Novos hat Dir bereits richtig geantwortet. Ich kenne kein Restaurant, das Nährwertangaben bietet. Du schreibst nicht, welche Angaben Du warum benötigst, das wäre aber wichtig zu wissen. Kalorien/Kilojoule kann man sich in etwa ausrechnen, wenn man sich mit entsprechenden Taballen befasst hat bzw. solche konsultiert. Desgleichen Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydrategehalt. Falls Du auf bestimmte Nährstoffe allergisch reagierst, hilft es, die Bedienungen zu fragen bzw. diese Info an die Küche weitergeben zu lassen. Ist die Allergie schwer, ist es sinnvoller, die Mahlzeiten selber zuzubereiten.

...zur Antwort

Bei diesem Vortrag hast Du doch Zuhörer. Diese Zuhörer sind nicht auf dem gleichen Wissensstand wie Du, das heißt, sie profitieren von dem, was Du ihnen erzählen wirst. Sieh Dich ganz einfach als Wissensvermittler. Wir leben in einer Informationsgesellschaft - ohne Bildung kommen wir nicht aus, sie ist so wichtig wie das tägliche Brot.

Dass da vielleicht noch ein Ausbilder irgendwo steht, der darauf schaut, wie Du vorträgst, ist doch nur eine Nebenerscheinung.

Ansonsten: einfach durchstehen, die Aufregung. Ich war vor einer mündlichen Prüfung auch schon mal so weit. Dann, nach zwanzig Minuten, wusste ich überhaupt nicht mehr, warum ich mich eigentlich so aufgeregt hatte.

...zur Antwort

So weit man das aus dieser einen Seite schließen kann, scheint es sich wirklich um ein Festgehalt zu handeln. Aber wir werden das hier nicht lösen können.

Du hast zwei Möglichkeiten: 1. Du wartest ab, bis Du Deinen Lohnzettel bekommst. Darauf muss aufgeführt sein, wie sich Dein Entgelst zusammensetzt. 2. Du gehst zur Marktleiterin bzw. zur Person, die für Deine Abrechnung zuständig ist, und lässt Dir die Abweichung erklären.

...zur Antwort

Nein, es ist nicht ok. Wenn die erotische Anziehung so stark ist, dass Du nicht widerstehen kannst, dann wechsle zuerst den Arzt und versuche dann, den Mann in einer anderen Umgebung zu treffen. Was vielleicht schwierig ist.

Andererseits hat man im ersten Stadium der Verliebtheit doch auch das Bedürfnis, den anderen besser kennenzulernen. In Deinem Fall: nicht als Arzt, sondern als Privatperson. Außerdem wird es Dich interessieren, ob er in einer Beziehung lebt.

Also, auch wenn's schwer fällt: Halte auseinander, wen Du als Arzt konsultierst und in wen Du Dich verliebst.

...zur Antwort

Bei anderen Vorträgen habe ich das schon erlebt, ja. Ich halte so ein Verhalten für ein Zeichen, dass ein/e Vortragende/r vor einer größeren Zahl von Zuschauern unsicher ist und deshalb versucht, sich an einer Person, meist in den vorderen Reihen, "festzuhalten". Leider ist nicht jeder in leitender Stellung gut im Vortragen.

...zur Antwort

Lies Dir mal folgenden Grundsatzartikel, der gut verständlich geschrieben ist, durch, dann wird Dir einiges klarer werden:

https://www.tagesschau.de/ausland/faq-verlaengerung-glyphosat-101.html

Ob man dieses Mittel weiter zulässt oder nicht, war eine politische Entscheidung, so wie viele andere auch, die Natur, Umwelt, Gesundheit und Landwirtschaft gleichzeitig betreffen.

...zur Antwort

Was Du meinst, ist ein Nomen.

Vorschläge: Fachmann, Künstler, Perfektionist, Profi, Liebhaber, Fachkundiger, Spezialist, Bastler..

Ansonsten ist diese Eigenschaft besser mit Adjektiven oder Adverbien beschreibbar: akribisch, detailverliebt, gewissenhaft, pedantisch genau...

...zur Antwort

Spontan dachte ich sofort: Nein, bloß nicht! Ich habe schon oft gesehen, wie sich Cannabis auf die Konsumenten auswirkt.

Hier habe ich eine nachvollziehbare Auskunft gefunden, und Du solltest sie, meine ich, befolgen, auch wenn Du nur geringe Mengen rauchen willst:

"Viele unerfahrene Cannabiskonsumenten erleben einen plötzlichen, lähmenden Blutdruckabfall, der zu einem physischen Kollaps und zu
Bewusstlosigkeit führen kann (orthostatische oder haltungsbedingte Hypotonie),
wenn er nicht sofort behandelt wird. Aus diesem Grund ist es wichtig,
Cannabis niemals auf leeren Magen zu konsumieren. Der Anstieg der
Herzfrequenz, der für gewöhnlich daraus resultiert, regt den
Blutkreislauf an und verdünnt das Insulin im Blut, wodurch die Fähigkeit
des Körpers zur Umwandlung von Glukose beeinträchtigt wird.

