Wenn Liebe wichtig ist, was ist dann mit Hass. Könnten wir ohne Hass leben?

17 Antworten

Das Wort Hass mit der dahinter stehenden Eigenschaft oder Emotion hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Heute hat es eher die Bedeutung von Nichtmögen oder ablehnend sein.

Liebende Menschen können wunderbar ohne Hass auskommen, denn sie verzichten gerne auf dieses emotionale Gift. Für diese Menschen ist das nicht mal anstrengend, denn sie kennen das Gefühl von Hass nicht mal.

Hass ist die Abwesenheit von Liebe und hat genau genommen gar keine eigene Existenz. Es ist lediglich eine sprachliche Bequemlichkeit, wie das Wort Dunkelheit, die auch nicht existiert, sondern die Abwesenheit von Licht kennzeichnet.

Hallo :)

Ich finde deine frage sehr... beeindruckend. Ich muss sagen, das habe ich mich noch nie gefragt, aber vielleicht ist es Zeit, damit anzufangen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass es ohne schlecht kein gut gibt und umgekehrt. Aber ob es mit Liebe und Hass auch so ist..? Ich weiß nicht recht. Mir selbst fällt nichts ein, das ich wirklich hasse. Klar begegnen einem jeden Tag in welcher Form auch immer Dinge, die man nicht mag. Mal mehr mal weniger. Aber hassen? Ich weiß nicht ob jeder hasst.. die Frage ist dann natürlich auch, der jeder der nicht hasst auch wirklich liebt....
Ich bin aber grundsätzlich der Meinung, dass man nicht hassen muss, um nicht wenigstens ein wenig wirklich und wahrhaftig lieben zu können.

Lg

Ohne Hass trennen wir uns nicht von Dingen, die an gewissen Stellen einfach destruktiv wirken.
Wenn jedoch die Menschheit bewusster wird, ist der Hass nicht mehr notwendig und verliert seine ursprüngliche Funktion.
Doch erst, wenn wir wahre Liebe leben, die unpolar ist, wird kein neuer Hass entstehen, da die menschliche Liebe dualistischer Natur ist. Da alles im Kosmos nach Gleichgewicht bzw. Ausgewogenheit strebt, ist der Schwung in die eine EINS mit dem Schwung in die andere Richtung. Das heißt, so intensiv wir die menschliche Liebe leben, so intensiv spüren wir auch Hass.
Die menschlich Liebe ist eben Objekt-bezogen und spezifisch (quasi ein Festklammern, um bereits existenten Schmerz zu überdecken, der folglich logischer Weise stärker wieder kommen muss...).

Ich hoffe, Deine Frage ausreichend beantwortet zu haben!

Liebe Grüße :-)

Ich hasse mit der Zeit alle Menschen die ich liebe - Wieso?

Also, es ist so: Immer wenn ich einen Menschen kennen lerne und ihn mag schließe ich diesen Menschen in mein Herz. Und mit der Zeit finde ich immer etwas über den anderen raus was mich stört und was ich verabscheue. Z.B. eine Freundin von mir, wir waren beste Freunde und mit der Zeit habe ich angefangen zu hinterfragen was sie den ganzen Tag so labert. Jedenfalls habe ich dann mal angefangen nachzufragen und obwohl ich schon die ganze Zeit wusste hat es mich trotzdem getroffen dass sie mich die ganze Zeit anlügt. IMMER! Sie lügt sich ihr ganzes Leben zusammen und jetzt hasse ich sie. Ich hänge in der Schule trotzdem noch mit ihr ab aber ihre Lügerei nervt so schlimm! Und immer wenn sie eine Lüge erzählt hasse ich sie mehr. So ist das aber nicht nur mit Freunden sondern auch mit Familienmitgliedern. Meine Mutter hat oft nur Augen für ihren Freund und tut so als wäre ich nicht da. Ich bin dann immer richtig traurig und die Trauer wird dann zu Hass. Aber nicht zu so einem "Ich mag dich einfach nicht - Hass" sondern so richtiger alles zerstörender Hass. Ich vertraue ihr dann trotzdem später wieder und dann macht sie wieder was was mir gegenüber nicht fair ist und ich hasse sie noch mehr als eh schon.

Der Hass ist in mir schon so ein dauerhaftes Gefühl geworden das nicht verschwindet. Und jetzt fange ich an in Menschen immer gezielt nach schlechten Sachen zu suchen und dann hasse ich sie. Ich will das nicht mehr. Aber ich kann nichts dagegen tun. Immer wenn ich jemanden anfange zu mögen enttäuscht dieser jemand mich und dann fange ich an die Person zu hassen und die negativen Sachen an dem jemand fallen mir immer mehr auf.

Es gibt ein paar Menschen die ich nicht hasse. Bzw nur eine alte Freundin mit der ich schon so viele schlimme Sachen durchgemacht habe das wir uns super verstanden HABEN :C Ja haben da ich anfange schlechte Sachen an ihr zu Suchen.. Ich will nicht aber ich tue es einfach.

Ich vertraue niemanden mehr und wenn ich es tue werde ich immer irgendwann enttäuscht. Und dann kommt der Hass. Er ist schon immer da. Als wäre mein Herz ganz normal rot und ein ganz kleiner Fleck schwarz und der wird innerhalb von Sekunden schwarz.

Ich hasse gerade alle Menschen die ich liebe und irgendwie zerstört dass mich. Ich fang an Angst zu haben jemanden zu vertrauen und ich bin immer so wütend. Ich mach dann immer Spiegel kaputt. Und da ich niemals jemanden schlagen würde fr*sse ich die Wut und den Hass in mich und das fühlt sich so kalt und krank an. Als hätte mein Herz die Pest und verfault...

Falls ihr euch alles durchgelesen habt dann schon einmal dafür danke. Und nochmal ein riesengroßes Falls ihr eine Antwort für mich habt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?