Welpe will nachts nicht schlafen, tagsüber schon?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo,

ihr findet es völlig in Ordnung, ein Hundebaby, das erst grade bei euch eingezogen ist, das alles verloren hat, was seine Welt bisher ausgemacht hat, in eine Box einzusperren und alleine und verlassen im Nebenzimmer schlafen zu lassen. Und es stört euch nicht, dass es 1 - 2 Std. jämmerlich weinen muss?

Ich kann nur den Kopf schütteln über ein solches Verhalten. Von Hundekindern habt ihr scheinbar keine Ahnung und kein Wissen darüber, was in so einem kleinen Hund vor sich geht.

Der Hund ist in diesen zwei Wochen ja noch nicht einmal wirklich bei euch angekommen, vom Aufbau einer Bindung noch ganz zu schweigen. Und da macht ihr die schlimmsten Fehler, die man nur machen kann. Wie soll das Hundekind Vertrauen lernen, wie euch als liebendes Rudel wahrnehmen?

Der Hund entwickelt so Verlust- und Trennungsängste, die ihn sein Leben lang begleiten werden - ein tiefes Vertrauen wird er so zu euch niemals aufbauen können.

Hundekinder schlafen in einem offenen Korb neben dem Bett eines Menschen. Möglichst mit der Hand seines Menschen in seinem Körbchen, so dass ein Körperkontakt vorhanden ist. So bekommt der Mensch auch mit, wenn der Kleine unruhig wird und "muss".

Ein Hundekind lässt man die ersten 6 Monate seines Lebens nie alleine - auch nicht nachts!

Bitte kauft euch Bücher über die Welpenzeit und die Welpenerziehung! So geht es nicht.

Filonacc 16.01.2017, 20:37

Wir haben ein Buch über Welpen Erziehung gekauft. Dort steht drin das wir ihn in einer box schlafen lassen sollen damit sie sich meldet wenn sie muss.

Es war uns aber von Anfang an klar das der Welpe nicht ins Schlafzimmer soll, wir haben die erste Woche immer neben ihr geschlafen, und wenn sie jetzt immer nach dem Klo gehen nicht schläft legt sich auch immer jemand zu ihr. 

Damit sie nicht alleine ist, sie schläft dann aber trotzdem nicht, erst nach längerer Zeit.

1
dsupper 16.01.2017, 20:47
@Filonacc

Es ist ja schön, wenn ihr ein Buch über Welpenerziehung gekauft habt. Kannst du dir vorstellen, dass es auch bei den Büchern große Unterschiede gibt?

Ich habe hier noch einige Bücher rumliegen, von 1980 ca., als ich mit eigenen Hunden begonnen habe. Da wird noch empfohlen, Hunde zu schlagen, einem Hund, der ein Huhn jagd, z.B. ein totes Huhn um die Ohren zu schlagen, Stachelhalsbänder zu benutzen etc. pp.

Bücher und Bücher sind ein riesengroßer Unterschied. Frag mal hier nach, hier kursieren einige wirklich empfehlenswerte Bücher wie das mit der Welpenerziehung klappt.

Ansonsten sollte man zwar Hunde und Kinder nicht wirklich vergleichen - aber ich ziehe seit Jahrzehnten Hunde groß und habe selbst vier Kinder. Ich kann immer nur sagen, dass die Unterschiede bei der Behandlung von Welpen und Babys nicht wirklich so groß sind. BEIDE brauchen Nähe, Wärme, Liebe, dürfen nicht alleine sein und man lässt beide NIEMALS stundenlang verzweifelt weinen!

Wenn ihr es jetzt schafft, durch Nähe und Zuwendung, dass der Kleine Vertrauen zu euch aufbaut und bei euch ruhig schläft - dann wird er in Zukunft so sicher sein und euch so vertrauen, dass er problemlos auch alleine schlafen wird. Aber das geht nur, wenn er nicht jetzt schon Furcht vor dem Alleinesein entwickelt.

Diese Furcht wird übrigens auch demnächst noch eine überaus große Rolle spielen, wenn das Alleinesein tagsüber trainiert werden muss. Ein Hund, der jetzt schon Ängste entwickelt, wird nie lernen, sicher und ruhig alleine zu Hause zu bleiben - ihr legt jetzt den Grundstein für dieses Verhalten und für zukünftige Probleme oder eben NICHT-Probleme.

