Welche Relegion seid ihr?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Christentum 51%
Andere Religion 30%
Islam 19%
Hinduismus 0%

27 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich muslim ich bin richtig zufrieden faste Ramadan und lese auch koran ich mach nicht haram ich liebe diese Religion ☪️🕋☪️☪️

Mashallah aleyki aki:)

1
Christentum

Ich glaube christlich.

Die Lehre von Nächstenliebe, Vergebung, Mitmenschlichkeit, Barmherzigkeit, Friedfertigkeit, Treue, ... enthält so viel Wahrhaftigkeit. Diese Lehre ist daher schon empirisch "wahr", weil sie tatsächlich zu einem besseren Zusammenleben der Menschen, zur Achtung der individuellen Menschenwürde, zu einer lebenswerten Gesellschaft beiträgt. ... Unsere Staatsform nennt die Würde des Menschen als oberstes Grundrecht und Demokratie, Sozialstaat, Rechtsstaatlichkeit ... sollen diese wahren.

Das christliche Verständnis über die Gottesebenbildlichkeit des Menschen und die Liebe, die Gott jedem Einzelnen entgegen bringt, hat - historisch gesehen - unser kollektives Verständnis von der Würde eines jeden Menschen geformt.

Aber es geht um Glauben. Und das ist auch genug. Jesus sagte zu seinem Freund Thomas: "Selig sind jene, die glauben, ohne [mich] zu sehen." Der Glauben ist entscheidend.

Der christliche Glauben steht auf einem massiven (theologischen) Fundament: dem jüdischen Tanach = Altes Testament der Christen. Was die Propheten vorhergesagt haben, die Parallelen der Ereignisse dort und im Neuen Testament, z.B. in Bezug auf Pessach-Lämmer und den Messias, die tiefe Symbolik der jüdischen Feiertage, die mit dem Messias in Verbindung stehen usw. ... überzeugen mich. Das alles sind keine Zufälle. Es muss ein höheres Wissen geben, es muss ein Plan existieren, der uns Menschen zum Licht führen will.

Die Worte, Gleichnisse und Taten von Jesus im Neuen Testament sind tief beeindruckend in ihrer Güte und Weisheit. In Jesus begegnet uns die Gnade Gottes: unverdiente Vergebung unserer Fehler, weil er uns so lieb hat. Wir können erleben, wie befreiend sich diese Vergebung anfühlt, welchen Frieden sie bewirkt - Frieden im Großen und im Kleinen, auch inneren Frieden. ... Und das ganz ohne dass wir jeden Tag sklavisch irgendwelche sinnlosen Rituale vollziehen müssen. Nein, wir können uns ganz vertrauensvoll an jenen wenden, der uns gemacht hat und uns lieb hat, wie ein Papa.

Auch sehe auch ich keine wirklichen Konflikte meines Glaubens mit den Naturwissenschaften. Christliche Werte helfen uns vielmehr dabei, wissenschaftliche und technologische Erkenntnisse zum Wohl von Mensch und Natur einzusetzen.

Durch meinen Glauben erkenne und erlebe ich Sinn - Sinn im Ganzen und Lebenssinn. Ich bin froh, Gottes Liebe in Jesus Christus für mich als wahr erkannt zu haben. :-)

Christentum

Ich bin in der evangelischen Kirche und dort auch gerne Mitglied. :)

Mir ist mein Glaube sehr wichtig. Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern.

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich vom Christentum überzeugt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Ich finde am Christentum u.a. schön, dass man an einen liebenden, gnädigen Gott glaubt und das die Nächstenliebe sehr wichtig ist.

Ich "bin" gar keine "Religion".

Ich glaube auch an keine "Religion", falls das deine eigentliche Frage sein sollte.

Nach durchwanderung etlicher Religionen und dem Lesen einer unmenge von Schriften vieler unterschiedlicher Religionen wurde ich am Ende mit über 30 Jahren bewusste Christin.

Und dann R. Katholikin.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Selbst Studium der islamischischen lehrschriften /Geschichte

Ist das Christentum Monotheistisch?

0