Wenn man keine Kirchensteuer zahlt kann man dann trotzdem an Ostern und an Weihnachten in die Kirche gehen?

... komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Man kann sogar jeden Tag in die Kirche gehen. Leider sieht der liebe Gott alles und ER wird möglicherweise versuchen, das verlorene Schäfchen in die Herde zurückzuholen. ER könnte versuchen, dir ein schlechtes Gewissen einzureden. Scherz! ER braucht sowieso dieses Geld nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kirche steht für alle offen. Die Frage ist nur, wie lange das vor Ort noch möglich sein wird, wenn immer weniger Menschen auch Kirchensteuer zahlen, mit der hauptsächlich die Arbeit in den Ortsgemeinden finanziert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In die Kirche kannst du immer... du kannst danach nur nicht mehr kirchlich getraut werden etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal, ob jemand dieser Gemeinde angehört, Kirchensteuer zahlt oder nicht und auch dieser Religion angehört. Die Kirche (egal ob katholisch oder evangelisch) ist kein geschlossener Verein, in dem man Mitglied sein muss, um Veranstaltungen zu besuchen, sondern die Kirche ist für alle offen und es prüft niemand deinen Glauben, Lebensumstände oder ähnliches. Wenn du Lust hast, kannst du in jeder Kirche Gottesdienste und Veranstaltungen besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Gotteshaus und Gott erwartet keine Steuer, nur das Haus sollte erhalten werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar das kannst ohne Probleme machen also in die Kirche gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du das. Ich versteh nur den Sinn dahinter nicht.

Ich persönlich bin nicht ausgetreten, weil ich mir Geld sparen möchte, sondern weil ich mit dem Verein nichts mehr zu tun haben will... Dann brauch ich an Ostern und Weihnachten da auch nicht hin gehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch jeden Tag in die Kirche gehen.

Lediglich offizielle Leistungen wie Taufe, Hochzeit und Beerdigung werden nicht mehr erbracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jepp, kannst Du. Es ist nichts schlimmes daran, machen viele Leute so.

Vielleicht solltest Du Dir aber mal Gedanken darüber machen, warum Du in die Kirche gehen möchtest obwohl Du kein Mitglied sein willst. Man geht ja auch nicht zur Vereinssitzung der Hasenzüchter, wenn man kein Interesse an der Hasenzucht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Christliche Kirchen stehen für alle Menschen offen. Gottesdienste zu besuchen ist nicht an eine Mitgliedschaft in einer Gemeinde oder "der Kirche" gebunden.

Im Grunde ist damit das Wort Gottes und die jeweils beheizten und schön geschmückten Kirchen für jeden geizigen Menschen unserer Zeit offen zugänglich. - Bleibt nur zu hoffen, dass diese dann irgendwann auch den Inhalten der Gottesdienste etwas abgewinnen können und ihre seitherige Verhaltensweise einmal auf den Prüfstand stellen, um danach dann vielleicht doch der Gemeinde oder Kirche beizutreten. - Im Idealfall sogar aus Glaubensgründen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
20.04.2016, 20:27

Bleibt nur zu hoffen

Es bleibt v. a. zu hoffen, dass so einigen am Existenzminimum dahin vegetierenden Menschen hier im Lande jemand glaubhaft erklären kann, woher der Pomp und das Glitzerzeug v. a. in den katholischen Kirchen kommt, wo doch deren Bedienstete den Leuten immer Demut und Bescheidenheit anmahnen! Und woher die meisten Pfaffen und Popen ihre körperliche Feistigkeit nehmen.

Christliche Kirchen stehen NICHT für alle Menschen offen, jedenfalls nicht immer und nicht rund um die Uhr! Vielleicht in Deinem göttlichen Dunstkreis von 3km Durchmesser. 

In einer christlichen Kirche in Dublin wurde mir vor einiger Zeit der Zugang verwehrt - wegen Gedenken an "Good Friday", wo die irdischen Lämmer unter sich sein wollten und ihrem Leithammel, dem gekreuzigten Wanderprediger aus Aramäa, ungestört huldigen wollten!

1

Du kannst immer in die Kirche gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darfst du das. Du darfst sogar öfter kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einlasskontrolle gibt es in der Kirche nicht.