7

Die Antwort hast Du Dir bereits selber gegeben. Die erste Woche habt Ihr bei ihr geschlafen...... Wie bitte soll das ein Welpe verstehen?! Er wird von seiner Hundefamilie getrennt, zieht in völlig fremde Umgebung ein, leidet Höllenqualen. Ihr hattet das einzig Richtige gemacht - ihn nachts nicht allein zu lassen.

Die wenige Sicherheit in der Eingewöhnungszeit, die mind. 4 Wochen dauert, habt ihr ihm genommen. Und selbst danach würde ein Hund Änderung im nächtlichen Ritual nicht verstehen. Einmal erlaubt = immer erlaubt.

Was hat Euch geritten, den Welpen nachts plötzlich auszuschließen?

Wer Boxenhaltung für einen Welpen empfielt, sollte sein Lehrgeld oder Honorar zurückgeben! Unglaublich wieviel Schund im Umlauf über Hundehaltung im Umlauf ist. Na ja, man sorgt halt für Kundschaft bei Hundeschulen, - therapheuten usw. Schließlich lässt sich aus jedem Mist Geld machen. Weil es so ist, ist besonders der normale Verstand gefragt.

Zieht es ruhig durch für einen auf lange Sicht unsicheren Hund. Oder bequemt Euch für ein Körbchen neben dem Bett für ein ausgeglichenes, zufriedenes Familienmitglied. Später mag es vllt. gar nicht mehr in Eurer Nähe nachts sein und bevorzugt einen ungestörten Raum, wandert von selbst ab.

Ich hatte das Privileg wenigstens einen gut sozialisierten Hund zu halten. Kam ein Welpe hinzu, verbrachte ich die nächsten Wochen nachts bei meinen Hunden bis ich meinen Überfluss bemerkte. Schlafzimmer war damals noch Hundefreie Zone. Irgendwann vergass ich die Absperrung, Treppe hoch zum Schlafzimmer. Als ich erwachte lagen 2 erwachsene Doggen und ein Welpe neben mir.  Die waren aus Stein, haben sich nicht gerührt, Hauptsache dabei sein und nicht auffallen. Das hat mich ganz arg gerührt. Versuchte nochmals "Härte", aber nach OP meines Kleinen, wars beschlossen. 3 Dt. Doggen im Doppelbett. Der Bestand hat sich biologisch erklärt geändert, aber bei der nächtlichen Nähe mit Hund und Katz bin ich geblieben und genieße sie.

Viele Jahrtausende haben Mensch und Hund ihr Lager zum gemeinsamen Nutzen geteilt. Keine Ahnung, warum best. Ideologien davon abweichen und man davon beieinflusst ist.

Ihr könnt den Welpe doch auch nicht einfach alleine schlafen lassen.

Er fühlt sich doch unsicher und hat angst weil er von jetzt auf gleich nachts alleine ist.

KangalLove 16.01.2017, 19:53

normalerweise sind ja gerade nachts alle rudel Mitglieder zusammen und schlafen.

7
Filonacc 16.01.2017, 20:43

Wann lernt man das dem Hund denn?

Wir haben von Anfang an abgesprochen das er nicht ins Schlafzimmer soll.

Am Anfang haben wir ja auch beim Hund geschlafen, aber wie lange denn?

Bei allen wo ich kenne liegen die Hunde auf ihrem Platz.

1
KangalLove 17.01.2017, 13:12

und wie alt sind die Hunde die du kennst sie auf ihrem Platz liegen?

3
KangalLove 17.01.2017, 13:21

man lernt es mit Geduld,liebe und vorallem mit Verständnis, was ihr aber anscheinend nicht habt. ein Hund kann alleine schlafen wenn er gelernt hat auch mal für 2-3 Stunden alleine zu bleiben. und das wird auch mit ganz viel Geduld und in minutenschritten beigebracht. es ist einfach das allerletzte den Hund einzusperren und ihn dann auch noch alleine zu lassen. stelle dir mal vor der kratzt oder knabbert an der gittertür und verletzt sich? dann kommt ihr morgens ins Wohnzimmer und die Box ist voller Blut... meine jetzt alte Dame habe ich auch als Welpe bekommen, mit 10 Wochen. sie hat aber immer bei uns im bett geschlafen ( klar, das muss nicht sein) aber heute will sie nichtmal zum kuscheln auf die Couch. ist ihr zu warm und nicht genug platz ;) und ich bin heilfroh das sie immer bei uns war, wir hatten sie gerade 4 Tage und dann hat sie sich nachts an ihrer eigenen Zunge verschluckt und wäre fast erstickt... stelle dir mal vor saß passiert wenn der hund da eingesperrt ist, dann kann er ja nichtmal zu euch kommen....

