Wie bekomme ich Urin Gestank aus Beton

6 Antworten

oh je, da kann ich nur nachempfinden wie es dir geht. Ein Wohnung wurde mir vor kurzem zurückgegeben, aber mit Zigarettenqualm und das alles bei Holztreppe und Wandverkleidungen, Decke etc..... herzliches Beileid. Ich habe es wegbekommen. Nun kann man sich nur Gedanken machen wie die Geruchsmoleküle ihren Weg gehen. Der Urin ist bis einige Millimeter in den Beton gezogen. Da kommen diese aus den Tiefen wieder raus. Der Anstrich war dein erster Fehler, aber wäre eine Möglichkeit gewesen. Bei aller Sache, mach dich nicht verrückt. Der Zeitfaktor steht auf deiner Seite. Ohne Anstrich würde ich mit Kärcher, Dampfreiniger und Co. die Oberfläche waschen. Den getrockneten Urin sozusagen auswaschen. Auch ein Waschgerät für Teppichboden (Sprühen und saugen) hätte Wirkung, zumindest für die ersten Durchgänge. Laß deinen Anstrich letzt aber drauf. Die Türe natürlich muß offen bleiben wie auch die Fenster. Im Frühjahr wird der Gestank durch die Taupunktproblematik heftiger, da die Geruchspartikel angefeuchtet werden und beim Verdunsten in die Luft übergehen. Solltest du das alles wieder vermieten wollen kannst du nur "Schwein" sein und wie bereits angefangen übertünchen. Lüfte permanent und Kehre ein Päckchen Kaffee in die Ecken. Dieser nimmt den Geruck auf, welchen du nach einer Zeit wieder wegnehmen kannst und wieder aufsaugen. Wenn kein Durchzug entsteht, dann Ventis aufstellen. Ansonsten Wasser und waschen (naßmachen und trocknen) Wie bereits erwähnt, der Zeitfaktor steht auf deiner Seite. Solltest du Geld übrig haben, kannst du bei Reinigungsfirmen durchtelefonieren und diese um Rat fragen. Nur diese haben Erfahrung. (Geruchschemie) Alles andere halte ich für Geldschneiderei. Wie du siehst sind 3 Monatsmieten Kaution viel zu wenig. Willkommen im Club.

Rauch in Holz ist natürlich auch heftig, freut mich, dass du es raus bekommen hast.

Wenn man mit Dampfdruckstrahler arbeitet hab ich gelesen spült man eventuell den "Urin" nur weiter in den Beton rein statt raus.

Ich hatte mit dem Anstrich gehofft, dass er die Poren verschließt und es nicht mehr durchkommt.

Das mit der zeit stimmt. Wir wollen nicht mehr vermieten, dass Projekt ist gescheitert und hat zu viel Nerven gekostet, wir werden selbst einziehen.

Kaffee hab ich schon versucht - hilft leider nichts :-(

Geld übrig hab ich nicht, aber es wird vermutlich nichts anderes übrig bleiben als Geld auszugeben. Lieber jetzt einmal investieren und es ist weg, als ständig den Geruch in der Nase.

Das mit der Kaution stimmt, zumal sie natürlich auch noch Mietrückstände hatten und die Kaution nicht mal für diese gereicht hat, geschweige denn für die Anwalts- und Gerichtskosten.

0
@pecksi

Wenn du die Möglichkeit hast ohne Mieter auszukommen, dann regel das so !! Die Zeiten werden nicht besser. Der Schaden am Beton ist reperabel, deine Nerven nicht !

