> ob das so richtig ist

Nein. Erstens fehlen noch ein paar Koeffizienten.

Zweitens ist Kohlensäure oftmals nur ein Synonym für CO2. In wässriger Lösung liegt im Normalfall etwa 1% H2CO3 vor und 99% CO2. Du solltest also die Reaktion besser mit CO2 formulieren (und wenn nicht, brauchst Du links noch ein extra Wasser).

...zur Antwort

Mit Wasser reagieren alle zum jeweiligen Hydroxid. Mg und Be allerdings wegen Schutzschicht sehr langsam.

Mit Luft kommt es darauf an: Bei Luftmangel reagiert auch der Stickstoff, sonst nur der Sauerstoff.

In der Schule lernt man oft Metall + Sauerstoff -> Metalloxid. Wenn Ihr das so gelernt habt, musst Du das im Test wohl so schreiben, obwohl es teilweise falsch ist. Bei freier Verbrennung bilden sich sehr unterschiedliche Sauerstoffverbindungen:

http://daten.didaktikchemie.uni-bayreuth.de/umat/alkalimet_overb/archiv/amoxide.htm

...zur Antwort

Weil der isotherme Prozess dadurch definiert ist, dass sich die Temperatur nicht ändert.

...zur Antwort
Thema „Homologe Alkane“
Kann man damit auch den Einfluss von Methan auf die Erderwärmung erklären?

"Man" kann, siehe ThomasJNewton. In Anbetracht Eures Unterrichtsthemas: Nein, Ihr könnt das nicht (Thema wären IR-Spektren, vielleicht kommen die im LK dran, vielleicht auch nicht). Für Euch eher:

1) Methan ist ein Treibhausgas (kann man googeln)

2) Methan kommt - anders als mache anderen Treibhausgase - aus unterschiedlichen Quellen und in großer Menge vor.

...zur Antwort

Die Frage, ob ätzend oder reizend oder gar nichts, hängt auch davon ab, um welchen Stoff es sich handelt. Eine feste Regel, ab welcher Verdünnung was gilt, ist mir nicht bekannt.

Zur Vertiefung:

https://www.bad-gmbh.de/glossar/aetzende-stoffe-reizende-stoffe/

...zur Antwort

> wie bekomme ich den Wert der Konzentration rechnerisch heraus?

Indem Du Dir den gegebenen Sachverhalt anschaust, innerlich auf die gelernten Sachverhalte abbildest und dann die dafür gelernten Gleichungen anwendest.

Hilfreich zu wissen, wie sich starke und schwache Säuren im Wasser verhalten.

So zum Üben: In einen Erlenmeyer gibst Du 10 ml Salzsäure (c=1mol/l), in einen anderen 10 ml Essgisäure (c=1mol/l), und füllst jeweils auf 100 ml auf. Berechne den sich ergebenden pH-Wert.

P.S.: Hier ist die 100-ml-Markierung am Erlenmeyer tatsächlich ausreichend genau, 10% mehr oder weniger Wasser ergeben keinen messbaren pH-Unterschied.

...zur Antwort

Du könntest entweder nach dem Potenzflaschenzug googeln, oder die Aufgabe von rechts nach links, Seil für Seil und Rolle für Rolle, abarbeiten.

> Fl= Fz•n

Wie so oft: Nicht Gleichungen auswendig lernen, sondern Sachverhalte verstehen! Hättest Du verstanden, wie das "*n" zustande kommt, würdest Du es hier nicht anwenden wollen.

...zur Antwort

> wenn ich die Mischung auf 100°C erhitze,

Bei welchem Luftdruck? Unter Normaldruck kommst Du gar nicht auf 100°C

> in der Minute?

Wenn es siedet, hängt die Geschwindigkeit von der Heizleistung ab. Wenn nicht, von vielem, u.a. vom Luftstrom, so dass die Berechnung nichts für die Schule ist.

...zur Antwort

2 Laugenbrezeln und ein Paar Landjäger ergeben eine Mahlzeit ganz ohne Kleckern. Ebenso zwei Laugenbrötchen belegt mit je 30 g Zartbitterschokolade.

Aber die Busfahrten, die ich in Erinnerung habe, waren alle mit Pausen, da musste man nicht während der Fahrt essen.

...zur Antwort

> aber p und E sind doch keine Vektoren?

