Was machen Bodybuilder wenn sie krank sind?

11 Antworten

Hallo! Ich bin zwar kein Bodybuilder, mache aber Krafttraining auf hohen Niveau. Und auch ich war schon krank oder im Urlaub.

Hast Du Grippe mit Fieber so geht nichts man sollte auch nichts versuchen.

Was passiert?? Der Körper baut nie freiwillig Muskeln auf, fehlt die Notwendigkeit, so sind sie für ihn nur eine unnötige Belastung. Der Körper muss also durch Arbeit oder Sport zum Muskelaufbau gezwungen werden.

 Aus gleichem Grund hält der Körper auch keine Muskeln. Was antrainiert ist, geht ohne Reiz wieder weg. 

Immerhin haben die Muskeln eine Art Erinnerungsvermögen und bauen sich dann schneller wieder auf.  Ist Fakt eine Erklärung steht immer noch aus.

Alle Kraftsportler werden mal krank und müssen da durch

Gruß Kami


Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Wenn dein Leben seit 1,5 Jahren nur aus Bodybuilding besteht, solltest du dich ja selbst auskennen. Bei mir ist es ebenfalls ein großes Hobby und mein Lifestyle ist teilweise darauf ausgerichtet.

Und weil es ein Hobby ist und große Interesse weckt informiere ich mich auch zu diesem Thema schon sehr lange.

Deshalb denke ich solltest du wissen das der Körper ruhe braucht, Kraftsport die Erkrankung verschlimmert und bei Symptomen den Ausbruch der Krankheit außerdem noch beschleunigt.

Weiterhin baut der Körper nicht so verdammt schnell Muskeln ab, zumindest nicht so das du es erkennen wirst. Aber ich gebe dir Recht das man sich so fühlt, das aber nicht der Tatsache entspricht.

Selbst wenn es dir auffallen würde, ist das Gefühl vom "Lauch" spätestens nachdem zweiten mal Fitness wieder weg.

Und selbst wenn wir davon ausgesehen das dein Körper wirklich absolut minimal was abgebaut hat (1-2 Wochen), so ist das schneller wieder da als man nach links und rechts sehen kann. Das nennt man umgangssprachlich Zellengedächtnis.

Wenn sie vernünftig sind und gesund bleiben wollen, dann legen die eine Pause ein. Von ein paar Tagen ohne Sport, baut man nicht gleich ab.

Allerdings kann eine übergangene Grippe leicht auf das Herz schlagen und sogar tödlich ausgehen. Da sollte man schon mal überlegen, was einem lieber ist!

Zum Gesundwerden gehört nun mal auch, dass man sich eben schont und zurückhält.

Und so viel wirst du schon nicht verlieren, keine Sorge!

Aber mit einer Grippe oder sonstigen Erkrankung trainieren zu gehen wäre im Endeffekt unverantwortlich, denn wenn du die Erkrankung verschleppst kann daraus noch weitaus Schlimmeres resultieren.

Also lieber jetzt zwei bis drei Wochen auskurieren, als dass du hinterher durch eine verschleppte Erkrankung 6 Monate aussetzen musst.

Die 1-2 wochen sind nicht lang um abzubauen, ich würde an deiner Stelle auf den sport verzichten und dich gesund ausruhen bevor du noch was verschleppst und es richtig böse schlimm wird

Was möchtest Du wissen?