Wie fändet ihr es, wenn jede Wohnung in DE eine Klimaanlage hätte?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Wäre grauenhaft 61%
Wäre schön 19%
Ist mir egal 10%
Nur im Süden, nördlich von Köln nicht mehr 6%
In Ordnung, aber nur an 10 Tagen Nutzung erlauben 3%

11 Antworten

Wäre schön

Ich wäre auf jeden Fall dafür. Ich habe meine seit 2 Jahren und möchte sie nicht mehr vermissen. Angesichts des Klimawandels wird es auch hier immer wärmer. Die Geräte sind weitaus nicht so umweltschädlich wie häufig behauptet. Der Stromverbrauch ist auch nicht so hoch, dass es ein Problem darstellen würde. Die üblichen Kältemittel haben zwar ein hohes Treibhauspotential, entweichen aber fast nie. Ich glaube, dass in 30 Jahren tatsächlich auch hier viele/ein Großteil der Haushalte Klimaanlagen haben werden. Sie sind ja häufig auch als energieeffiziente Wärmepumpenheizung geeignet.

Wäre grauenhaft

Die Menschen können auch mal wärmere oder kältere Temperaturen aushalten und sollten nicht so verweichlicht sein.

Wäre grauenhaft

Und völlig unnötig ("jede...").

...deine ach-wie-schön-ist-doch-der-Klimawandel-Tiktak zieht bei mir immer noch nicht ;o)

Ist mir egal

Bleibt jedem selbst überlassen.
Selbstverständlich finde ich den oftmals praktizierten US-Amerikanischen Weg, die ganze Hütte richtung Minusbereich runter zu kühlen total Banane.


Ich bin kein großer Fan von Klimaanlagen,. sehe aber in Teilbereichen einen gewissen Nutzen.

Fakt ist, daß an den heißen Tagen auch mehr gestorben wird.
Wenn man dem möglicherweise durch Abkühlung entgegen wirken kann, why not?

Letztendlich wird sich dann auch die Frage nach der Stromherkunft/Umwelt stellen.
Aber letztendlich muß das auch jeder für sich entscheiden.
Pauschal-Kritiken in dieser Richtung nerven mich!!!
Schließlich kann man ggf. den Strom dafür auch über eine PV-Anlage erzeugen.

Die Leute, die nur negativ Kritik vorbringen, sollten darüber nachdenken, daß man mit einer Klimaanlage im Bedarfsfall auch heizen kann und die Dinger als Luft-Wärmepumpe gar nicht zwingend so schlecht sein müssen.
Zumal man so auch ein Backup für die eigentlcihe Heizungsanlage hat.

Ich denfalls denke bei einer anstehenden Immobilienübernahme tatsächlich darüber nach, 2-3 Räume mit einer Klimaanlage auszustatten.
Sinn dahinter ist es, an den extrem heißen Tagen im Jahr - und dan nur an diesen, das Wohnzimmer und Schlafzimmer und ggf. einen weiteren Raum runterkühlen zu K-Ö-N-N-E-N.
Dies hat zugegebenermaßen dann gesundheitliche und Komfortgründe, aber auch den Hintergedanken, meine Leistungsfähikeit im Job aufrecht zu erhalten, indem ich auch in solchen (extrem heißen) Nächten nicht wegen der Hitze schlaflos bin und dementsprechend Tagsüber leistungsschwach aufgrund von Schlafmangel..
Im Zuge dessen wird natürlich auch die Eindeckung des Daches über PV angedacht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ich denfalls denke bei einer anstehenden Immobilienübernahme tatsächlich darüber nach, 2-3 Räume mit einer Klimaanlage auszustatten.

Genau so haben wir das auch gemacht und sind mit dieser Entscheidung hoch zufrieden. Die läuft dann nicht den ganzen Sommer durch, sondern nur bei Bedarf, wenn man mit Lüften und Verdunkeln nicht weiter kommt. Am häufigsten tatsächlich im SZ.

0
Wäre grauenhaft

Danke......nein. Der Stromverbrauch ist enorm.....Ausserdem ist das überhaupt nicht gesund, wir hatten in unserer Wohnung im Süden eine Klimaanlage und ständig eine Erkältung.

Ausserdem ist das überhaupt nicht gesund,

Wir haben die seit 7 Jahren in den wichtigen Räumen und keine gesundheitlichen Probleme.

0