Wer bekommt beim Rubbellos den Gewinn bzw wer zahlt drauf?

5 Antworten

Würden die nur ein Rubbellos verkaufen, dann würde deine Rechnung und deine Überlegungen stimmen. Da aber sehr viele Rubbellose, Brieflose und v.a. Lottoscheine verkauft werden und die meisten davon Nieten sind, werden die Trafiken wohl mehr Geld an die Lotterien abführen müssen, als sie zurückbekommen.

Ab 1.000 € Gewinn musst du dich ohnehin an die österr. Lotterien wenden.

Die Lotterie bezahlt den Gewinn aus, nicht die Trafik. In deinem Beispiel holt sich Trafik B die EUR 5,00 natürlich von der Lotteriegesellschaft zurück.

Das bekommen die von der Lotterie zurück. Gewinne über 500€ löst der Lottoladen sowiso nicht ein, das Geld musst du dir direkt beim Loteriebetreiber holen.

b bekommt es von der lottogesellschaft zurück

die verkaufen die lose nur, das ist nicht ihre lotterie

auch a bekäme btw die vollen 5€ zurück

Das Geld was dir ausgezahlt wird, kommt nicht von dem Kiosk, sondern dem Herausgeber der Rubbellose

Okay danke, weil mir wurde gesagt dass die trafik das Geld von der eigenen Kasse blechen muss.

0
@User220020

Nein das sind getrennte kassen. Achte mal drauf.

Kauf mal ne Packung Kaugummi und snchließend ein Rubellos. Dann wirst du sehen, dass das Geld in getrennten Kassen ist.

0

Was möchtest Du wissen?