Wellensittich nach 5 Jahren nicht zahm

6 Antworten

Diesen Wellensittich wirst du nicht mehr zähmen können.

Das der Wellensittich aus einer Zoohandlung stammt und mit der Hand gefangen wurde, ist sicher nicht der Grund dafür, daß er nicht zahm wurde.

Wenn du einen zahmen Wellensittich haben möchtest, dann mußt du dir einen jungen Vogel selbst abrichten.

Dazu sollte er gerade futterfest, also nicht älter als 6 bis 7 Wochen sein.

Du solltest außerdem ein altes Buch über zahme Wellensittiche lesen.

Dort wirst du die Informationen finden, die du suchst.

Mit besten Grüßen

gregor443

Kauf noch einen Wellensittich dazu, dann wird er zwar nicht zahm aber er geht wenigstens nicht wegen Einsamkeit zu Grunde. Wellensittiche sind Schwarmtiere und sollten niemals allein gehalten werden, da nützt auch der Freiflug nichts.

besser wäre es, der federnase einen neuen partner zu besorgen als sich als mensch ihr aufzudrängen. nicht alle wellis (oder generell tiere) werden zahm, das muss man dann als mensch halt akzeptieren

Wellensittich kommt nicht mehr auf die Hand?

Hallo zusammen,

mein Wellensittich lässt sich von mir streicheln, aber wenn man Ihn auf den Finger setzen möchte,bekommt man gleich sein Schnabel zu spüren. Abends ist er auch sehr aggressiv wenn man zum Beispiel den Finger in den Käfig steckt.

Ist mein Welli krank? Oder ist er eingeschnappt? Habe ich was falsch gemacht? Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

...zur Frage

Woher bekommt man alte Wellensittiche?

Hallo :)

Ich habe bereits Wellis und würde mir gerne noch zwei dazunehmen. Leider finde ich im Internet nur Anzeigen von jungen Wellensittichen, da diese am beliebtesten sind. Meine Wellis sind aber beide schon etwas älter (4&8), deshalb würde ich mir gerne etwa gleichaltrige holen. Am besten natürlich welche, die schon gut befreundet sind.

Aus der Zoohandlung möchte ich lieber keine Tiere kaufen...

...zur Frage

Wellensittich Schwarm zähmen

Hallo ~ Ich bin vor ein paar Monaten auf den Vogel gekommen und habe mir ein Pärchen geholt, nicht handzahm, 3 Jahre alt und scheinbar seit einiger zeit nur Käfighaltung gewöhnt. Die beiden sind bei mir in 3. Hand, ich weiß, dass mein vorbesitzer sie ca 1 Jahr lang hatte und beide hatten regelrechte Angst vor mir, meiner Hand und generell allem. Da ich berufstätig bin und mich nur abends mit ihnen beschäftigen konnte hat es eine weile gedauert, aber sie haben sich an mich gewöhnt, haben sich auf das klickertraining eingelassen und ließen sich zwar nicht auf die Hand "nehmen" aber "locken".

Dann hatte ich allerdings die fixe Idee noch ein Pärchen dazu zu holen, habe einen zweiten Käfig und zwei Nestjunge Tiere geholt. Insgesamt haben mich nur die beiden Vögel 200 Euro gekostet und ich habe allen Grund sie behalten zu wollen, allerdings kann ich leider nicht nur gutes an der Entscheidung lassen.

Die beiden alten fühlen sich nicht wohl mit dem Zuwachs, haben sich schnell wieder von mir entfremdet und dann haben sich die kleinen (konnte man vorher auf die Hand nehmen) das Fluchtvehalten von ihnen abgeguckt. Nun stehe ich vor der scheinbar unlösbaren Aufgabe den angerichteten Schaden wieder zu beheben, aber ich weiß nicht wie! Die großen kuschen vor den kleinen, die kleinen werden zunehmend frecher, hacken nach den älteren, verscheuchen sie! Setze ich die kleinen in den Käfig entspannen sich die Großen und sind bereit sich auf mich einzulassen. Innerhalb eines Tages konnte ich bereits die Hälfte meiner Arbeit wieder aufholen... Die Kleinen allerdings sind frisch aus dem Nest nach nur wenig Eingewöhnungszeit in den Genuss von Freiflug gekommen und drehen nun völlig durch im Käfig! Ich kann es ihnen noch nicht mal verübeln, aber was soll ich jetzt tun?! Ich habe einen riesigen Käfig in den locker 5~6 Vögel passen, beengt sind die beiden also sicher nicht. (Ich habe den Aufwand unterschätzt den ich für Nestjunge brauche)

