Welche Zutaten kann man bei Brotbackmischungen beifügen, damit das Brot besser schmeckt?

9 Antworten

Ganz eine Frage für mich.
Ich mache immer mal gerne ein Quellstück.
Das sind drei Sorten Korn oder Samen. Leinsaamen,Sesam, Buchweizen ist lecker oder Amarant. Hirse und Quinoa sind als Quellstück nicht geeignet da Sie noch nach dem Backen etwas körnig sind.

Für Brot mit 500g Mehl oder Mischung:
3x50g abwiegen und die gesamte Schüttflüssigkeit des Brotes für das Quellstück verwenden. Das Quellstück braucht selbst noch 2/3tel des Eigengewichts an Wasser zusätzlich. Also in diesem Fall 100g Wasser dazu.

Ich mach auf diese Menge gern noch 1/2 Würfel Hefe mit in das Schüttwasser. Falls du Gewürze wie Kümmel zusätzlich verwendest sollte man dies kurz vor Verarbeitung mahlen. Gemahlenes Gewürz sollte nicht länger als 3min als Pulver vorliegen.

Besonders Buchweizen und Leinsamen liebe ich in Kombination.

Sesam verwendet man am Besten in dem der nasse Brotteiglaib im Sesam gewälzt wird. Das ergibt dann eine fantastisch duftende Sesamkruste. Mmhh!

500g Dinkel-Mehl 1Teel. Salz,
50g Leinsamen,
50g Buchweizen,
50g Amarant
250g Schütwasser +
100g Wasser für die Körner

So ein Quellstück mit Hefe kann ruhig mal einpaar Stunden ruhen.

Das Salz kommt in das Mehl.

40min bei 180 bis 200°C

Alles was Dir einfällt und Du für möglich hältst,aber wie beim Bäcker wird es nie schmecken.Es sei denn Du hast einen Backofen in dem schon seit Generationen gebacken wird.

Falls >Du Anregungen brauchst,gib einfach ,,Brot selber backen,Rezepte " in die suchleiste und Du bekommst alles was Du suchst

Du kannst es geschmacklich verändern, wenn Du Kümmel (gemahlen oder ganz), Röstzwiebeln oder geraspelte Karotten zufügst. Bei geraspelten Karotten muß die Wassermenge ein bißchen reduziert werden, wenn die Raspel nicht sehr gut ausgedrückt wurden.

Hast du schon verschiedene Backmischungen ausprobiert?

Ich verwende - nachdem ich einiges durchprobiert habe - nur noch:

https://www.friessinger-muehle.de/de/produkte/brotbackmischung/klassisch/energybrot.html

Ich mag eben gern diese dunklen, körnigen Brote. Aber die Mühle bietet die Backmischungen auch in einem Probepaket an, in dem alle angebotenen Mischungen enthalten sind. Dann könntest du dich durchprobieren.

Weißbrot - selten!! - backe ich ohne Backmischung, Weizen-, Dinkelmehl in verschiedenen Ausmahlungen z.B.

Früher wurden die Mischungen hier im örtlichen Handel: Edeka, Kaufland ... angeboten. Dadurch bin ich überhaupt drauf gekommen. Jetzt sind sie seit etwa 1 Jahr aus dem Sortiment - warum auch immer. Andere Hersteller haben den Platz eingenommen, können aber m.M.n. nicht konkurrieren.

Den besten Geschmack bekommst Du, wie auch der selbst backende Bäcker, unter Verwendung der Grundrohstoffe hin. Brotbackmischungen sind keine wirkliche Alternative, da bereits alle Parameter des fertigen Brotes damit festgelegt sind.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren in der Lebensmittelbranche unterwegs ...

Was möchtest Du wissen?