0

Hallo peksi, ich würde von den Hundehaltern Schadensersatz für die entstandenen Schäden fordern. Normalerweise hilft in solchen Fällen nur: alte Böden rausreißen, was echt teuer ist und bei Betonboden natürlich nicht möglich. . Ein Bekannter von mir arbeitet in der Vermietungsbranche und die haben solche Schäden durch Hundekot und Hundeurin leider sehr oft, Die Schäden können dann schon mal funfstellig sein .In der Regel bezahlt die Gemeinschaft der Mieter diese Dinge mit. In deinem Fall als Hauseigentümer leider du, wenn von den Verursachern kein Geld zu bekommen ist. Wenn die Mieter kein eigenes Geld haben (außer natürlich dafür, zwei Hunde durchzufüttern), sieht man leider keinen Cent Schadensersatz. Geh doch mal in ein Geschäft, welches Tierbedarf verkauft, die haben doch sicherlich einen Tip oder ein Reinigungsmittel, welches da helfen könnte.

Probier's doch mal mit Essig (weiß), den lässt du einziehen in den Beton und dann sollte der alte Geruch weg sein. Der Essig verfliegt nach ein paar Tagen.

Aber ich hab ja jetzt schon diesen Kunstharzvorstrich drauf, der verschließt eigentlich die Poren eigentlich sollte der Geruch dann eingeschlossen sein, ob der Essig da durchkommt? aber klar, Probieren kann man es

0

Holzboden durch wiederholtes urinieren vom Hund braun geworden - was tun?

Unser Hund hat wiederholt auf unseren Teppich uriniert, sodass der Urin in den Holzboden eingedrungen ist und sich dort nun dunkelbraune Flecken gebildet haben. Kann man diese Flecken mit Produkten entfernen, z.B. hiermit:

http://www.ecodor-geruchsbeseitigung.de/Gebrauchsanweisung/UF2000-Spray-gegen-Uringeruch-und-Urinflecken/geruch-katzen-urin-aus-holz.html

Hat jemand damit Erfahrungen? Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Warum stinken Hunde und Katzen nicht?

Der Hund meiner Oma stinkt , nach meinem Geschmack, ziemlich unangenehm nach Hund. Warum riechen Hunde so eklig und Katzen z.B. nicht?

...zur Frage

blaue flecken bei tieren

bekommen tiere blaue flecken... katzen, hunde

...zur Frage

Ist der Mieter bei Auszug verpflichtet Urinflecken auf dem Boden zu entfernen?

Hallo, Ich habe zwei Kaninchen , die anfangs nicht stubenrein waren und daher einige Male auf einen normalen Boden gepinkelt haben ( kein Holzboden) . Es sind nur in einer Ecke ca. 30cm weit Urinflecken . Ich habe diese auch mit Urin-Fleckenentferner beseitigt, doch trotzdem bleiben helle Stellen. Wir wollen in den nächsten Jahren eventuell hier ausziehen und ich wollte fragen , ob wir als Mieter dafür aufkommen müssen oder ob der Vermieter dafür aufkommt? Die Flecken sind nicht unbedingt störend und sie fallen auch nicht auf, aber wenn man bei genauem Lichteinfall hinsieht, kann man sie schon sehen. Wenn man dafür zahlen müsste wieviel würde das kosten ? Muss dann der ganze Boden erneuert werden? Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Katze akzeptiert neues Bett nicht und uriniert darauf?

Unsere Katze pinkelt seit dem wir ein neues Bett haben drauf.. wie können wir sie dazu bringen das neue Bett zu akzeptieren? Denn selbst vor unseren Augen pinkelt sie einfach ...

...zur Frage

Frage zum Aufsammeln von Hundekot?

Ich muss vorab sagen, dass ich den Kot meines Hundes im Wald oder auf dem Feld eigentlich selten wegmache, weil ich bisher dachte, es wäre nur auf Wegen wichtig. Seit ich ein paar Hundebesitzer kennengelernt habe, die das tun, mach ichs jetzt eigentlich immer und da ist mir eine Frage in den Sinn gekommen, bei der ich gerne Mal ein paar Meinungen hätte. Ist es nicht mehr Umweltverschmutzung, den Kotbeutel zu entsorgen, als den Hundekot liegen zu lassen? Ich meine damit jetzt nicht auf Gehwegen sondern eher Grünflächen. Weil da störts doch eigentlich kaum einen oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?