Nein, es gibt keinen Unterschied mehr zwischen ehelichen und nichtehelichen Kindern. Früher war das mal so.

Der Sohn hat einen Pflichtteilsanspruch in Höhe der Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Er wird aber nicht Erbe und hat nur einen Geldanspruch. Daher muss er auch nicht im Testament erwähnt werden.

...zur Antwort

Der Vertrag ist schwebend unwirksam.

...zur Antwort

Ein Grundpfandrecht kann zu Lasten eines Grundstücks/einer Eigentumswohnung bestellt werden. Meist für eine Bank, die dem Eigentümer ein Darlehen (Kredit) gewährt. Bezahlt der Eigentümer die Raten des Kredits nicht, dann kann die Bank aus diesem Grundpfandrecht das Grundstück/die Eigentumswohnung versteigern lassen (Zwangsversteigerung). Das üblichste Grundpfandrecht ist die Grundschuld. Am bekanntesten die Hypothek.

Das ist natürlich sehr stark vereinfacht, aber so war es gewünscht.

...zur Antwort

Erstmal muss man sich fragen, ob die Kündigung überhaupt wirksam ist. Zweitens benötigt man für die Zwangsräumung einen Räumungstitel. Und den bekommt man wiederum nur, wenn die Kündigung wirksam war und der Zugang auch bewiesen werden kann.

Mit dem Räumungstitel kann man dann zwangsräumen lassen, aber auch hier muss der Gerichtsvollzieher noch eine Frist setzen. Die Antwort lautet also: Nein, schnell geht dabei gar nichts.

...zur Antwort
ich hatte nach meiner Schulzeit eine Lehre in einem Landratsamt in der Verwaltung angefangen. Und zwar als Beamter auf Probe - also nach der Ausbildung wäre ich dann Beamter auf Lebzeit geworden.

Eher Beamter auf Widerruf. Die Probezeit kommt danach.

1. Kann ich nach meiner Kündigung der ersten Ausbildung im Jahr 2018 nochmals Beamtenanwärter werden oder bin ich da irgendwie gesperrt?

Das war keine Kündigung. Beamte können nicht gekündigt werden. Du wurdest auf Antrag aus dem Beamtenverhältnis entlassen. Eine erneute Verbeamtung ist kein Problem. Zumal das zwei verschiedene Dienstherren sind.

2. Kann eine Bundesbehörde überhaupt auf diese Daten einer Kommunalbehörde zurückgreifen? Gibt es da irgendwelche bundesweiten Register oder sowas? Ich würde nämlich lieber dieses betreffende Jahr als „Sabbatical“ verkaufen und diese Ausbildung nicht erwähnen, da es nur wenige Wochen waren.

Wieso solltest du lügen? Aber nein, es ist unwahrscheinlich, dass das rauskommt.

...zur Antwort

Nein, natürlich nicht. Jeder weiß was gemeint ist. Ebenso wussten die Parteien, was sie wollten.

...zur Antwort
Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG)
§ 8 Fälligkeit, Hemmung der Verjährung
(1) Die Vergütung wird fällig, wenn der Auftrag erledigt oder die Angelegenheit beendet ist. Ist der Rechtsanwalt in einem gerichtlichen Verfahren tätig, wird die Vergütung auch fällig, wenn eine Kostenentscheidung ergangen oder der Rechtszug beendet ist oder wenn das Verfahren länger als drei Monate ruht.

Er kann aber einen Vorschuss fordern.

...zur Antwort

Ich bezweifle, dass das einer Bank passiert, aber wenn es tatsächlich zwei Kaufverträge gibt, dann haben auch beide Käufer einen Anspruch auf Erfüllung und die Bank ein Problem. Die hier so oft angesprochene Vormerkung hilft dann auch nur bedingt.

...zur Antwort

Etwa 80.000 Euro +. Je nach Erfahrungsstufe.

...zur Antwort

Oft gibt es ein vertragliches Rücktrittsrecht. Auch das gesetzliche kommt in Betracht. Die Rechtsabteilung der Bank wird das prüfen. Zurückabwickeln kann ein Notar nicht einseitig. Das ist Sache der Vertragsparteien.

...zur Antwort

Also sollte nach dir Jemand, der sein Opfer zwei Tage lang foltert und dann verbluten lässt, genauso bestraft werden, wie eine Frau, die von ihrem Mann jahrelang geschlagen und missbraucht wird, diesen dann kurz und schmerzlos im Schlaf vergiftet? Komplexe Sachverhalte erfordern ein komplexes (kompliziertes) Rechtssystem. Wobei das Strafrecht in Deutschland noch recht simpel gehalten ist.

...zur Antwort

Wo sind denn Geschworenengerichte demokratischer? Hier handelt es sich auch nur um Repräsentanten. Ich halte nicht viel von rechtlichen Laien als Geschworene und hätte meinen Fall lieber in der Hand von qualifizierten Juristen, die den Sachverhalt eben rechtlich beurteilen und nicht nach Gusto. Denn auch die Frage der Schuld, soll sich deren Kompetenz nur hierauf erstrecken, ist eine rechtliche Frage.

...zur Antwort

Theoretisch möglich. Allerdings lohnt der Aufwand dafür nicht und ich würde lieber etwas mieten. Erst einmal ist das teuer (+fortlaufende Kosten), auch bei kleineren Grundstücken, und zweitens braucht man wohl eine Baugenehmigung um auch nur eine kleine Hütte darauf zu bauen.

...zur Antwort

Wieso soll es sich "nicht mehr" lohnen? Der Erfolg gibt dem Spiel recht. Und für 15 Euro bekommt man lächerlich viel Spielzeit und Qualität. Allerdings sollte man ohne Erwartungen an das Spiel herangehen. Wer das Universum nur aus der mittelmäßigen Serie kennt, ist vielleicht etwas irritiert.

...zur Antwort