Was war das aufwendigste Gericht das ihr gekocht habt?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Kuchen

Ein Naked Cake ( 3 Etagen) im Hochsommer

Ich hätt das Ding am liebsten gegen die Wand geschmissen

Ich glaub da waren 10 Essstäbchen in der Torte damit sie Hält

So ca sollte das teil aussehn

 - (Gesundheit und Medizin, Ernährung, Arbeit)

Danke für den stern 🌟

0

Ich habe früher Saitanschnitzel gemacht, teilweise mit einer Panada aus Reispapier. Das war für meine damaligen Künste super aufwendig, vorallem da ich das Mehl selbst ausgewaschen habe.

Ansonsten ist meine Lasagne recht aufwendig - zwei bis drei Soßen, teilweise Lagen aus Zucchini die mit Knoblauch eingerieben werden etc - und ich hasse es so viele Töpfe zu verwenden bzw auf so vielen Platten gleichzeitig etwas zu machen.

Aktuell arbeite ich auf ein Weihnachtsessen hin.
Ich will veganen Braten machen, ein wenig an Beef Wellington angehaucht, dazu glasierte Möhren und Zuckerschoten, Apfelrotkraut, eine Rotweinsoße und eine braune Soße sowie Ofenkartoffeln. Davor Kürbiscremesuppe, dazu Feldsalat mit karamellisierten Pilzen und Cranberries, für danach überlege ich mir noch was.

Mein Glasnudelsalat fand ich immer recht stressig.
Ansonsten koche ich nicht gerne sehr aufwendig da mir der Stress oft zuviel ist.

Was meinst Du mit, Du arbeitest auf ein Weihnachtsessen hin? Fängst Du jetzt schon mit den Vorbereitungen an??

1
@mepantos

Jein, ich probiere eben immer wieder einen Teil davon aus, schaue ob mir das schmeckt oder ob ich was verändern möchte. Gerade bei dem Braten weiß ich dass es sein kann dass ich das Endergebnis grässlich finde, daher probiere ich es lieber davor schonmal und wenn es nichts für mich ist kann ich immernoch Rouladen machen oder den Braten weglassen und dafür mehr "Beilagen" machen bzw. damit experimentieren.

3

Hast du ein Rezept für einen Glasnudelsalat?

1

geräucherte wachteln in Jus mit ratatouiegemüse mit zweierlei mousse (weiss und normal) für 80 leute

Ich bin kein Koch, aber war mal in Italien bei meiner Familie zu Besuch und auch Familienmitglieder aus anderen Ländern waren dabei. Ich und einige Cousins, wir haben am Balkon Gulasch gekocht, und ich glaube, wir waren locker über 30 Personen im Haus (inkludiert Kinder). Es war also ein verdammt riesiger Topf und wir haben unglaublich lange für den Gulasch gebraucht, vor allem das ständige Rühren war anstrengend und draußen (in der Nacht) waren es bestimmt um die Minusgrade. Meine Jacke musste ich wegen den Zwiebeln, die einen so starken Geruch absonderten, 3 mal intensiv waschen.😂lg

Hm, wenn ich so überlege, dann war das glaube ich das Essen, welches es zum letzten Hochzeitstag gab.

Mal sehen, ob ich das noch richtig im Kopf habe:

  • Vorspeise: Jakobsmuscheln auf Erbsenpüree mit gerösteten Pinienkernen
  • Hauptgang: Filet Wellington mit Rotweinsoße, Prinzessbohnen im Speckmantel und Herzoginkartoffeln
  • Nachspeise: Karamellisierte Ananas vom Grill mit Vanilleeis und Erdbeeren
Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit Jahren leidenschaftlicher Hobbykoch

Was möchtest Du wissen?