Wie biege ich richtig ab (Kupplung,Gang)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du die Kupplung getreten hälst, ist das, als würdest du im Leerlauf fahren. Du hast weniger Bremskraft (Sicherheitsrisiko!) und ohne Gangwechsel wirst du nach Geschwindigkeitsverlust und Lösen der Kupplung nicht genügend Drehzahl haben, um das Auto wieder zu beschleunigen (1. ist das nicht gerade spritsparend; 2. besteht die Gefahr, dass dir hinten jemand drauffährt, wenn du nicht zügig fortkommst). Deswegen soll man vor der Kurve/Abbiegung bremsen, bis eine adäquate Geschwindigkeit erreicht ist, auf die Kupplung treten, einen passenden Gang einlegen, die Kupplung loslassen und im gewählten Gang weiterfahren. Nach der Kurve/Abbiegung bei freier Fahrbahn auf's Gas treten, bis die gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist, Kupplung treten, höheren Gang einlegen, Kupplung loslassen und im Gang fahren.

Bremsen nie! bei getretener Kupplung wegen der Bremskraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn Du langsamer wirst, mußt Du in einen niedrigeren Gang wechseln, sonst würgst Du den Motor ab, wenn Du die Kupplung wieder kommen läßt.

In welchen Gang Du schaltest, hängt davon ab, in welchem Geschwindigkeitsbereich Du Dich bewegst. Bei Tempo 50 kannst Du im vierten oder sogar im fünften Gang bleiben. Bei Tempo 30 kannst Du den dritten nehmen, bei 20 den zweiten, je nach Wagentyp. Beobachte, bei welchem Tempo Du in welchem Gang fährst und merke Dir diese Bereiche.

Bergauf kannst Du erst etwas später hochschalten. 

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kommt drauf an welche Kurve du nimmst.
Aber meistens ist es der zweite Gang und in Autobahn Ausfahrten meistens der dritte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nicht mit gedrückter Kupplung abbiegen. Meist ist der zweite Gang passend dafür. Du fährst auf die Kreuzung zu, schaltest runter und bremst ab. Natürlich nur, wenn du freie Fahrt hast. Wenn du anhalten musst, solltest du beim Anfahren nach ca. einer Wagenlänge in den zweiten Gang schalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann Bremse ich ab und trete die Kupplung durch und fahre mit der Rest Geschwindigkeit

Warum machst du das so? Die Kupplung tritt man während der Fahrt nur zum Schalten. Wenn du langsamer werden willst, nimm Gas weg. Und wenn du vorausschauend fährtst und rechtzeitig das Gas wegnimmst, brauchst du gar nicht zu bremsen.

Wenn du zu langsam geworden bist für den Gang, den du grade eingelegt hast, schaltest du runter in den Gang, in dem du durch die Kurve fahren willst. Welcher das ist, hängt davon ab, wie schnell du um die Kurve fahren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Fahrlehrerin hat recht: Du fährst 50 km und bist meinetwegen im 3 Gang. Du bremst runter bis auf......20, dann merkst du schon, dass er im 3.Gang unruhig wird, also Kupplung treten, runter schalten und Kupplung wieder loslassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?