3

Was haltet ihr davon den Hund, mit Box zu euch zu holen?

Man lässt Welpen und Hunde bei sich im Zimmer schlafen?

Tashimom 16.01.2017, 20:17

Box schreddern u Mensch in Kiste sperren!

5
Filonacc 16.01.2017, 20:40

Ich würde die box gerne in mein Zimmer stellen, aber das ist zu ein weiter weg, immer wenn er sich entspannen will, Treppe hoch und gang vor usw.

Nur meine Eltern wollen die box nicht ins Schlafzimmer, mir wäre das egal.

Wir haben sie noch gar nicht ins Schlafzimmer gelassen weil wir das von Anfang an so abgemacht haben.?

1
KangalLove 17.01.2017, 13:24

hä? wie kann ein weg im haus/Wohnung zu weit sein? wohnst du in einem 1000 qm Schloß oder was? Ihr solltet besser keinen Hund haben. gebt ihn ab

4

Die 1. Woche haben wir bei ihr geschlafen. Jetzt schläft sie im Nebenzimmer 

warum nur 1 Woche bei ihr geschlafen? 

wenn der Hund schon in die Box muß (was auch ich nicht verstehen kann und nicht gut finde) dann müßt Ihr eben länger bei dem Hund schlafen und zwar so lange, bis der Hund zuverlässig stubenrein ist und die Box nicht mehr gebraucht wird!

Ihr wolltet doch unbedingt einen Hund haben, also solltet Ihr Euch auch entsprechend um ihn kümmern (können) und ihn nicht einfach aufs "Abstellgleis" stellen. 

die Welpenzeit kann anstrengend sein, aber über sowas sollte man VOR Anschaffung informiert und darauf vorbereitet sein!

dsupper 16.01.2017, 21:22

Ja, so langsam sollten doch wirklich mal Hunde gezüchtet werden, die über einen "Aus-Knopf" verfügen - man könnte mit ihnen spielen, wenn man Lust hat - aber wenn es grade nicht passt (und leider passt es oft schon nach wenigen Tagen nicht mehr oft), dann wäre so ein Knopf Gold wert.

Und warum nur 1 Woche? Ist doch ganz klar - ein Weihnachtsferien Hund - nun sind die Ferien vorbei - die Kinder müssen früh ins Bett, der Hund muss alleine schlafen.

6

Es hört sich so an, als wenn ihr alles richtig macht. Auch das sie einmal noch raus muss nachts ist alterstypisch. Das bellen und jaulen mitten in der Nacht müsst ihr ignorieren ( auch wenn es hart ist) sie war ja pippie und sie muss lernen, das er mehr Belustigung nachts nicht gibt. Das einzige was ihr versuchen könnt, sie von 20-22 Uhr wach zu halten, zB noch mal bisschen spielen und so, das sie erst schläft, wenn ihr auch schlafen geht.Eventuell sogar auch 3h ( 19-22 Uhr)

Tashimom 20.01.2017, 15:25

Klar muss sie lernen, dass nachts mit der Bespaßung auch mal Schluss ist, aber in diesem Fall jault das arme Tier, WEIL ES IN EINE BOX EINGESPERRT WIRD, weg von "seinem" Rudel. Und er lernt sogar, dass sich jaulen lohnt, denn dann kommt ja jemand, der mit ihm raus geht, weil der dumme Mensch ja den Hund extra in die Box sperrt, damit er jault ("sich meldet").  Der Hund kriegt doch einen kompletten Knax in seinem Sozialverhalten. Man könnte ihm ja 3 verschiedene Stimmlagen beibringen: hohes Jaulen = ich möchte bitte spielen; mittleres Jaulen: ich möchte bei meinem Rudel u. nicht alleine sein; tiefes Jaulen: jetzt muss ich raus. Dann wüsste der Halter, ob er das Jaulen jetzt ignorieren kann (das er ihm selbst anerzogen hat) oder lieber nicht. Oder bringt ihm gleich sprechen bei.  Manchen Menschen müsste die Hundehaltung einfach verboten werden!

3

Ähm.. vielleicht will der arme Hund einfach nur zu dir/euch?

Wie kann man auf den Gedanken nicht kommen und das Tier WEGSPERREN.. habt euch ja viele Gedanken gemacht vorher <:D

Filonacc 16.01.2017, 20:45

Natürlich nicht, die box wurde uns empfohlen damit sie sich meldet wenn sie aufs Klo muss.

