Wasser im Heizungssystem nachfüllen an der Heizung oder Gastherme?

...komplette Frage anzeigen Heizkörper - (Haus, Wasser, Heizung) Gastherme - (Haus, Wasser, Heizung)

7 Antworten

Ich bin wie so häufig erstaunt über die Antworten.
Da wird einfach mal pauschal gesagt, dass man auf 2 bar auffüllen sollte. Habe ich etwas überlesen? Hat der Fragende irgendwo geschrieben, wieviele Stockwerke das Haus hat?
Der einzustellende Druck orientiert sich immer an der Höhe des Gebäudes. Wenn dies ein dreigeschossiges Gebäude (plus Keller) ist, würden 2 bar im warmen Zustand nicht ausreichen, um genug Druckvorlage für das oberste Geschoss zu haben. Wenn es eine Dachheizzentrale ist, bräuchte man natürlich keine 2 bar. 

Viel problematischer erscheint mir, dass nichts zu dem "WIE" geschrieben wird. Du solltest auf keinen Fall unaufbereitetes Wasser in den Heizkreislauf einfüllen. Das ist zu kalkhaltig. Außerdem solltest du nur über einen Systemtrenner Wasser nachfüllen - sonst kann es im ungünstigsten Fall passieren, dass Heizungswasser in Dein Trinkwassersystem eindringt. :-(

Sofern keine hydraulische Trennung zwischen Heizkessel und Deinen Heizkörpern durch einen Plattenwärmetauscher besteht, ist es egal, wo Du einfüllst. Aber du solltest die Druckanzeige im Blick haben - oder jemanden haben, der dir die Veränderungen aus dem Keller mitteilt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man sollte immer dort Befüllen um auch den Druckmanometer im Auge haben zu können. Bevor man befüllt, bitte Schlauch entlüften

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manmanman, was hier für Leuchten glauben gute Ratschläge geben zu müssen. Es ist in den meisten Fällen egal wo die Brühe nachgefüllt wird. Sinnvoller ist es an dem Kugelbahn am Heizkörper. Das alte Ding unter der Therme ist uU. so schwer gängig das es sich kaum noch bewegen lässt. Was den Druck angeht, für Laien gilt, ganz einfach zwischen 1,0 und 2,0 Bar. Nicht mehr und nicht weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten links, bei dem anderen würde ich nichts rum drehen, wenn das undicht wird, läuft das ständig, der KFE (Kessel-Füll-und Entleerungshahn  sagt es schon )schliesst schon, aber nicht über 2 bar auffüllen, beim aufheizen läuft sonst (rechts ) Wasser aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist vollkommen egal! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von datari
31.10.2016, 17:02

Sicher? Bitte belegen.

0

An der Therme; und es ist nicht egal, wo....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bhkwconsult
01.11.2016, 11:43

Warum ist es Deiner Meinung nach nicht egal, wo nachgefüllt wird?

0
Kommentar von bhkwconsult
02.11.2016, 09:37

...aber wenn die Ventile nicht alle offen sind, dann wird es doch im Gebäude niemals warm werden, oder? ;-) - aber ich gebe Dir recht: wenn Therme und Heizkreis (Heizkörper) durch einen Plattenwärmetauscher getrennt sind, dann funktioniert das nicht.

0

Es kann und darf nur an der Therme nachgefüllt werden. Druck sollte 2 bar ca sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?