Was machen wir eigentlich im Himmel?

22 Antworten

beantwortet von gottesanbeterin am 13. Oktober 2009 07:40

Über das "in den Himmel kommen" gibt es recht viele seltsame ideen und daher auch viele Mißverständnisse. Zum Beispiel glauben viele, dass man sterben muß, um in den Himmel zu kommen. Eigentlich kommen nicht wir in den "Himmel", sondern der "Himmel" kommt in unser Wesen. Es gibt einen Zustand, den jede wichtige Religion anstrebt, den die indische Tradition als "Samadhi" bezeichnet, den der christliche Mystiker Meister Ekkehardt als "Gottessille im Menschen" bezeichnet, der auch als Gedankanstille oder als gedankenfreies Bewußtsein bezeichnet wird. Dieser Zustand ist auch gemeint, wenn Jesus sagt, daß wir zu seinem Vater kommen können. Jesus hat das Prinzip des Verzeihens in der Menschheit etabliert und auf diese Weise den Weg zu seinem Vater geschaffen; denn ohne zu verzeihen, kann man den anngestrebten Samadhi-Zustand nicht erreichen. Das Verzeihen macht also möglich, daß ein Mensch den Zustand der Gottesstille in sich erreichen kann und dieser Zustand ist ein himmlischer Zustand und kann sicher nur zu Lebzeiten eines Menschen stattfinden. Allerdings muß dann auch neben dem Verzeihen eine andere Bedingung erfüllt sein, nämlich die 2. Geburt muß stattgefunden haben. Damit auch das möglich wird, wurde in den heiligen Schriften jemand angekündigt, der Die Menschen nicht nur mit Wasser, sondern mit dem "Geist" taufen kann.

Eigentlich müsste die Frage ja heißen: Was bewirkt der Himmel in uns? Aber das ist ja schon wieder eine andere Frage.

0

Die 144000 Personen, die in den Himmel kommen, werden dort zusammen mit Jesus regieren. Welche Aufgaben sie im Einzelnen wahrnehmen werden, geht aus der Bibel nicht hervor.

Die meisten Menschen werden sich ewigen Lebens auf einer paradiesischen Erde freuen, ohne Sorgen, Ungerechtigkeit, Leid, Krankheit und Tod

Ah ein Zeuge Jehova, der sich vom Wachturm leiten läßt.

0
@drtod1

..., der sich wiederum auf nichts anderes als die Bibel stützt!

0

Wir werden frohlocken von morgens bis abends.

genau, und hosianna singen; cefix-halleluja

0

Höhepunkt der Offenbarung?

Ist der Höhepunkt der Offenbarung nicht das wiederkommen Jesus, sondern von Gott? Ich dachte, es wäre das wiederkommen Jesus gewesen, aber er bereitet im Endeffekt nur alles vor um das kommen Gottes (Vater) zu eben. Also auch hier geschieht alles durch Jesus, selbst das kommen Gottes. Habe ich das richtig verstanden?

Offenbarung 21

Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde waren vergangen, und das Meer gibt es nicht mehr. 2 Und ich, Johannes, sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabsteigen, zubereitet wie eine für ihren Mann geschmückte Braut.3 Und ich hörte eine laute Stimme aus dem Himmel sagen: Siehe, das Zelt Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen; und sie werden seine Völker sein, und Gott selbst wird bei ihnen sein, ihr Gott. 4 Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, weder Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. 5 Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er sprach zu mir: Schreibe; denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss!6 Und er sprach zu mir: Es ist geschehen! Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Dürstenden geben aus dem Quell des Wassers des Lebens umsonst! 7 Wer überwindet, der wird alles erben, und ich werde sein Gott sein, und er wird mein Sohn sein. 8 Die Feiglinge aber und die Ungläubigen und mit Gräueln Befleckten und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner — ihr Teil wird in dem See sein, der von Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.

Ps: Wenn Gott bei den Menschen wohnen wird, heißt das doch auch im Umkehrschluss, dass niemand in den Himmel kommt, wie oft gepredigt, sondern, im wahrsten Sinne des Wortes „Der Himmel auf Erden Kommt“, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?