Die box war schon seit der ersten Nacht zu, da haben wir aber neben ihr auf der Couch geschlafen.

1
Jenehla 17.01.2017, 23:07

Meine Kleine ist jetzt auch schon fast 2 Wochen da & ich schlafe täglich bei ihr im Wohnzimmer, weil wir es auch gerne vermeiden würden den Hund im Schlafzimmer zu haben. Solange sie noch nicht in Ruhe durchschläft denke ich nicht mal dran wieder ins SZ zu ziehen. Wenn sie mal soweit Stubenrein ist werde ich auch mal probieren sie alleine schlafen zu lassen, aber immer mit der Möglichkeit sich in der Wohnung zu bewegen. Alleine schon wegen ihrer Wasserschüssel. Einsperren bringt außer Frust und Angst nicht wirklich was. Ihr solltet es mit Geduld und Liebe probieren.

2

Der Hund hat Angst und will nicht alleine sein!

Tashimom 16.01.2017, 20:19

Ach und die Box ist in Ordnung, oder was?!

2

Hallo,

ich glaube, die Kleine vermisst noch ihre Familie, kann deshalb nicht wieder einschlafen.

Stelle die Box neben Dein Bett und halte Deine Hand rein, damit sie merkt, dass sie nicht alleine ist.

Dann wird Ruhe einkehren.

Bei uns hat das super funktioniert.

Liebe Grüße

Filonacc 16.01.2017, 20:47

Leider haben meine Eltern gesagt das die box nicht ins Schlafzimmer darf, genauso wenig wie der Hund.

Aber in mein Zimmer dürfte er, nur das können wir erst am Wochenende ausprobieren weil wir noch Schule haben und wenn es nicht klappen sollte das wir nicht gestört werden💓

Danke für deine Antwort

1
costacalida 16.01.2017, 20:55
@Filonacc

Willst Du die Kleine noch so lange weinen lassen ? Ich verstehe nicht, wie man das fertig bringt !

Nimm sie mit in Dein Zimmer, und Du wirst sehen, dass Ruhe herrscht.

5
Tashimom 16.01.2017, 21:21
@Filonacc

Steckt deine Eltern in die Box bis sie winseln u jaulen, weil sie mal Pipi müssen u leg dich mit dem Welpen gemütlich in das große, weiche, warme, elterliche Schlaflager.  Wenn die Kleine dann mal muss, wird sie unruhig, weil sie nicht ins Bett pinkeln will...Dann ganz schnell raus,  weil sie es noch nicht lange halten kann

3

Das Hundekind schläft im Nebenzimmer in einer Box?!

Da hat es allen Grund zu weinen!

Hunde sind Rudeltiere. Lasst Die Kleine bei Euch sein und schlafen!

Tashimom 16.01.2017, 20:22

Wozu wollten die denn einen Hund haben?! Um den in eine Box zu sperren?!?! Eine BOX in der Wohnung für den Hund - ich kanns nicht glauben!

3
Filonacc 16.01.2017, 20:49
@Tashimom

Er kommt nur nachts in die box(oder wenn sie sich freiwillig rein legt)

Damit sie sich nachts meldet wenn sie aufs Klo muss.

1
Beutelkind 16.01.2017, 20:56
@Filonacc

Die ist zu klein, um "Pipimachenmüssen" verlässlich ansagen zu können! Es sei denn, sie wird dazu gezwungen, mit einer Box, beispielsweise...

Ihr müsst Euch den Wecker stellen und sie verlässlich vor die Tür setzen!! So wird sie Euch später, wenn ihr die Stunenreinheit in Fleisch und Blut übergegangen ist, beizeiten Bescheid sagen, wenn sie muss!

...Sie hat dann ja gelernt: Auf Euch ist Verlass...^^

6
Tashimom 16.01.2017, 21:16
@Filonacc

Aber warum? Nur weil ein Hund sein schlaflager nicht beschmutzt heißt es doch nicht, dass man das bis aufs letzte ausnutzen muss weil er sich dann meldet. Der arme soll erst weinen, weil er sein Schlaflager nicht verschmutzen möchte. Ihr seid einfach zu faul, euch nachts den Wecker zu stellen u sie mehrfach vor die Tür zu bringen, bis sie DADURCH lernt, sich zu melden. 

