Welches Fleisch eignet sich gut in der Aufbau und in der Definitionsphase (was sagt ihr zu Rindfleisch)?

6 Antworten

Du kannst jedes fleisch in jeder Phase essen solange es in deine Kalorienbilanz passt.

In einer Diät ist Hähnchen natürlich optimal weil es praktisch nur Eiweiss enthält.

Trotzdem kann man locker auch Rind oder andere fleischsorten in einer "Diät" essen, man muss es einfach in die kalorienzufuhr einplanen.

Rind- und Kalbfleisch ist gut, Pute und Hähnchen auch. Wer´s mag: Pferdefleisch ist ebenfalls empfehlenswert. Schwein allenfalls gelegentlich.

Dann auch Fisch: Schellfisch, Seelachs, Rotbarsch, Lachs, Seeteufel, Plattfische (Scholle & Co; Heilbutt ist eigentlich auch hochwertig, aber etwas fettreicher, da kommt die Sättigung zu früh); ab und zu Hering und/oder Sardinen. Auf keinen Fall Makrele, Thunfisch oder Aal.

Leg dich aber nicht einseitig fest. Die Mischung macht´s.

2

Okay, erstmal vielen dank für die Antwort:)und ich hab da nochmal zwei fragen, also gibt es kein Fleisch das man strikt meiden sollte in einer "Fitness" Ernährung? Und wieso sollte man Makrele, Thunfisch und Aal meiden? 

0
16
@Kiing9897

Manche Fischarten haben hohe Giftstoffbelastungen die sich in der Natur aufnehmen in dem sie z.B. andere belastete Arten fressen. Daher die Vorsicht. Scheinefleisch sollte man meiden weil es extrem fettig ist und Schweine ihre Giftstoffe im Fett speichern, außerdem ist der Aufbau dem des Menschen recht ähnlich (die Muselmänner hatten wohl doch teilweise recht^^)

0
36

Schweinefleisch ist wegen des höheren Fettgehaltes weniger geeignet.

Makrele, Thunfisch oder Aal sind ausgesprochene Fettfische. Zum möglichen Schadstoffgehalt hat sich ja @spellon schon geäußert. Die Schwermetalle, Pestizide und Anderes lagern sich bevorzugt im Fettgewebe ab. Allerdings hat man das durch sorgfältige Auswahl der Fanggebiete und permanente Kontrollen zumindest innerhalb der EU gut im Griff. Weniger schön ist allerdings das Fettsäuremuster dieser Fischarten, das sich deutlich von dem anderer Fischen unterscheidet und auch nicht wirklich gut zu dem unsrigen passt. Es ist so gestrickt, dass es für uns (leider) nicht besonders bekömmlich ist. Schon mancher hat deshalb diesen Genuss schon mit heftigem Bauchgrimmen bezahlt. Das gilt für die Makrele und deren Verwandte in besonderem Maße (wird oft als "Buttermakrele", Butterfisch" etc angeboten).

 

0

Hallo! Ich esse fast kein Fleisch mehr und das geht auch. Leider hält sich der Mythos, dass man Muskeln nur mit tierischen Proteinen optimal versorgen kann...Und dass obwohl pflanzliches Eiweiß wesentlich leichter zu verstoffwechseln ist, als Eiweiß aus tierischer Herkunft.

Alles Gute.

Ist fleisch gut oder schlecht beim abnehmen?

Hey also ich habe übergewicht und will abnehmen und muskeln aufbauen... Ich habe ein trainingsplan von meinem trainer und ich soll viel Fleisch(Rindfleisch,Steaks,Pute) und viel gemüse essen. Wenn ich mir aber beispielweise rindfleisch brate, schaue ich auf die kalorien und sehe da dass 100g bis zu 250kcal haben... Da ist doch irre viel?? Wie soll man so noch abnehmen?? Oder liege ich falsch?

...zur Frage

Welches und wie viel ÖL für Salate und Fleisch(Fitness)?

Hallo zusammen, ich befinde mich zurzeit in der "Massephase" also im aufbau und wollte mal fragen welches ÖL ist am besten geeignet um sich Fleisch anzubraten und welches ÖL ist das beste für Salate? das ÖL sollte möglichst günstig sein. Außerdem wollte ich fragen wisst ihr wie viel ÖL man rein tun sollte beim braten? Und wie viel ÖL ins Fleisch aufgenommen wird könnt ihr mir das ungefähr sagen(wie viel davon ich tatsächlich esse)?

Danke im voraus

...zur Frage

Suppe für morgen kochen mit Fleisch das nur noch heute haltbar ist?

Ich koche hin und wieder mal eine sehr aufwändige Suppe. Darin enthalten ist auch Rindfleisch. Dieses Rindfleisch ist allerdings nur noch heute haltbar. Da ich die Suppe nie an einem Tag schaffe esse ich sie am darauf folgendem Tag aufgewärmt (microwelle) auf. Wie sieht es mit dem Fleisch morgen aus ? Ist es durch das kochen morgen noch gut essbar oder ist sowas nicht gut ?

...zur Frage

Wieso vertrage ich kein Fleisch? Mir wird immer übel (rede es mir quasi ein)

Mir wird bei zu dickem Fleisch extrem übel ... Ich kann es einfach nicht essen und ich hab keine Allergien oder so! Manche Fleischsorten schmecken mir, aber dann auch nur in extrem dünnen Scheiben. Wenn sie zu dick sind, könnte ich mich übergeben, weil es mich so anwidert. Ich esse allgemein wenig Fleisch.

Was denkt ihr, woran das liegen könnte? Ist es schädlich, wenn ich weniger Fleisch esse? Habe gehört, es soll sogar gut sein.

...zur Frage

Intermittent Fasting - Fitness

Moin ihr Lieben!

Ich bin 22 Jahre alt, 188 cm hoch und wiege 85 kg - mesomorph, brauche ca 3000 kcal am Tag. Seit ca. 7 Monaten betreibe ich recht diszipliniert Fitness in 3er Splits. Immer eher auf Masse als auf Definition. Nun habe ich über Youtube von sog. "Intermittent Fasting" gehört - sprich 24h nichts essen und das ein bis zwei mal die Woche.

Meine Fragen: Ich komme gerade vom Training und hatte heute zwei Malzeiten vor dem Training und jetzt nur einen kleinen Shake mit verschiedenen Proteinen. Soll ich heute Abend noch einmal essen und dann 24h nichts mehr oder ist es besser morgen damit anzufangen?

Soll ich es bei ein bis zwei mal die Woche fasten belassen oder auf drei mal hochschrauben?

Wie siehts mit Training am Fastentag aus?

Wie lange sollte ich sowas durchziehen?

Danke für qualifizierte Antworten und keinem geflame, weswegen auch immer! ;)

...zur Frage

Welches Rindfleisch nimmt man, wenn der Burgunderbraten vollständig durchgegart werden soll?

Mein Freundin mag kein rosanes Fleisch, also müsste ich den Burgunderbraten vollständig durchgaren, wobei aber die Gefahr besteht, dass der Braten zäh wird.

Welches Rindfleisch eignet sich dafür am besten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?