Meine Meinung zum Sinn:

Man kann sinnvolles tun, z. B. Menschen helfen, für andere da sein, sich für die Umwelt einsetzen oder Geld spenden. Ich setze mich z.b. für fairen Handel ein.

Ich bin Christ. Viele Menschen sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Man kann sich auch als gläubiger Mensch mit Naturwissenschaften beschäftigen. Glaube und Wissenschaft müssen sich nicht immer widersprechen. So hat zum Beispiel Mendel, ein katholischer Mönch, wichtige Entdeckungen bei der Genetik gemacht. Der Mensch, der die Urknalltheorie aufgestellt hat, war katholischer Priester.

Laut der katholischen Kirche ist die Evolutionstheorie mit dem Glauben vereinbar.

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Du kannst u.a. beten. Auch kannst Du mit anderen Christen aus einer Gemeinde reden. Die können Dir ihre Sichtweise und Erfahrungen vielleicht vermitteln.

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Man kann sich auch als gläubiger Mensch mit Naturwissenschaften beschäftigen. Glaube und Wissenschaft müssen sich nicht immer widersprechen. So hat zum Beispiel Mendel, ein katholischer Mönch, wichtige Entdeckungen bei der Genetik gemacht. Der Mensch, der die Urknalltheorie aufgestellt hat, war katholischer Priester.

Laut der katholischen Kirche ist die Evolutionstheorie mit dem Glauben vereinbar.

Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern.

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Ich bin Christ, ich glaube an ein ewiges Leben nach dem Tod.

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Falls Du noch zur Schule gehst: Gibt es an Eurer Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer? Dann kannst Du auch mit diesem reden. Auch kannst Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

...zur Antwort
Ja

Wir leben nicht umsonst. Meine Meinung zum Sinn:

Man kann sinnvolles tun, z. B. Menschen helfen, für andere da sein, sich für die Umwelt einsetzen oder Geld spenden. Ich setze mich z.b. für fairen Handel ein.

Ich bin Christ. Viele Menschen sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen. Ich bin daher der Ansicht, dass mit dem Tod nicht alles vorbei ist.

...zur Antwort

Wir leben nicht umsonst. Meine Meinung zum Sinn:

Man kann sinnvolles tun, z. B. Menschen helfen, für andere da sein, sich für die Umwelt einsetzen oder Geld spenden. Ich setze mich z.b. für fairen Handel ein.

Ich bin Christ. Viele Menschen sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen. Ich bin daher der Ansicht, dass mit dem Tod nicht alles vorbei ist.

...zur Antwort

Es gibt viele Gründe, ich könnte mich nicht auf einen beschränken. Einige wurden ja schon genannt.

Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern.

Ich bin evangelisch. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Wenn es Dir nicht gut geht: Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Auch kannst Du zu einem Psychologen gehen.

...zur Antwort

Gott war schon da. Ich finde das nicht unlogisch. Wenn Du nicht an Gott glaubst, dann musst Du (soweit ich weiß) auch davon ausgehen, dass irgendwann bereits etwas vorhanden war.

Hier ein Beispiel dazu:

In Australien gibt es Lastwagen mit mehreren Anhängern. Ein Anhänger wird von dem Anhänger vor ihm gezogen. Dieser Anhänger wird wieder von einem Anhänger vor ihm gezogen. Ganz vorne ist die Zugmaschine, die kann selber fahren und muss von keinem gezogen werden.

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Ich bin Christ, ich glaube an ein ewiges Leben nach dem Tod. Ich glaube nicht, dass man nach dem Tod in einem anderen Körper ein anderes Leben auf der Erde hat (z. B. als Tier).

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Wie kann man sich diese Welt erklären, ausführliche Frage?

Wir entwickeln uns weiter, die Wissenschaft leistet gute Arbeit. Aber schon an der banalsten Stelle, stelle ich mir die scheinbar "banalste" Frage.Es ist die Natur des Menschen Dinge zu hinterfragen, zu erforschen und wachsen zu wollen.Aber am Ende stoßen wir alle an etwas, wo wir forschen können wie wir wollen, wir werden sterben und diese Welt verlassen. Die Menschen hätten sich diese heutige Welt wahrscheinlich nicht mal erträumen können.Aber die grundlegende Frage, die sich scheinbar jeder Mensch Stellt, vom Leben und Tod, die werden wir aus unsere Position "wissenschaftlich" vllt. nie für alle zufriedenstellend in einer mathematischen Formel beantworten können. Aber die Frage ist da und jede menschengeneration wird diese Frage stellen.Aber was ich nicht verstehe ist die Arroganz und Ignoranz die wir Menschen haben. Ob Atheist oder religiös oder was auch immer.Nur weil wir keine Antwort auf eine Frage haben, heißt es doch nicht dieses mit Ignoranz zu behandeln. Ich bin ein freidenkende Mensch!Was ich nicht verstehen kann ist, wenn Menschen verblendet und ohne empathie versuchen die großen Fragen dieser Welt zu diskutieren!In letzter Zeit, habe ich mich viel mit Nahtoderfahrungen auseinadergesetzt und bisher hat jeder egal aus welcher Kultur, aus welchem Bildungssrand u.s.w behauptet das Ihre Erlebnisse Real waren. Ich habe versucht wissenschaftliche Erklärungungen zu finden. Es gibt ein Psychedelic das sehr ähnliche Wirkungen hervor ruft (ähnliche nicht gleiche bis zu meinem jetzigen Wissensstand). Natürlich, wir sind am Anfang der Forschung. Aber wie arrogant können wir Menschen sein zu glauben das wir alles wissen können? Das wir wirklich glauben, dass das hier alles, dieses ganze Universum von der Sonne bis zum Bakterium, das eine ernsthafte Krankheit auslösen kann, das Ergebniss aus reinem Zufall Ist?Und fanatische und Ignorante Aussage von EGAL wem, werden dieser Menschheitsfrage und dieser Welt mit all ihren logischen Zusammenhängen nicht gerecht! Man kann sich die Frage, stellen wie kann ich dann Gott gerecht werden? Wie kann ich ihn "näher" kommen? Jede Religion behauptet die Wahre zu sein und wenn man ihr nicht angehört wird man bestraft. Ich denke man sollte offen dafür sein, es stellt doch die Grundlage für alles.Und ich glaube das jeder Mensch der offen für Gott Ist, gerne die "Wahrheit" verfolgen möchte. Aber wie sollen wir diese erkennen? Muslime bleiben muslime und sagen siehst du die Wahrheit nicht? Sie ist genau vor dir. Dasselbe sagen Christen, Juden u.s.w auch. Christen werden Muslime, Atheisten werden religiös, religiöse werden Atheisten u.s.w.Was ich noch erwähnen möchte, ist das es hier so "unpersönlich wie möglich" gehalten wurde, damit das Wesentliche deutlich wird.Danke! <3

