Wenn du sie nicht toetest, wird sie sich eventuell wieder auf deine Hund "stuerzen" :-(.

Ich habe sie immer mit dem Schuh zerquetscht.

...zur Antwort

Es ist traurig, dass du deine Taube verloren hast - sie verirren sich manchmal und finden ihren Weg nicht mehr zurueck (aber das kommt nicht haeufig vor). Meine persoenliche Erfahrung ist, dass sie wieder nach Hause kommen, wir hatten meist eine ganze Schar und ich weiss nicht, ob es sich immer um Paare gehandelt hat.

Ich wuerde einfach das Risiko eingehen, und sie rauslassen. Nach ca. 3 Wochen im Kaefig (oder Gehege) wissen sie wo ihr zuhause ist und kommen abends wieder. Wir haben vor ca. 1 Jahr eine verletzte Taube aufgepaeppelt und sie dann freigelassen, sie kommt immer wieder mal zurueck (um zu essen :-).

Viel Glueck und viel Freude.

Lg Gudy

...zur Antwort

Ich habe keine diesbezuegliche Erfahrung, aber ich wuerde sagen "ja". Stell dir mal vor, dass deine Schwester oder Bruder draussen spielen darf und du nicht, das ist hart :-(.

Ich persoenlich wuerde vorsichtshalber beide als "Stubenkater" behandeln. Sie leben zusammen und haben Unterhaltung.

P.S. Toll, dass ihr dem tauben Kater ein Heim gegeben habt :-). LG

...zur Antwort

Leider lebendig. Wir haben mal eine Mantis gesehen, die gerade einen Schmetterling gefangen hatte und in ihn hineinbiss - keiner schoener Anblick. Aber wir waren in der Lage, den Schmetterling zu befreien (ich glaube die Mantis war so beschaeftigt, dass sie gar nicht merkte, dass sie jetzt gefangen war) und der Schmetterling hat es ueberlebt.

...zur Antwort

Gluecklicherweise hast du den Topf vom Induktionsfeld genommen - damit schaltet sich das Feld nach einigen Minuten selbstaendig aus.

...zur Antwort

Ich kenne mich leider nicht mit Wachteln aus, wir haben Goldfasane und Huehner.

Auch verstehe ich nicht wirklich, was deine Sorgen sind. Wir haben die Huehner immer die Fasaneneier ausbrueten lassen und Mutter und Kinder sind so lange zusammen geblieben, bis die Kleinen sich von selbst geloest haben bzw. die Mutter meinte, dass die Kinder alt genug und nicht mehr von ihr abhaengig sind - aber auch das ist von Huhn zu Huhn unterschiedlich (wir haben eine Glucke, die ein Fasanenbaby noch als "baby" akzeptiert hat, obwohl sie wieder gebruetet hat).

Vielleicht findest du hier eine Antwort und viel Freude mit der neuen Familie :-)

https://www.huehner-hof.com/gefluegel/wachteln-halten/#:~:text=Wachteln%20k%C3%B6nnen%20in%20Volieren%2C%20St%C3%A4llen,%E2%80%93%20besser%20weniger%20%E2%80%93%20gehalten%20werden.

...zur Antwort

Es wird keine VEGANE Mousse, wenn du normale Schokolade nimmst und Puderzucker ist sehr, sehr fein. Ich glaube, dass es trotzdem eine lecke Mousse sein wird :-)

...zur Antwort

Fuer 1 Person wirst du kaum etwas finden - die sind immer ein bisschen groesser.

Ich habe mal ein bisschen gestoebert und versucht, etwas passendes zu finden, leider ohne Erfolg. Ich habe 2 ovale Auflaufformen von Le Creuset in 2 Groessen; die sind zwar sehr teuer, aber es wert. Leider scheint es die nicht mehr zu geben :-(.

Ich wuerde mal in Geschaeften schauen, vielleicht Pyrex oder aehnliches, da gibt es auch kleinere Formen.

...zur Antwort

Vielleicht war die Bruttemperatur zu niedrig, so dass sie ein bisschen laenger brauchen.

Viel Glueck und ich hoffe, ihr habt ganz bald Wachtel babies :-)

...zur Antwort

Ich wuerde die Henne aus dem Gehege nehmen, falls das moeglich ist, so dass die babies vom Vater gefuetteret werden koennen,; sonst wirst sie wahrscheinlich verlieren :-(((.

...zur Antwort

Wir haben ein Huhn, dass im Augenblick bruetig ist und sie sitzt die GANZE Zeit im Nest! Ich muss sie herausnehmen, damit sie isst und trinkt, aber sie geht wieder zurueck - und das seit ca. 4 Wochen :-(((. Sie hat das schon frueher gemacht und obwohl das Nest leer ist, geht sie immer wieder dahin zurueck. Sie auszusperren hat nur ein ganz aufgeregtes Huehnchen zur Folge, so lassen wir sie bis sie sich selbst darauf besinnt, dass sie ihr Leben im leeren Nest vergeudet (ich habe es ihr gesagt aber das hat auch nicht geholfen :-).

Ich hoffe, dass es bei eurem Huhn aehnlich ist und ich wuerde alle Eier wegnehmen und sie entscheiden lassen, was sie machen moechte.

Es tut mir so leid, dass ihr neulich ein Huhn verloren habt, ich weiss wie traurig das ist, denn unsere Fluffy hatte vor kurzem Legenot. Nach 4 Tagen haben wir gesehen, dass sie tatsaechlich ein Ei hatte, das viel zu gross war um gelegt zu werden. Es blieb am Ende stecken (trotzt warmer Salzbaeder, ich habe ihr Aloe Vera gefuettert, da ich schon gute Erfahrungen bei Wellensittichen damit gemacht habe) und mein Mann (der glueckerweise Arzt ist) hat am Ende das Ei geoeffnet (was man ja eigentlich nicht machen sollte....) und dann vorsichtig die Schalen entfernt - es gab keine andere Moeglichkeit) und unsere Kleine ist wieder quietsch vergnuegt, aber sie hat seitdem keine Eier mehr gelegt (zu unserer Freude :-).

Ich wuensche euch und eurer Kleinen alles, alles Gute und hoffentlich moechte sie nur brueten :-).

Liebe Gruesse aus Spanien

Gudy

...zur Antwort

Es ist erstaunlich, mit wie wenig Waerme die Kueken im Ei ueberleben koennen. Wir haben das gesehen, als eines unserer Huehner nicht mehr auf den Eiern sitzen wollte, die Kueken sind trotzdem geschluepft.

Ausserdem werden Eier vom Huhn gerollt, so dass sie in einer anderen Position liegen, daher bekommen alle Waerme.

Ich glaube, ihr muesst euch keine Sorgen machen. Viel Freude mit dem Nachwuchs :-)

...zur Antwort