Aber warum bist Du nicht Kirchenmitglied? Wenn keiner mehr Kirchensteuern zahlen würde, würden die Kirchengebäude irgendwann für Nagelstudios, Gourmetrestaurants und Maklerbüros genutzt werden. Die Seelsorge würde entfallen, die karitativen Hilfen ebenso, oder sie würden vom Staat übernommen werden müssen - doch der würde dort zuerst kürzen, außerdem werden solche Aufgaben vielleicht besser von Pastoren, Pfarrern und Kirchenmitarbeitern übernommen, die sich dem Menschen verpflichtet führlen, als von Behördenangestellten (wobei ich nicht sagen will, dass dort nicht auch gute Arbeit geleistet würde, aber bei Kirchenmitarbeitern kommt immer noch das Bekenntnis zu christlichen Grundwerten hinzu). Außerdem würde der Staat diese Aufgaben ja auch finanzieren müssen und müsste dazu die (anderen) Steuern erhöhen. Am Ende geht es zu null auf, oder die sozialen Leistungen sinken.

Wer also keine Kirchensteuer bezahlt, ist der nicht im Grunde ein Trittbrettfahrer des Wohlfahrtsstaates?

Und dann ist die Kirche immer auch noch eine wichtige Stimme bei gesellschaftlichen Fragen, die aus Sicht eines christlichen und gerechten Menschenbildes gegen falsche Entwicklungen mahnt.

Man erkennt den Sinn der Kirche im Alltag vielleicht oft nicht. Aber wenn sie nicht mehr da wäre, würde etwas wichtiges fehlen.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drachenfreund
20.04.2016, 10:42

Quatsch, wenn die Kirche einiges aufgeben müsste, geht deswegen noch lange nicht die Seelsorge oder karitative Hilfen verloren.

Hilfe wird immer noch von Menschen geleistet. Ich selbst bin überzeugter Atheist und meide im Normalfall kirchliche Organisationen. Helfen kann man aber trotzdem, man kann sich organisieren, es gibt hilfsbereite Menschen, die ihre Zeit opfern, Getränke und Essen zur Verfügung stellen, etc.

Der Mythos, das der Staat das alles übernehmen müsste, ist Unsinn. Klar, manches könnte der Staat übernehmen, es ist allein Sache der Prioritäten. Meist reicht es aber schon, wenn die Gemeinde Raum zur Verfügung stellt und der Bürgermeister hinter dem Projekt steht, der Rest geschieht ohnehin ehrenamtlich - Auch in der Kirche ist das so.

Seelsorge wird selbst in den Kirchen nicht mehr nur vom Pfarrer geleistet, sondern von jedem Kirchenmitglied. Aber frag mal kirchenferne Mitglieder, wie sehr sie darauf Wert legen. Mein Nachbar hat den Pfarrer hochkant raus geschmissen, als er Krebs hatte. Nicht die feine Art, ich weiß. Seine Freunde hieß er trotzdem willkommen und hat sich von ihnen trösten lassen. Auch hier gilt - Hilfe leistet der einzelne Mensch, nicht die Organisation.

0

Ja kannst du 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da beim Betreten der Kirche meines Wissens weder ein Personalausweis noch ein Steuerbescheid verlangt wird ist es unwahrscheinlich, dass Dir aus diesem Grund der Zugang verweigert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist immer bei uns herzlich willkommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher soll die Kirche wissen, dass Du nicht zahlst???

Hast DU schon mal eine Einlasskontrolle an der Tür einer Kirche gesehen??? Ich nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja unser Nachbar ist auch so ein Fall.
Klar kannst du das machen.
Der Pfarrer wird dich nicht rausschmeißen.
Aber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Du mir einen Grund sagen, warum Du glaubst, nicht in die Kirche gehen zu können? Glaubst Du, Du musst beim Eintritt den Einzahlungsbeleg vorweisen, oder es träfe Dich ein Blitzschlag, oder der Teufel würde Dich holen, wenn Du die Kirchensteuer nicht bezahlt hättest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
20.04.2016, 20:28

Verständliche, aber dusslige Frage!

0
Kommentar von Herb3472
20.04.2016, 21:16

666Phoenix: dusslig bist Du, Du gehst mir schon eine ganze Weile auf den Keks, Du anarchischer Kommunistenverschnitt!

0

Ja, am Eingang wird keine Kontrolle des Steuerbescheides vorgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?