Zumindest vom elektrischen Feld sollte das doch auch dem Schüler klar sein?

Auch das Dipolmoment ist ein Vektor, und der bildet einen Winkel mit dem des E-Feldes.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzprodukt

...zur Antwort

> Warum ist diese Geschwindigkeit doppelt so hoch?

Weil die Aufgabe so gestellt ist - der Wortlaut sagt nicht aus, dass für ein und dieselbe Kreisbewegung v(unten) doppelt so groß sei wie v(oben)

Hinweis:

1) Am tiefsten Punkt addieren sich Gewichts- und Zentrifugalkraft

2) Eine Gleichung "Geschwindigkeit = Kraft" ist garantiert falsch und verdient auch dann Minuspunkte, wenn sie nur als Gedächtnisstütze und nicht als Gleichung gedacht war.

...zur Antwort

Kennst Du den Umrechnungsfaktor zwischen Masse und Gewicht?

Wie groß (googeln) ist dieser hierzulande / auf dem Mond / auf dem Mars?

...zur Antwort

> versteht jemand diese Aufgabe?

Du hast in dem Schaltbild zwei Lämpchen mit ihren jeweiligen charakteristischen Daten (Nennspannung und dabei auftretender Stromfluss / Leistung). Du kannst davon ausgehen, dass die Lämpchen dann längere Zeit "überleben" (Druckfehler in der Aufgabe), wenn der Strom durch sie gleich oder kleiner dem Strom bei Nennspannung ist.

Die erwartete Lösung: Berechne den Widerstand der beiden, daraus den der Serienschaltung, daraus den Stromfluss beim Anschluss an 230 V

Im echten Leben geht das kleine Lämpchen beim Einschalten kaputt, weil der Widerstand einer kalten Glühlampe viel kleiner ist als der im Betrieb, wie er sich aus Nennspannung und Leistung errechnet.

...zur Antwort

Ich glaube nicht, dass Arroganz berufsbezogen ist, ich kenne auch in den Berufen Polizist, Lehrer und Finanzamtsmitarbeiter mehr nette als arrogante Individuen (m/w/d).

Drei Effekte könnten dazu beitragen, dass manche Berufe bevorzugt genannt werden

a) Mit manchen hat man viel öfter Kontakt als mit anderen, das erhöht die Wahrscheinlichkeit, einem mit schlechtem Charakter über den Weg zu laufen, und der prägt dann das Bild mehr als die fünf netten Exemplare davor.

b) Arroganz muss man sich leisten können. Wer etwas verkaufen will, ist interessengeleitet netter zu den Kunden als der Sachbearbeiter für den Hartz-IV-Antrag. Aber wer für ein Exemplar hundert Interessenten hat (Mietwohnung in Balungsgebiet), will für den hundertersten Interessenten keine Extrawurst backen, was diesem arrogant erscheinen mag.

c) Macht korrumpiert. Egal, ob es echte Macht ist (beim Polizist) oder nur das sichere Wissen "ich brauche hier nicht mitzudenken, meine Pension ist mir auch dann sicher, wenn meine Entscheidungen vom Finanz/Verwaltungsgericht, oder auch schon vom Widerspruchsausschuss, kassiert werden."

...zur Antwort

> Die Beobachtungen habe ich bereits notiert

Dann wäre es doch eine tolle Idee, Deine Beobachtungen hier mitzuteilen. Wie sonst soll hier jemand Deine Beobachtungen auswerten können?

...zur Antwort

Ist es wirklich das, was Du suchst? Ansonsten stell' die Frage nochmal mit den richtigen Worten.

"Seine Werke" meint die von ihm verfassten und/oder herausgegebenen Schriften. Und nicht seine Erkenntnisse / Fortschritte / Erfindungen.

Bei mir liefert Google für "georg simon ohm werke" als erstes eine Reihe von Titeln seiner Werke.

> die galvanische Kette mathematisch entworfen

ist wohl eine missglückte Rückbersetzung von "The Galvanic Circuit Investigated Mathematically"

Unter dem korrekten Titel "Die galvanische Kette, mathematisch bearbeitet" findest Du das Werk im Netz, beispielsweise hier:

https://www.deutschestextarchiv.de/book/view/ohm_galvanische_1827?p=7

...zur Antwort