Schlaf- und Kinderzimmern, sowie in Fluren über Rauchmeldern verfügen.

...zur Antwort

Das oft erwähnte Konstrukt der Pflichtfeuerwehr wird zukünftig die schwindenden Mitgliederzahlen nicht auffangen können.

In meinem studentischen Werdegang haben wir uns mit diesem Problem auseinandergesetzt und es gibt meineserachtens mittlerweile auch Forschungsarbeiten in diese Richtung ich kann jedoch keine Quellen angeben da mir dazu auch ein wenig die Zeit fehlt.

Aus meiner Sicht können die jetzt im ländlichen Raum schon oft genutzten Rendevouz-Verfahren und die Bündelung der Sondertechnik an Standorten mit hauptamtlichen Kräften die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren auch in ländlichen Gebieten aufrecht erhalten. Hierzu müssten natürlich ein entsprechenden Gebieten erst einmal hauptamtliche Wachen geschaffen werden.

Sollte das zu teuer werden kann man sich auch an dem Konzept Dänemarks orientieren und Teile der BOS privatisieren.

...zur Antwort

Ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, da ich nicht die Zeit habe entsprechende Links rauszusuchen, jedoch ist mir mit der BF Berlin zumindest eine Feuerwehr bekannt, die auch ohne handwerkliche Ausbildung einstellt. Hier werden die entsprechenden Bewerber in der Regel in einer regulären Ausbildung zum Notfallsanitäter ausgebildet.

Hier ein schöner Artikel dazu:

http://www.feuerwehrleben.de/von-der-schulbank-direkt-zur-berufsfeuerwehr/

Ich denke mit einer Google-Suche ala "Berufsfeuerwehr Einstellung ohne Ausbildung" findet man noch einiges.

...zur Antwort

Wir nutzen zur Erstellung von Feuerwehr-, bzw. Flucht- und Rettungsplänen Corel Draw. Solltest du die Daten als .dwg vorliegen haben kannst du einfach per PDF24 eine .pdf draus zaubern.

...zur Antwort

Sei gegrüßt. Das was du beschrieben hast ist keine Feuerwehrausfahrt. Diese meist mit Rasengittersteinen oder ähnlichem ausgelegten Plätze sind Aufstellflächen für die Drehleiter. Diese sind notwendig damit die Leiter die komplette Häuserfront abdecken kann und überall anleitern kann wo es notwendig wird um Personen aus dem Gebäude oder Feuerwehrleute in das Gebäude zu bringen. Kurz gesagt dtell dich dort bitte nicht hin, weil du weißt wie das mit dem Glück ist... gead wenn man dort steht wird der Platz gebraucht.

Lg

...zur Antwort