Hat jemand Erfahrung mit Krallen-Kappen für Katzen und Hunde?

...komplette Frage anzeigen Kappen für die Krallen - (Hund, Katze, Haustiere)

20 Antworten

Erfahrung bei meinen Tieren mit diesen Krallen-Kappen habe ich keine. Möchte ich auch nicht haben, denn es ist nicht gesund, Katzen die eigentlich eingezogenen  Krallen haben so zu malträtieren. Genau wie Hunde sind Katzen Sohlengänger, sie berühren also im Normalfall den Boden mit ihren Krallen gar nicht, so unterstützen diese Kappen eben auch nicht das Laufen auf rutschigem Boden!

Bei der persönliche Krallen- udn Pfotenpflege des Tieres können diese Dinger verschluckt werden, denn Katzen und auch Hunde knabbern und belecken meist sehr ausgiebig ihre Pfoten und damit auch Krallen. Jeder, der schon mal ein Tier mit Pfotenverband hatte, wird bestätigen, wie schnell und geschickt Tiere selbst die festesten Bandagen selber entfernen können!

Das Schweizer Tierschutzgesetz (und sicher auch das Deutsche TschG) verbieten derartige Manipulationen an Tieren. Man muss es nur aufmerksam lesen.....

Art. 3 Grundsätze1

 

1.

 Tiere sind so zu halten und mit ihnen ist so umzugehen, dass ihre Körperfunktionen und ihr Verhalten nicht gestört werden und ihre Anpassungsfähigkeit nicht überfordert wird.

Art. 5 Pflege

 

1.

 Die Tierhalterin oder der Tierhalter muss das Befinden der Tiere und den Zustand der Einrichtungen so oft wie nötig überprüfen. Sie oder er muss Mängel an den Einrichtungen, die das Befinden der Tiere beeinträchtigen, unverzüglich beheben oder geeignete Massnahmen zum Schutz der Tiere treffen.

2 Die Pflege soll Krankheiten und Verletzungen vorbeugen. Die Tierhalterin oder der Tierhalter ist dafür verantwortlich, dass kranke oder verletzte Tiere unverzüglich ihrem Zustand entsprechend untergebracht, gepflegt und behandelt oder getötet werden

4 Hufe, Klauen, Nägel und Krallen sind soweit nötig regelmässig und fachgerecht zu pflegen und zu beschneiden. Hufe sind soweit nötig fachgerecht zu beschlagen.

usw usw 

Quelle https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20080796/index.html

DANKE, TOP !!

Mir fehlt auch absolut jedes Verständnis, wie man überhaupt nur auf die Idee kommen kann, so was seinen Tieren an zu ziehen. Schlimm genug das es die Dinger überhaupt auf dem Markt gibt, das ist für die Tiere eine Qual und für die Firmen pure Geldmacherei :-(

LG

6

Meine beiden Herrschaften sind reine Wohnungskatzen. Mein Paul hat Krallen, um die er sich selbst kümmert, trotzdem sind sie ziemlich lang, was ich jeden Abend wieder merke, wenn er in meinem Arm liegt und mit seinem Milchtritt ausgerechnet die Körperstellen trifft, die nicht bedeckt sind. Da hat man das Gefühl, man hätte mit Wolferine zu tun. Röschen kratzt ein bißchen mehr an den Kratzbäumen, die ist nicht ganz so pediküreverrückt.

Trotzdem würde ich NIE auf die Idee kommen, ihnen solche Krallenaufsetzer zu verpassen. Wozu auch? Ich lasse ihr Fell  ja auch nicht violett färben oder grün anmalen. Die meisten Dinge sind doch völlig unnütz und nur für den Besitzer "schön". Wenn Katzen reden könnten, würden sie uns sicher fragen, ob wir nicht alle Tassen im Schrank hätten. Warum müssen Tiere vom Menschen einem Modediktat unterworfen werden? Wir sollten uns mehr um unsere Vierbeiner kümmern, anstatt ihnen das Leben mit solchem Blödsinn noch schwerer zu machen.

Nächste interessante Frage

Unkastrierter Kater, was tun?

Hallo RedPresley,

mir fehlt absolut jedes Verständnis, wie man überhaupt nur auf die Idee kommen kann, so was seinen Tieren an zu ziehen. Schlimm genug das es die Dinger überhaupt auf dem Markt gibt, das ist für die Tiere eine Qual und für die Firmen pure Geldmacherei :-(

Von Hunden habe ich keine Ahnung, aber zu den Katzen kann ich was sagen...

Katzen pflegen ihre Krallen selbst, sie Maniküren sie regelrecht. Sie lecken, ziehen, kneifen sie ab und ziehen die Krallen wieder in ihre Zehe zurück. Aber auch zum wetzen und jagen brauchen Katzen ihre Krallen. Setzt man nun diese sinnlosen Krallenkappen auf, nimmt man zum einen schon mal der Katze die natürliche und angeborene Möglichkeit, die Krallen wieder ein zu ziehen. Und zum anderen kann keine Krallenpflege mehr erfolgen. Es ist sehr wahrscheinlich, das die Katzen diese Kappen abbeißen und auch verschlucken. Es ist schließlich ein Fremdkörper. Wenn es richtig doof läuft, verletzten sich die Katzen dabei an der Kralle, da die Kappen recht feste sitzen.