...zur Frage

Ich glaube an Gott, ich bin Christ.

Ich glaube, dass diese Welt durchdacht und geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Ich bin Christ. Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Man kann sich auch als gläubiger Mensch mit Naturwissenschaften beschäftigen. Glaube und Wissenschaft müssen sich nicht immer widersprechen. So hat zum Beispiel Mendel, ein katholischer Mönch, wichtige Entdeckungen bei der Genetik gemacht. Der Mensch, der die Urknalltheorie aufgestellt hat, war katholischer Priester.

...zur Antwort
Würdet ihr konvertieren?

Nein, ich habe einen anderen Glauben. Von diesem bin ich überzeugt und glücklich.

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich vom Christentum überzeugt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Ich bin Christ, ich glaube an ein ewiges Leben nach dem Tod. Ich glaube nicht, dass man nach dem Tod in einem anderen Körper ein anderes Leben auf der Erde hat (z. B. als Tier).

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Entwicklung der Kirche?

Hallo , da mir gerade lw ist stell ich Mal eine Frage, da mich das Thema interessiert. Wie seht ihr die Zukunft der Kirche? Ich glaube das die Kirche in 100 Jahren ausgestorben ist. Ich gehe in eine Kleinstadt in ein Gymnasium , , 14 Jahre alt und bin evangelisch. In unsere Klasse sind gerade mal nur mehr 25% ( 7) Protestanten und 7% ( 2 ) Katholiken es sind aber 50 % (14) aus der Kirche ausgetreten und 18% ( 5 ) sind Moslems. In den anderen Klassen sieht es ähnlich aus. Jedoch glaubt niemand in unserer Klasse an das Christentum. Ich auch nicht : das letzte Mal das ich normal in die Kirche gegangen bin war vor 5 Jahren und Konfirmation hab ich um ehrlich zu sein nur wegen den Geschenken gemacht. Ich bette auch nie, faste nicht zu Ostern und halte mich an keine sexual Regeln ( sb , werde auch nicht bis zur Ehe warten usw ) und denke es macht eig keiner in unserer Klasse ( außer heimlich ) ich schätze ich werde auch aus der Kirche austreten wenn ich kann. Die meisten Moslems sind aber gläubig.( Ramadan, betten ,gehen oft in die Moschee)

Ich persönlich kann halt nichts mit Religion anfangen und glaube das alles nicht war ist . Habe aber nichts gegen gläubige Menschen und die Moslems in unserer Klasse sind alle nett. Jedoch habe ich den Eindruck , das in naher Zukunft fast keiner mehr an das Christentum glaubt.

Gibt es welche die sich in meiner Lage befinden?

Wie sind die Eindrücke bei euch?

Wie wird sich die Kirche in den nächsten 100 Jahren entwickeln?

Danke für die Antworten

...zur Frage

Ich denke, dass es die Kirche auch in 100 Jahren noch gibt. Übrigens gab es noch nie so viele Christen auf der Welt, wie heute.

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Man kann sich auch als gläubiger Mensch mit Naturwissenschaften beschäftigen. Glaube und Wissenschaft müssen sich nicht immer widersprechen. So hat zum Beispiel Mendel, ein katholischer Mönch, wichtige Entdeckungen bei der Genetik gemacht. Der Mensch, der die Urknalltheorie aufgestellt hat, war katholischer Priester.

Laut der katholischen Kirche ist die Evolutionstheorie mit dem Glauben vereinbar.

Ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Ich bin Christ, ich glaube an ein ewiges Leben nach dem Tod.

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort
habt ihr erfahrung mit religion?

Ja. Ich finde die Idee, dass man am Tag eine gewisse Anzahl an Gebeten macht und dafür hat man dann ein besseres Leben etwas merkwürdig. Ich bete, wenn ich das Bedürfnis danach habe und nicht, weil ich denke, dass ich eine Belohnung bekomme, wenn ich oft genug am Tag bete. Im Christentum kann man selbst entscheiden, wie oft und wann man beten möchte.

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich vom Christentum überzeugt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

...zur Antwort

Ich glaube an Gott, ich bin Christ.

Ich glaube, dass diese Welt durchdacht und geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann wird das Wunder auch bestätigt. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Ich habe auch Sachen erlebt, die meinen Glauben gestärkt haben.

...zur Antwort

Ich glaube an Gott, ich bin Christ.

Ich glaube, dass diese Welt durchdacht und geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann wird das Wunder auch bestätigt. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Ich habe auch Sachen erlebt, die meinen Glauben gestärkt haben.

...zur Antwort