Weshalb lassen sich Hunde nicht gerne die Pfoten streicheln?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da laufen viele Nerven zusammen - sie sind dort einfach kitzelig :-)

Achsoo :) ich streichel meinen Hund immer, und er versteckt sofort seine Pfoten.. wenn ich eine festhalte knabbert er leicht an meiner Hand und leckt sie.. dann MUSS ich einfach loslassen *gg

0

Das hat ganz viel mit rangordnung zu tun, auch am bauch ist es so, wenn du einen hund am bauch anfassen "darfst" signalisiert er dir dass du in der rangordnung über ihm stehst, wenn er aber knurren würde oder gar schnappt, dann weißt du das du unter ihm stehst (naja ausser er hätte dann schmerzen durch z. B. eine wunde oder so)

Wie kommst du denn auf sowas?

0

Die Antworten haben damit leider nicht viel zu tun. Das hunde sich nicht gerne die pfoten streicheln lassen liegt daran, das pfoten ihr überleben sichern. Wenn wölfe oder hunde einen gegner ernsthaft verletzen wollen beißen sie ihnen in die pfoten um sie am fliehen zu hindern. Daher werden hundebisse auch kategorisiert. Hat zum beispiel ein hund einem anderem hund in dem rücken gebissen ist es lange nicht so ein böses zeichen als wenn er in die pfoten oder läufe beißt. Sollte dein hund also die pfoten zurück ziehen beim streicheln, dann würde ich dort auch nicht mehr anfassen. Das ist unnötiger stress für deinen hund.

Das erklärt auch, warum meine Hündin einen Welpen nicht mochte, der ihr in die Pfoten zwicken wollte.

0

klingt logisch, danke

0

Was möchtest Du wissen?