Ich halte von den Krallenkappen überhaupt nichts. In den USA sind die derzeit absolut Trend und leider nutzt auch der Experte Jackson Galaxy diese schon mal in seiner Sendung. So wurden vermutlich in letzter Zeit viele deutsche Katzenhalter darauf aufmerksam. Denn es gibt diese Kappen leider schon länger.

Laut Tierschutzgesetz sind die aber hier bei uns, so weit ich weiß auch verboten.

LG

Ich würde sowas unterbleiben lassen, denn Katzen wie Hunde könnten die Dinger abbeissen und verschlucken und dann könnte es Probleme geben.

Nicht alles, was man so sieht, muss man haben und Katzen pflegen ja ihre Krallen selber und dafür hat man Kratzbäume oder -bretter.

Ich habe genau sowas gesucht. Einer meiner Hunde hat steife Hinterbeine und schleift das eine seitlich hinterher. Zum Glück geht es nicht auf die "Pfote" sondern lediglich zwei krallen sind fast blank geschliffen. Würde es evtl.ausprobiere, wenn ich noch n paar vernünftige Infos habe, bevor ich ihm einen kompletten Schuh anziehen muss.

Sind die nicht in Deutschland laut Tierschutzgesetz verboten? Ich persönlich finde die ganz gruselig und kann mir auch nicht vorstellen, dass die Katzen ihr natürliches Verhalten ausleben können. Zum Klettern, Wetzen (und Mäuse fangen) müssen die Krallen spitz sein, das ist doch Sinn der Sache.

Ach so.. Ich bin aus der Schweiz und wir kennen das hier noch nicht.. Ich denke allerdings, dass diese Dinger eher für Hauskatzen gedacht sind, die nicht auf Teer oder Holz laufen.

0

Aber auch Hauskatzen haben ein Bedürfnis nach Klettern und Krallenwetzen. Und wenn ich mir das Foto so anschaue,können die Katzen ihre Krallen gar nicht mehr richtig einziehen. Bei so entspannt liegenden Katzen, dürfte krallenmäßig gar nichts zu sehen sein. Falls eine Katze die Krallen nicht selbst genug abwetzt (hab ich auch schon gehabt), kann man im Fachhandel für wenig Geld eine Krallenschere kaufen. Damit umzugehen ist gar nicht so schwer.

7

Ich würde meinen Tieren so etwas NIEMALS anziehen! Entweder ich habe ein Tier und nehme eventuelle Kratzer in Kauf, oder ich lege Wett auf Makellose Möbel, Böden usw.... und halte mir kein Tier!

Und zudem wäre die Gefahr des Verschluckens viel zu groß!

genau das ist ja die Frage......

1

Also entweder man rechnet damit, dass Katzen&Hunde Kratzer etc hinterlassen oder man schafft sich kein Tier an.
So ein Müll auf dem Bild würde ich nie meinem Tier anbringen. Totaler blödsinn!

Es interessiert mich ehrlich gesagt einen *Piep* was Du mit Deinen Tieren machst :) Ich hätte gerne eine Antwort auf die Frage und keine "Ich muss alle informieren wie ich das finde"-Kommentare. Danke

0
@RedPresley

@RedPresleyUnd wir haben hier trotzdem das Recht auf freie Meinungsäusserung! Wenn es dir nicht gefällt- frag halt woanders. Danke.

5

Mir wurden sie vom Tierarzt empfohlen... Ich habe ein Sphynx Paar, die Säbelkrallen haben im Gegensatz zu normalen Katzen und sich und andere stark verletzen wenn man nicht acht gibt.

Wir haben zwei Katzen, Geschwister, und beide pflegen ihre Krallen. Zum einen gehen Timo und Lilly mehrmals täglich ihre Krallen wetzen. Sei es an einem der drei Kratzbäume oder an den Kratzbrettern die wir in erreichbarer Höhe an den Wänden befestigt haben.

Natürlich hat es etwas gedauert bis sie kapiert haben das sie nur da ihre Krallen wetzen dürfen aber seid sie es geschnallt haben sind Sofa und Esszimmer-Stühle sicher vor Angriffen :D 

Ansonsten "kauen" besser gesagt "ziehen" sie ihre Krallen. Das ist ne regelrechte Maniküre was die beiden da veranstalten. Ich würde ihnen mit diesen Kappen wahrscheinlich eher Schaden als das sie meine Möbel beschützen.

Gehe auf die Bedürfnisse deiner Katzen ein indem du, wenn sie schon nicht raus kann, ihr genug abwechslungsreiche Kratzmöglichkeiten bietest und bring ihr bei das diese teile nur für sie und ihre Krallen da sind. Dann werden auch deine Möbel geschont ;)

Ich habe keine Katze, warum das auch immer alle hier denken... Ich halte diese Kappen auch eher für eine Gefahr. Ausserdem denke ich, dass die Tierartztkosten in die höhe schiessen, immerhin müssen diese dann regelmässig geschnitten werden, wenn die Katzen sich nicht selbst drum kümmern können...

