Ich finde das auch immer interessant. Habe auch manchmal Zeit auf Rotten.com (die ist jetzt gesperrt) verbracht. Manche solcher Website enthielten Aufnahmen der Polizei von Mordfällen wie denjenigen von Jeffrey Dahmer usw.

Irgendwie denke ich aber, ist das verschwendete Energie, sich solches Zeugs anzuschauen. Man kann die Augen nicht davon lassen und nach einer Stunde, die man mit Scrollen zugebracht hat, merkt man, dass man diese Zeit auch mit der Familie und den Lebenden hätte verbringen können.

Meiner Meinung nach ist es normal, dass man solche Bilder interessant findet.

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Ich finde die Pyramiden von Gizeh etwas vom Spannendsten, was man als Tourist einfach so besuchen kann.

Die Tatsache, dass es die Ägypter geschafft hatten, drei Pyramiden so anzuordnen, dass sie den Gürtel des Orion nachbilden und dies mit einer erstaunlichen Präzision, empfinde ich als höchst beeindruckend.

Anscheinend sollen dort auch noch andere Features versteckt sein, wie zum Beispiel ein kleiner Schacht, der nur dann voll erleuchtet wird, wenn eine bestimmte Sternenkonstellation gegeben ist.

Und bei dir?

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Hallöchen, Freund des guten Geschmacks. :P

Scheinbar im Februar 2023 werden die Folgen ausgestrahlt.

Wann diese dann jedoch auf Netflix erscheinen, weiss ich leider nicht.

https://www.msn.com/en-gb/entertainment/tv/the-blacklist-season-10-release-date-cast-plot-and-everything-you-need-to-know/ar-AA10rfIr

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Das müsstest du sie fragen. :)

Zum Glück gibt's viele Interviews und Talkshows mit diesen Vögeln auf YouTube.

Diese hübsche junge Frau hier meint zum Beispiel, dass die Klimakleber, wie MaxMustermann249 sie witzigerweise genannt hat, aufhören würden, ihrem Metier nachzugehen, wenn das 9 Euro Ticket wieder eingeführt würde.

Hier habe ich auch noch etwas gefunden.

https://www.t-online.de/region/berlin/id_100070398/-letzte-generation-nach-kartoffelbrei-attacke-hoeren-erst-auf-wenn-man-uns-einsperrt-.html

Wie vertrauenswürdig die ganzen Infos jedoch sind, bleibt mal dahingestellt, würde ich sagen. :D

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Wer ist das? Ich kann mit Veganismus und Vegetarismus im Allgemeinen nicht so viel anfangen.

Ich finde es schön, dass de Menschen versuchen, die Welt auf ihre Weise zu einem besseren Ort zu machen, aber meiner Meinung nach ist der Verzicht von Fleisch und oder tierischen Produkten nicht der richtige Weg.

Und das Gedankengut dann noch "militant" durchsetzen zu wollen, geht für mich gar nicht. Also drei mal Nein von mir. :P

Liebe Grüsse

...zur Antwort
Anderes

Es ist mir herzlich egal, was andere Menschen in ihren Schlafzimmern treiben.

Wer jedoch meint, er müsse so etwas Privates wie sein Sexleben ständig nach aussen hin postulieren oder mir unter die Nase reiben, sollte sich meiner Ansicht nicht wundern, wenn entsprechende Reaktionen - positiv oder negativ - zu vernehmen sind.

Ich persönlich setze auf Toleranz. Wenn es um moralische Fragen geht oder auch einfach nur um Meinungen, soll jeder das tun, was er für richtig hält und solange niemand in seiner Freiheit eingeschränkt ist, ist mir das egal.

Was denkst du?

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Die substantivierte Verbform (Nomen Agentis) von "zuschauen" ist "Zuschauer". Obwohl dieses Wort grammatisch maskulin, der Genus (Artikel) männlich ist, macht das Wort keine Geschlechterangabe. Es gibt weibliche und auch männliche Zuschauer.

Dasselbe gilt auch für andere Wörter wie beispielsweise:

  • die Person (Genus: weiblich/ Sexus: nicht definiert)
  • das Genie (Genus: neutrum/ Sexus: nicht definiert)
  • der Profi (Genus: männlich/ Sexus: nicht definiert)
  • das Mitglied (Genus sachlich/ Sexus: nicht definiert)
  • die Koryphäe (Genus: weiblich/ Sexus: nicht definiert)

Die Artikel der, die und das sind scheinbar gleichmässig über alle Wörter unserer Sprache verteilt.

Da Nomina Agentis jedoch mit Suffixen (Endungen) versehen sind, welche meistens männlich sind, sind meist grammatikalisch maskulin.

Hier unterscheiden sich Genus und Sexus.

Von dieser Form lässt sich die weibliche Form ableiten. Diese Form ist die einzige, wo sich Genus und Sexus decken.

Während ein Zuschauer also sowohl weiblich als auch männlich sein kann, ist eine Zuschauerin zwangsläufig weiblich.

Verwendet man also im Plural einfach "die Zuschauer" (was ja beide Geschlechter einschliesst und meiner Meinung nach völlig legitim und richtig ist), spricht man vom generischen Maskulinum.