Meine Frage bezieht sich also auf die derzeitige Käfigsituation. Der große Käfig wird derzeit von den beiden kleinen bewohnt, während die Großen weiterhin draußen sind, wie immer. Ist diese Wahl klug? Werden sich die kleinen irgendwann mit ihrer Situation abfinden? Sollte ich es so lassen, warten bis die kleinen sich an die neue Situation gewöhnt haben und dann im Käfig versuchen sie zu zähmen? Sonst hätte ich gesagt ich quartier die kleinen bei meiner schwester ein und arbeite erst einmal weiter mit dem ursprünglichen Pärchen ehe ich die beiden zurückziehen lasse, allerdings waren mir die tiere zu teuer und ich liebe die beiden trotzdem! Mein größtes Problem ist einfach, dass ich nur abends Zeit habe und dass nach 8, das hat bei den beiden großen gereicht als sie noch zu zweit waren, aber reicht es auch mit 4 Vögeln?

Hat irgendjemand ein paar Tips fürs zähmen im Schwarm? Einer der kleinen mag nämlich keine Hirse... und mich mag er auch nicht.

Ich bin dankbar für jede Hilfestellung! Lg, Mini & Co

...zur Frage

soll ich meinen neu gekauften wellensittich direkt in die hand nehmen?

Hallo ich hab schon ein wellensittich der ned zahm geworden ist... jetzt will ich einen neue kaufen (als freund für den anderen) und meine frage ist : der sind ja immer in einer rechteckigen karton schachtel... soll ich das aufmachen und direkt mit meiner hand den welli umpacken damit er sich n mich gewöhnt und zahm wird ? oder soll ich ihn direkt ins käfig lassen da wo der andere drin ist ? lg.

...zur Frage

Noch nen 2 Wellensittich kaufen? bleibt der andere dann zahm?

hey also ich hab jetzt seit ca. 2 monaten nen männlichen wellensittich 8ich hab ihn bekommen als er 6 einhalb wochen alst war) der is jetzt zahm aba ich glaub der is ohne nen 2 welli doch zu einsam... wenn ich jetztr nen 2 welli kaufe würden die dann beide zahm werde/bleiben

Und sollte ich dann noch nen männchen oder nen weibechen nehmen? wäre es sinnvolll den neuen erst zu zähmen bevor ich ihn zu anderen tu wie vergesellschaftet man wellis?

Thy im vorraus sunny und sry für die schlechte rechtschreibung

...zur Frage

Wellensittich zähmen am besten?

Ich habe meiner Oma vor 3 Wochen 2 Wellensittiche gekauft. Habe die auf EBay von einer Familie gekauft. Ein blauen und ein grünen. Die Besitzer wussten nicht ob Mädchen oder Junge etc. Der blaue hat den grünen immer geärgert hat ihn nie essen gelassen oder getrunken und der grüne hatte nachner zeig keine Kraft mehr lag auf dem Rücken könnte nicht fliegen. Habe ihn zu dann zu einer Taubenklink gebracht. Er hat auch keinen Schwanz (Feder) der Arzt meine es wäre eine Krankheit. Und er hätte sowas ähnliches wie Parasiten im Kopf, habe leider die Krankheit vergessen. Er hat ihn eine Spritze gegeben und mir Pulver was ich ihm tagtäglich neu im Wasser mischen soll. Der Vogel ist jetzt bei mir zuhause und bleibt auch bei mir. Er hat auch schon Kraft gewonnen kann etwas fliegen bringt paar Geräusche von sich und isst und trinkt wieder regelmäßig. Mein Problem ist er ist total ängstlich ich will ihn gerne zähmen nur weiß nicht wie genau ich anfangen soll, ich will sein Vertrauen gewinnen das er direkt auf die Hand kommt etc. Ich weiß das braucht etwas Zeit aber wie kann ich am besten anfangen? Danke :) Achja und er oder so ist ca 4 Monate alt:))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?