Wie beruhigt man eine Katze am besten auf einer längeren Autofahrt?

3 Antworten

Man kann ihr auch eine Beruhigungsspritze geben lassen, dann verschläft sie die Fahrt. Eine meiner Katzen reagiert auch so furchtbar sensibel. Mit Pille ist da nichts zu machen, die spuckt sie permanent aus. Schon auf dem kurzen Weg zum Tierarzt macht sie in ihren Korb, sobald dieser im Auto ist, großes und kleines Geschäft. Bei längeren Fahrten geht es nur mit Spritze, weil sie sonst komplett durchdreht. So etwas habe ich bei all meinen anderen Katzen noch nicht erlebt.

Ich transportiere öfters die Katzen von meiner Tochter über 540 km. Habe bisher noch keine Probleme gahabt. Beim ersten Mal haben sie miaut, ungefähr 50 km lang; aber dann haben sie sich schlafen gelegt. Jetzt wenn ich mit dem Katzenbehältnis komme wissen sie schon bescheid und es geht ohne Probleme.

Das ist bestimmt eine Übungssache. Den Transportbehälter hat meine Mieze auch gern angenommen. Allerdings liebte sie es nicht sonderlich, wenn ich mit ihr zu Fuß mit dem Teil unterwegs war.

0

Ich stelle meiner Katze ihren Korb, ihr Katzenkisterl (Klo), ihre Lieblingsdecke (die baue ich zu einer Burg in der sie sich verkriechen kann) und alles was sie sonst noch kennt und mag im Auto auf. Dann rede ich noch die ganze Zeit mit ihr und chante beruhigend - und ich streichle sie wenn sie beim Fahrersitz vorbeikommt. Außerdem habe ich meistens einen Freund mit den die Katze auch kennt und mag - der übernimmt dann den betreuerischen rest.

Wenn die Katze viel miaut während der Fahrt ist das für mich nicht unbedingt ein alarmzeichen. Es ist eine andere Situation und die Katze darf das ruhig rausschreien. Schon während der Fahrt beruhigt sie sich immer wieder; und nachher ist sie um eine Erfahrung reicher.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?