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Momentan bin ich arm, weil ich Student bin, aber ich bin der Meinung, dass es besser ist, qualitativ hochwertige Dinge zu kaufen, welche auch halten. Ich mag es, wenn die Dinge lange halten und man mit ihnen alt werden kann.

Eine gusseiserne Pfanne, ein Rasiermesser, eine schöne Lederjacke - solche Dinge sind meiner Meinung nach nicht zu toppen. Ausserdem kommt es wahrscheinlich am Ende sogar noch günstiger als die vermeintlich billigen Produkte.

Aber nur, weil etwas qualitativ hochwertig ist, heisst es noch nicht, dass es auch zwingend teurer ist.

Liebe Grüsse

...zur Antwort
  • Blacklist
  • Peaky Blinders
  • Supernatural
  • From Dusk till Dawn
  • Daredevil
  • Punisher
  • The Boys (ist nicht auf Netflix und 18+)

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Was macht er dir den vor? Er arbeitet hart für seine Familie, um das Geld zu verdienen, welches nötig ist, dass sein Sohn einen Computer bekommt, mit dem er über ihn lästern kann, was das Zeug hält?

Wandere du erst mal in ein anderes Land aus und arbeite täglich für dein Geld und dann reden wir weiter. Und bis dahin würde ich dir vorschlagen, von deinem hohen Ross herunterzusteigen und deinem Vater ein wenig dankbarer zu sein.

Dein Vater muss dir nicht deinen Job zeigen, das liegt an dir. Er hat seinen Weg gemacht, das ist das einzig Vorbildhafte!

Liebe Grüsse

...zur Antwort
Hobby

Alkohol

1kg Reis gibt's für 1-2 Franken, dasselbe gilt für Spaghetti und Karotten bzw. andere Gemüsesorten.

Fleisch gibt's à 400g für 10 Franken.

Ich bin Student, gebe als nicht so viel für Essen, Unterhaltung, Kleidung oder elektronische Geräte aus. Das heisst, das meiste Geld geht für Alkohol drauf.

Ich mixe gerne Cocktails und wenn ich einen Negroni machen will, zahle ich 35 Franken (Gin, Wermut und Campari), will ich einen White Russian machen, sogar noch mehr, wegen des Kaffeelikörs.

Und du?

Liebe Grüsse

...zur Antwort
Zum Beispiel wenn er Auto fährt, muss ich in einer Kreuzung nach rechts schauen und ihm sagen "Es ist frei". Wenn ich das nicht tue, dann schreit er schon los und sagt "Ja dann sag mir nicht, ob was kommt!!!!!!". 

Geh mit dem ÖV. So ein Kleinkind würde ich nicht bei mir am Steuer haben wollen. Wo hat der den seinen Führerschein her? Beim Lottoverlos gewonnen?

Wenn es dich nervt, schrei doch einfach mal zurück. Sag ihm, er solle sich seinem Alter entsprechend benehmen oder er könne sich eine andere zum Rumheulen suchen.

Man muss sich das Leben ja nicht anstrengender machen als es ohnehin schon ist.

Liebe Grüsse

...zur Antwort

Ja, ich spiele Schlagzeug. Lange Zeit nahm ich Unterricht, jetzt habe ich leider keine Zeit mehr, da ich studienbedingt in der WG bin, während der Woche. Spiele aber an den Wochenenden immer noch.

Schlagzeug ist sehr zu empfehlen, finde ich! Man kann super gut improvisieren, sobald man ein paar Grundlagen beherrscht. Meiner Ansicht nach kann man mit keinem Instrument so gut improvisieren wie mit einem Schlagzeug. Wenn du einmal den Rock Nr.1 gemeistert hast, kannst du mit 90% aller Songs, die so im Radio kommen, mitspielen.

Man kann seinen Frust an den Drums auslassen. Kopfhörer rein und los geht's!

Durch die von einander unabhängigen Bewegungen der beiden Beine und Hände (Hi-Hat, Bass-Drum, Ride-Becken und Snare-Drum) wird das Gehirn trainiert und fit gehalten. Es entstehen neue Verbindungen im Gehirn, welche es stärken. Dasselbe gilt übrigens für das Sprachenlernen.

Ich würde definitiv noch einmal mit den Eltern ein Wort reden. Mein Vater wollte als Kind unbedingt Klavier spielen, durfte jedoch nicht. Er ist bis heute noch traurig, dass er es nie gelernt hat. Dafür spielen jetzt alle meine Geschwister Instrumente, meine Mutter spielt Klavier und mein Vater traktiert ab und zu seine Gitarre. :D

Es gibt E-Drums (elektronische Schlagzeuge), welche viel viel leiser sind als akustische Modelle und für etwa 300 Euro zu haben sind.

Wäre wirklich schade, wenn es nicht klappen würde. Vor allem, weil du wohl noch einer der wenigen heutzutage bist, der ein Instrument spielen will und sich nicht jeden Tag achtarmig einen in den Damm biebert oder 24/7 am Handy bzw. vor dem PC verbringt.

Liebe Grüsse

...zur Antwort