Was sind bei einer Aktiengesellschaft die Gläubiger?

4 Antworten

Das ist jeder, dem die Aktiengesellschaft etwas schuldet. Das sind nicht die Aktionäre.

Wenn jemand der AG etwas geliefert hat und die AG die Rechnug noch nicht bezahlt hat, dann ist der Lieferant ein Gläubiger.

Wenn die AG einen Kredit aufgenommen hat, dann ist die Bank ein Gläubiger.

Selbst die Arbeitnehmer können Gläubiger sein, wenn die AG die Gehälter nicht pünktlich gezahlt hat.

Also jeder, der irgendeinen Geld-Anspruch an die AG hat, ist ein Gläubiger.

Die Gläubiger der AG sind die Leute/unternehmen, die der AG etwas geliefert, oder geleistet haben.

Der Aufsichtsrat vertritt die Interessen der Aktionäre, durch seine Aufsicht über den Vorstand, den er bestimmt hat.

Der Vorstand sind die Führung der AG, die gesetzlichen Vertreter, wie die Geschäftsführung einer GmbH.

Die Aktionäre sind die Eigentümer der AG, durch ihre Aktien haben sie Anteile am Unternehmen.

Jeder der gegen die AG einen Anspruch hat, ist Gläubiger. Das kannst auch du sein, wenn die AG dir etwas verkauft.

also wenn ich einer AG z.B. was in Rechnung stelle (für eine Leistung), dann bin ich der Gläubiger dieser AG?

0
@xy121

Gläubiger ist immer der, der einen Anspruch hat. Du wärst dann Gläubiger der AG, ja.

0

Was möchtest Du wissen?