3
dsupper 16.01.2017, 21:17
@Filonacc

Filonacc - Nun widersprichst du dir aber selbst. In deiner Frage schreibst du doch ganz klar, dass der Welpe in die Box kommt, die Box ZUGESPERRT wird und ihr dann seine stundenlange Jaulerei völlig ignoriert!

3
marla80 16.01.2017, 21:10

WIE WOLLT IHR MITBEKOMMEN, DASS ER GASSI MUSS, WENN ER IN EINEM ANDEREN ZIMMER IST...und zur Box...das geht gar nicht...aber das wurde hier ja schon ausführlich erklärt...Leute wie deine Eltern, sollten gar keine Tiere halten...😡

6

EINE BOX?!?! Das ist ja das Allerletzte. Habt ihr euch das von den Amis abgeschaut, die ihre armen Hunde in der Wohnung in die Box sperren, nur weil sie zu faul sind, sich mit dem armen Tier zu beschäftigen und zu dumm, einen Hund artgerecht zu erziehen! Hunde sind FAMILIENMITGLIEDER, RUDELTIERE. Sperrt ihr eure Kinder auch in die Box u lasst sie weinen? Euch gehört der Hund weggenommen!

Beutelkind 16.01.2017, 20:29

Laufgitter für Kinder gibt es auch immer noch...^^

2
Tashimom 16.01.2017, 20:45
@Beutelkind

Ich habe mich um meine Tochter gekümmert u mit gutem Zeitmagement im Haushalt auch ohne Laufgitter noch was geschafft UND noch Zeit für mich gefunden.  Die, die ein LAUFGITTER für ihre Kinder benutzen,  die führen ihre Kleinkinder auch noch an der Leine - wie es noch in den 1960ern üblich war. Ich bin so dankbar,  dass es aber auch diejenigen gibt, die sich seitdem weiterentwickelt haben. Ansonsten herzlich willkommen in der Steinzeit. 

1
dsupper 16.01.2017, 20:51
@Tashimom

Ich habe auch ein Laufgitter benutzt! Dort hinein kamen alle Sachen, an die meine Kinder nicht ran sollten, so lange sie noch nicht sicher erzogen waren.

5
Filonacc 16.01.2017, 20:51

Einfach so zu urteilen🙍👿👿

Die box ist nur für die Nacht damit sie sich meldet man 😠😠

1
dsupper 16.01.2017, 21:15
@Filonacc

Nun widersprichst du dir aber selbst. In deiner Frage schreibst du doch ganz klar, dass der Welpe in die Box kommt, die Box ZUGESPERRT wird und ihr dann seine stundenlange Jaulerei völlig ignoriert!

Eine Box ist grundsätzlich nicht verkehrt, sie gibt einem Hund Sicherheit, weil rundherum alles geschützt ist. ABER eine Box wird niemals zugesperrt! Und schon gar nicht wird ein Welpe darin eingesperrt und ignoriert.

Mit der Methode, OFFENE Box oder Korb neben dem Bett, Hand auf dem Hund - merkt man, wenn der Welpe unruhig wird und damit anzeigt, dass er "muss". DAZU muss man ihn nicht einsperren und stundenlang heulen lassen.

6
Tashimom 20.01.2017, 15:06
@Filonacc

Sie soll sich doch nicht  melden,  weil sie ihr Schlaflager nicht beschmutzen will, sondern sie soll sich melden, weil sie mal muss . Verstehst du den Unterschied nicht?! IHR MÜSST EUCH DEN WECKER STELLEN UND MIT IHR RAUS GEHEN, BEVOR SIE IN SOLCHE NOT GERÄT UND SICH MELDET. Wenn sie sich nur meldet, weil sie ihr Schlaflager nicht beschmutzen will, IST sie bereits in größter Not. Und genau dazu nötigt ihr sie, wenn ihr sie in eine Box einsperrt Nötigung ist Quälerei... Vor allem werdet ihr noch dazu riesen Pech haben und die Kleine meldet sich DAUERND, auch wenn sie nicht muss. Denn Hunde sind nicht dumm, und sie lernt ganz schnell, dass ja jemand kommt und sie nicht mehr allein sein muss, sobald sie sich "meldet".  Woher soll sie denn auch lernen,  dass sie sich nur melden darf,  wenn sie mal muss, sich aber nicht melden darf, weil sie nur nicht alleine sein will? Schließlich kommt ja immer jemand, wenn sie sich meldet. Das lernt sie in nur einem Tag: wenn ich jaule kommt jemand. Euch fehlt da einfach das "Hundedenken" bzw das Einfühlungsvermögen. 

2

Was möchtest Du wissen?