0
@RedPresley

Sag das doch gleich, deine Art der Fragestellung suggeriert einem das du Katzen hast ... ;) -> (Es gibt sie auch in Schwarz, grau und Durchsichtig - würde mir schon eher zusagen, meine Tiere sind schliesslich keine Barbies ;))

6

Ich halte nicht viel davon. Hunde und Katzen pflegen ihre Krallen und genau das können sie dann nicht mehr und genau deswegen halte ich nichts davon.

Also meinen katzen würde ixh das nicht antun... sie kümmern sich selbst um ihre krallrn, ka die sind manchmal scharf, aber mit etwas erziehung und kratzbäumen usw kratzen sie eig nicht an möbeln, und ein paar zwrkratzte möbel und mal ein paar kratzer am tierhalter muas man eben in kauf nehmen, meine katzen klettern auch auf mir rum wenn sie am rücken hochklettern wenn ich oberkörperfrei in der wohnung rumlauf spürt man das natürlich aber solangs ihnen spass macht dürfen sie das auch

Ansonsten denke ich dass katzen ihre krallen dann gar nicht mehr einziehen können und dass sie es schnell selbst wieder loswerden ;)

Hunde die regelmässig draussen sind und laufen erkennst man n meist daran das sie abgeschliffene krallen haben. Der tierarzt sagt immer er erkenne so wer sich mit sdeinem hund beschäftigt u wer nicht kommt zum krallen schneiden. Bei katzen kann es trainiert werden sie zu schneiden ob das gut für sie ist k.a. meine katze klettert auf bäume sie brauch sie also :)

das ist ja logisch.. Aber ich denke für Leute mit einer Wohnungs oder Hauskatze wäre es doch geeignet? Wenn ich mich an die Katze meiner Eltern zurück erinnere, die hat den Kratzbaum nie benutzt und sich nie selbst um Ihre Krallen gekümmert, meine Eltern mussten oft mit ihr zum Arzt, um diese wieder zu kürzen

0
@RedPresley

die frage ist doch eher ob es für dich oder die katzen einen vorteil/nachteil birgt, denn den nutzen hast du aber wenn sie sich nicht beschweren warum nicht? gibt ja auch genug kleine hunde die angezogen werden wie ein püpchen.

0
@RedPresley

Sowas ist insbesondere für Katzen nicht geeignet!

Katzen haben von Natur aus keine ausgefahrenen Krallen- sie sind prinzipiell eingezogen. Krallen dienen nicht dazu, um über Bodenbelägen besser gehen zu können- sondern zum Festhalten der Beute oder des Tieres selbst. Ganz ehrlich sehe ich sowas als reine Tierquälerei und nur auf Kosten der Tiere ein zusätzliches 'fun' Gefühl zu haben!

5
@Supabrain0001

**gibt ja auch genug kleine hunde die angezogen werden wie ein püpchen.**

.... und die Halter gehören auch mal darauf untersucht, was sich im Schädel befindet - Hirn oder Erbse.

5

Also wenn jemand nicht will, dass seine Sachen eventuell Kratzer bekommen oder kleine Spuren auf dem Parkett zu sehen sind, wieso holt man sich dann eine Katze oder einen Hund?

Diese Dinger sehen eher Tierunfreundlich aus.

Das ist großer Mumpitz!!! Ich hab seit über 30Jahren Katzen. Noch nie haben die irgendetwas zerkratzt. Keine Möbel, keine Böden. Ich empfinde es als Tierquälerei. Die Krallen sind für Hunde und Katzen wichtig!!

deine Tiere brauchen solch einen Unsinn nicht. Katzen wetzen ihre Krallen durch katzengerechte Kratzbäume ab und Hunde durch regelmäßigen Auslauf auf verschiedenen Untergründen.

Tierquälerei!

Katzen haben ein natürliches Bedürfnis zu klettern und ihre Krallen zu wetzen. Wer nicht damit umgehen kann, dass es vielleicht auch mal die Möbel treffen könnte, sollte sich einfach keine Katzen anschaffen.

Das nenne ich Tierquälerei!Mir fehlt das verständnis dafür!Wenn ein Tier ausgelastet ist macht es so was nicht.Eine Katze sollte eh rausgehen dürfen und sich die Krallen an einem Baum abwetzen.Wohnungshaltung finde ich nicht artgerecht.Also lasst so einen Plastik sch***von euren Tieren!

Jahrtausende ist es ohne diese Dinger gegangen, und es wird auch noch so lange ohne sie gehen, wie es Hunde und Katzen gibt. Absoluter Schwachsinn und reine Geldverschwenderei. Irgendwann landet das Geld (die Kappen) im Mülleimer.

Katzen flegen ihre krallen, wie sollen sie das machen mit so einem bunten blödsinn über ihr wichtigstes werkzeug.

Was möchtest Du wissen?