Habe ich in jungen Jahren auch mal gemacht. Irgendwie hat es seinen Reiz gehabt, wenn ich auf Blättern oder am Baum deutlich sehen konnte, was da alles rausgekommen ist. Ich bin dennoch normal (geblieben).

...zur Antwort

"""Befriedigt er sich da selber?? """

Das könnte ich mir bei Deiner Beschreibung gut vorstellen, weil er dort ungestört ist. Du kannst das testen, indem Du ihn nach dem Klo ins Bett ziehst. Wenn dann nix geht..............

...zur Antwort

Ruf Deine Bank an. Das kann ein Trick sein, um an Deine Kontendaten zu kommen.

...zur Antwort

Diese Frage kann leider niemand seriös beantworten. Warum?

-Soll er zum Mittagessen/Abendessen passen; wenn ja, zu welchem Essen? Fleisch, Fisch, kaltes Buffet?

-Soll er am Abend nebenbei zu Knabberkram o.ä. getrunken werden?

-Magst Du eher lieblichen, süßen oder trockenen Wein?

Du merkst, dass es unterschiedlichen Wein zu unterschiedlichen Gelegenheiten und für verschiedene Geschmäcker gibt. Ein Rat ist also nur möglich, wenn Du Deine persönliche Situation sehr genau beschreibst.

...zur Antwort

"Einbrennen" tut sich Wachs nicht. Aber entfernen wäre schon gut, weil man es sonst immer sieht. Erst ein Löschblatt und dann ein Bügeleisen. Anschließend mit Spiritus den Rest entfernen.

https://der-fleck-muss-weg.de/wachsflecken/

...zur Antwort

Stress gibt's nicht. Das Jobcenter wird aber rückwirkend mit Deinem tatsächlichen Lohn den Bedarf berechnen.

...zur Antwort

Wenn Du Lohn bekommen hast, musst Du das dem AA mitteilen und hast keinen Anspruch auf AlG.

...zur Antwort

Die Frage nach "vorbildhaft" ist natürlich nichtssagend. Aber ernsthaft antworte ich darauf, dass jede deutsche Regierung für einen Teil der Bevölkerung gute Arbeit leistet, für einen anderen Teil schlechte und für einen Teil "naja". Wichtig ist allerdings, dass sie frei gewählt wurde und nach vier Jahren auch wieder abgewählt werden kann. Das kann man "vorbildhaft" nennen---im Vergleich z.B. zu Rußland oder China. Die Antworten hier erschüttern mich (77) einigermaßen, wenn ich daran denke, dass einige Politiker das Wahlalter auf 16 herabsetzen wollen. Mit Stimmen, wie hier sorge ich mich um unseren Staat.

...zur Antwort

Ruf mal bei AVM in Berlin an. Die werden es Dir gerne erklären.

...zur Antwort

Diese Antenne ist nur für UKW.

...zur Antwort

Ich habe Angst, dass ich wieder ersetzt werde?

Hey!

Es ist mir im Laufe des Lebens oft passiert: Ich habe mich mit einer Person ziemlich gut angefreundet. Schwupps, wurden wir Beste Freunde und noch mal schwupps nach einer Zeit, wurde ich mit einer Person ersetzt.

Meine letzte Erfahrung hat mir eine "harte" Lehre beschert: Die Person (ehemalige "beste" Freundin) erzählt anvertraute über mich und macht sich darüber lustig

> Seitdem bin ich skeptisch gegenüber Leuten. Ich bin zwar sehr offen zu Leuten und kann mich gut mit denen Unterhalten, aber diesen Hintergedanken bleiben immer.

Ich habe mittlerweile auch keine wirklichen beste Freunde mehr, dar ich ja "sowieso wieder "veraten" oder ersetzt werde"

Gerade eben, als ich angefangen gegenüber einer Person zu öffen, habe ich nun wieder ein mulmiges gefühl;

Ich habe meiner Freundin (bz) meinen Kumpel vorgestellt, mit dem ich ziemlich gut befreundet bin und mit ihm ich halt ein sehr gutes Verhältnis habe. Sie verstehen sich gegenseitig Super!!

Jedoch, verstehen sie sich so gut, dass er sie vertraute Dinge erzählt, über die ich nie erfahren habe bis jetzt. Normalerweise weiß ich es zuerst.., ka vlt. ist diese Sorge etwas übertrieben.., aber was wenn sie sich mit so dermaßen gut anfreundet, dass ich wieder ersetzt werde?!

Ich mache mir vermutlich zu viel Sorgen, aber wie kann ich mich beruhigen?

Über gefühle kann ich wirklich sehr schlecht reden gegenüber die zweien.

Soll ich es lieber ignorieren, übertreibe ich?

Was soll ich den stattdessen tuhen?

...zur Frage

Ich habe einen Moment überlegt, ob ich (77) Dir antworte. Mache ich mal ganz kurz:

Junge Menschen glauben heutzutage nach einem Tag, dass sie einen neuen "Besten Freund/Freundin) haben. Bei mir hat es Monate, manchmal Jahre gedauert, bis ich jemanden als "Freund" bezeichnet habe. Warum? Weil "Freund" für mich bedeutet, absolutes und bedingungsloses Vertrauen zueinander von beiden Seiten haben zu können. Menschen, die ich mochte, waren und sind für mich "gute oder sehr gute Bekannte". Und wenn Du nun den Unterschied in meiner Beschreibung verstanden hast, kannst Du vielleicht Deine Situation besser einschätzen. Vielleicht solltest Du einfach nicht ständig so vertrauensselig sein, wie Du es offen bar bist. Dann bleibt Dir manche Enttäuschung erspart.

Das war's von mir aber. Eine Nachfrage wäre zwecklos, weil ich keine Diskussion beginnen will. alles Gute!

...zur Antwort