Was würdet Ihr tun, wenn eine Kollegin Euch ignoriert?

5 Antworten

Die Kollegin muss mit Deiner Freundin nicht sprechen, "übergehen" kann sie sie aber nur, wenn das nichts mit dem Job zu tun hat.

Man kann nicht mit allen Menschen gleich gut auskommen. Es gibt immer wieder Personen, die einem mögen oder auch nicht. Umgekehrt ist es ja genau so.

Solange die Pflichten am Arbeitsplatz erfüllt werden, gibt es keinen Grund zur Beantstandung. Beruflich "muss" man, privat "kann" man kommunizieren.

Ich persönlich komme mit den meisten Mitarbeitern gut aus, es gibt aber einige, die mögen mich genau so wenig, wie ich sie. Das hindert mich allerdings nicht daran, auch diesen Personen zu helfen und sie zu beraten, wenn es mit meiner Arbeit zu tun hat.

Das klappt auch ganz gut, da ich mich dann ganz auf das berufliche konzentriere, höflich bin, ansonsten aber keine Gespräche mit privatem Enfluß führe.

Falls die Kollegin Deine Freundin allerdings bei Dingen "übergeht", die zum Job gehören, sollte die Freundin die Kollegin mal darauf ansprechen und ihr klar machen, dass das nicht geht.

Hilft das nicht, soll sie mal ein "Tagebuch" führen. Da schreib sie dann rein, welcher Vorfall wann war und ob es evtl. Zeugen gibt. Nicht dass Deine Freundin dann ungerechterweise Nachteile im Job hat, nur weil sie Informationen nicht bekommt, die sie braucht.

Bei uns im Betrieb habe ich diesen Rat mal einer Kollegin gegeben. Sie hat das dann gemacht und als die andere Kollegin das registriert hat, wurde es besser. Sie haben sich zwar nicht "angefreundet", die Informationen flossen aber.

Die Kollegin übergeht sie wohl nicht direkt bei beruflichen Sachen. Aber wenn meine Freundin sie grüßt, grüßt die Kollegin nicht zurück. In dem Betrieb ist es auch üblich, dass immer mal wieder jemand etwas mitbringt (z.B. kleine Snacks, Süßigkeiten). Meine Freundin bietet ausnahmslos allen etwas davon an und ihre anderen Kolleg*innen auch. Nur diese eine Kollegin bietet meiner Freundin nichts an, den anderen aber schon.

Meine Freundin hat in ihrer Schulzeit Mobbingerfahrungen gemacht, die sie bis heute prägen. In ihrer Klasse früher lief das wohl ähnlich mit Ignorieren u.ä. Deshalb ist sie da sehr sensibel und leidet stark darunter.

0
@BellaPeninna

Wenn ich Deine Freundin wäre, würde ich diese Person ganz einfach ignorieren.

Das bedeutet, nicht mehr grüßen und auch nichts anbieten.

Warum tut sie das denn, wenn sie von der "Dame" so behandelt wird? Ja, man sollte sich eigentlich nicht auf das gleiche Niveau begeben aber man muss sich doch auch nicht alles gefallen lassen.

Es sieht doch so aus, als könne sich diese Kollegin alles erlauben und Deine Freundin schluckt das.

Solange sich Deine Freundin mit den anderen Kolleginnen gut versteht, ist das genug. Auf diese eine Person ist sie doch nicht angewiesen

1

Schwierige Situation. Schließlich hat sich deine Freundin bei Vorgesetzten über sie beschwert und sie hat daraufhin ihre Position verloren. Die Kollegin wird das vermutlich wissen. Aus ihrer Sicht kann ich ihr Verhalten gut nachvollziehen.

Entweder deine Freundin spricht sie darauf an oder sie lernt damit zu leben. Sie kann sie ja auch einfach nicht mehr grüßen. Sie kann sich aber auch an den Vorgesetzten wenden, denn die Kollegin vergiftet damit ja auch das Büroklima.

Nicht jeder kann jeden leiden. Die Frage ist, wie eng die beiden zusammenarbeiten. Teilen sie sich ein Zimmer, sieht man sich nur auf dem Flur.

Noch einmal das Gespräch suchen und eine klare Ansage geben, dass sie trotzdem weiter mit ihr zusammenarbeiten muss und sie es schätzt wenn sie zumindest auf Rückfragen mit Arbeitsbezug reagiert. Oder Guten Morgen sagt.

Ändert sich dann nichts: An den höheren Vorgesetzten wenden

darauf schei**? Wen interessiert es bitte

sie will einfach kein Kontakt und ist kindisch dann Pech gehabt

einfach professionell bleiben

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn man zusammenarbeitet, dann ist "kein Kontakt" aber schwierig

0
@LePetitGateau

Wenn sie dich ignoriert dann kannst du sie ja wohl nicht anbetteln es nicht zu tun?? Einfach die Arbeit mit ihr erledigen und solange sie genug dazu beiträgt und es nicht weiter vernachlässigt wäre es mir einfach nur egal

0

Grüßen und sonst nichts mehr.

So wie ich meine Freundin verstehe, macht sie das auch so. Es belastet sie aber, dass von der Kollegin kein Gruß und nichts zurückkommt. Außerdem geht es wohl um Kleinigkeiten wie kleine Snacks u.ä., die Kolleg*innen mit zur Arbeit bringen. Meine Freundin bietet immer allen etwas davon an - genau wie ihre anderen Kolleg*innen auch. Die Ausnahme ist wieder diese eine Kollegin, die den anderen etwas anbietet, meiner Freundin aber nicht.

0
@BellaPeninna

Dann soll sie es doch genau so machen, kein Gruß, kein Snack, einfach links liegen lassen. So etwas würde mich nicht belasten, denn diese Person ist einfach nur unmöglich und hat es nicht anders verdient.

0

Was möchtest Du wissen?