Bei einem leeren Magen verursacht der Mangel an Zucker, der für den
Abbau des vorhandenen Insulins verfügbar ist, eine Hypoglykämie (einen
plötzlichen Abfall des Blutzuckers). Man nimmt an, dass es einen Zusammenhang
zwischen Hypoglykämie und orthostatischer Hypotonie gibt, da bei vielen
Personen, die unter einer wiederkehrenden orthostatischen Hypotonie
leiden, niedrige Glukosewerte im Blut festgestellt wurden.

Wenn solche Symptome nach dem Konsum von Cannabis auftreten, soll man
sich bequem hinsetzen und in kleinen Schlückchen Zuckerwasser trinken.
Dann wird sich der Blutzucker in kürzester Zeit wieder normalisieren.
Die Faustregel 15:15 besagt, dass man 15 Gramm Zucker konsumieren und
danach 15 Minuten warten muss, um sicherzugehen, dass sich die Glukose
im Blut wieder auf normale Werte einpendelt."

https://sensiseeds.com/de/blog/wie-man-als-unerfahrener-kiffer-sicher-cannabis-konsumiert/

...zur Antwort

Das Kortison hemmt die Entzündung, daher solltest Du einige Zeit lang weniger bis gar keine Schmerzen mehr haben.

Aber Kortison beseitigt nicht den Knorpelschaden. Das heißt, wenn Du Dein Knie mal wieder überbeanspruchst, kann es durchaus wieder zu einer Entzündung kommen bzw. Du wirst auf andere Weise spüren, dass Dein Knie nicht mehr ganz in Ordnung ist.

...zur Antwort

1. Sollst Du Dich und Deine Partnerin beim Geschlechtsverkehr mit einem Kondom schützen - wenns denn wirklich schon so früh stattfinden muss.

2. Lies mal hier: http://www.mimikama.at/allgemein/juengste-mutter-der-welt/

...zur Antwort

Was Dich immer wieder zum Rauchen treibt, ist nicht nur die Tabaksucht (Nikotin plus andere im Tabak verarbeitete suchterzeugende Stoffe), sondern auch die Gewohnheit.

Du hast Dich nach dem Arbeiten immer damimt "belohnt", dass Du geraucht hast. Es ist Zeit, Dir eine andere Art der Belohnung zu suchen. Was würde Dich denn richtig entspannen und Dir Spaß machen, was Du auch jeden Tag machen kannst?

Es könnte etwas zum Essen oder Trinken sein (aber bitte nicht Tabak durch Alkohol ersetzen!) oder Zeitung lesen, jemanden anrufen, eine Runde laufen, einen Hund ausführen, ein paar Witze auf einer Witzeseite lesen oder sich ein Video ansehen, an irgendwas rumwerkeln (wenn Du Hobbybastler bist) oder oder oder... Schaff Dir jedenfalls eine Ersatzgewohnheit an - das ist leichter, als eine Gewohnheit ganz aufzugeben, denn dann bleibt Leere zurück. Und wenn Du mal einen schlechten Tag hattest, wirst Du diese Leere wieder füllen wollen.

Mehr Tipps und Unterstüzung von Gleichgesinnten kannst Du Dir z.B. hier holen: http://www.nichtraucher.de/forum.

Viel Erfolg!

Und denk dran: Die Hersteller von Tabakwaren belügen und betrügen Dich. Sie sagen Dir, dass Du frei bist, wenn Du rauchst (stimmt nicht, merkst Du selber) und sie mischen Zeug in den Tabak, das die Suchtwirkung des Nikotins noch verstärkt. Die sollen sich mit Deinem Geld nicht noch weiter bereichern!

...zur Antwort

Erstmal Einstellung dazu ändern. Das hast Du gemacht.

Dann koste mal Alternativen, ich nehme an, Du willst was Anregendes: Eistee mit Zitrone oder grüner Tee mit Zitrone, Ingwerwasser - kalt oder heiß. Und natürlich selbstgemacht. Wenn Du keinen Zucker reintun willst, trink den Tee ganz ohne. Man kann es sich wirklich angewöhnen, ich konnte es auch. Hat vielleicht einen Monat gedauert, bis ich mich umgewöhnt hatte.

...zur Antwort

Selbstbefriedigung ist nichts Schlechtes oder Schädliches. Du musst keine Angst davo haben. Warum möchtest Du denn damit aufhören? Hat Dir jemand erzählt, dass das unmoralisch oder gesundheitlich schädlich ist? Keins von beiden stimmt.

...zur Antwort