Was passiert wenn später keiner mehr in die freiwillige Feuerwehr will?

6 Antworten

Das oft erwähnte Konstrukt der Pflichtfeuerwehr wird zukünftig die schwindenden Mitgliederzahlen nicht auffangen können.

In meinem studentischen Werdegang haben wir uns mit diesem Problem auseinandergesetzt und es gibt meineserachtens mittlerweile auch Forschungsarbeiten in diese Richtung ich kann jedoch keine Quellen angeben da mir dazu auch ein wenig die Zeit fehlt.

Aus meiner Sicht können die jetzt im ländlichen Raum schon oft genutzten Rendevouz-Verfahren und die Bündelung der Sondertechnik an Standorten mit hauptamtlichen Kräften die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren auch in ländlichen Gebieten aufrecht erhalten. Hierzu müssten natürlich ein entsprechenden Gebieten erst einmal hauptamtliche Wachen geschaffen werden.

Sollte das zu teuer werden kann man sich auch an dem Konzept Dänemarks orientieren und Teile der BOS privatisieren.

Da du gerade deine Grundausbildung machst solltest du auch gesetzliche Grundlagen gehabt haben. Da wurde sicher auch über das Feuerwehrgesetz deines Bundeslandes gesprochen und was es für Feuerwehren gibt. Richtig?

Und was gibt es da neben Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr noch für Feuerwehren? Wie wäre es mit Pflichtfeuerwehr?

Ja und wenn alle Stränge reißen machen wir es so wie vor der Gründung der Feuerwehren, dann müssen sich die Bürger halt wieder selbst helfen. Wenn ich manchmal sehe wie sich Bürger gegenüber der Feuerwehr verhalten weiß ich nicht mal ob das die schlechteste Alternative ist.

Nunja es gibt die Möglichkeit der Pflichtfeuerwehr da werden alle Einwohner im geeigneten Alter verpflichtet Feuerwehrdienst zu leisten, gibt es in Deutschland aber meines Wissens nach aktuell nur 7(?) Stück von...

Woher ich das weiß:Beruf – Maschinist /Servicetechniker für Feuerwehr Einsatzfahrzeuge

Tjaaa, dann wird es für die Verantwortlichen einer Kommune haarig, dann kann man nämlich nicht mehr so schön auf dem Rücken seiner Einwohner sparen, dann muss man nämlich eine Berufsfeuerwehr unterhalten.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Dann muss man versuchen, sich so schnell wie möglich der Situation anzupassen. Evtl. einen geringen Gehalt einführenund leichtere Ausbildungen, etc.. 

leichtere Ausbildungen?

cool ....

dann fahren also künftig Feuerwehrler zum Einsatz, die keinen Plan haben, was sie machen sollen ...... (= leichtere Ausbildung .....)

es gibt bei der Feuerwehr keine schwierige Ausbildung ...

0

Ja Gehalt wäre eine gute Sache. Das mit der Ausbildung ist schon okay ich meine die bringen uns ja keinen sch**ß bei die bringen uns nur bei wie wir Leben retten können und das ist auch gut so und da bin ich auch gerne bereit zu lernen. Weil alles was man dort lernt benötigt man auch später nicht so wie in der Schule wo man Fächer hat die man später nie wieder braucht.

0

Was möchtest Du wissen?