Was kann man tun wenn die Katze aus Protest auf den Teppich kackt?

7 Antworten

Du musst leider warten bis die Katze sich beruhigt hat. Ich würde auf gar keinen Fall etwas wie Essig oder Zitronenwasser rumsprühen!!! Das verunsichert das Tier noch mehr und der Haufen landet einfach an einer anderen Stelle. Auch die Katze in den Kot stupsen ist Tabu!!! Du musst Geduld mit ihr haben- Jetzt darf sie auf einmal nicht mehr in einen Raum der ihr Rückzugsmöglichkeit und Sicherheit geboten hat- das ist ganz furchtbar für so ein kleines Wesen. Man sagt, dass Katzen wie kleine Kinder leiden wenn man sie z.B. über Nacht alleine lässt und da kannst Du dir vorstellen was sie jetzt durchmacht. Meiner Erfahrung nach wird sie von ganz alleine aufhören. Jeder der hier meint man könnte einer Katze seinen Willen aufzwängen hat keine Ahnung von den Tieren. Es geht bei Katzenhaltung nicht um Dominanz sondern um ein friedliches Miteinander. Der Katze kostet es wahrscheinlich sowieso schon Überwindung ihren Kot an einer anderen Stelle als im Katzenklo abzusetzen- nur sieht sie keine andere Möglichkeit um sich mitzuteilen und sie sit einfach total empört. Wenn man seinen Verstand benutzt, erkennt man das sofort (Miezenbesitzer- das ging jetzt nicht an Dich- ich wünsche Dir das die Katze sich schnell wieder beruhigt)

Ich würde den Haufen erstmal wegmachen! Ansonsten wäre es ja auch nicht schlecht, wenn das Katzenklo bzw. der Katzenschlafplatz für die Katze erreichbar wäre. Wenn das bisher im Schlafzimmer war (ich versteh's nicht!), dann braucht die katze einfach eine Umgewöhungszeit, ist völlig normal. Da Katzen reinliche Tiere sind, kannst du natürlich zu unfairen Mitteln greifen, tauche sie in ihren eigenen Haufen und schimpfe mit ihr, das wird sie schnell begreifen.

Nun - das ist reiner Protest, weil sie bisher ins Schlafzimmer durfte und jetzt nicht mehr. Fellrollen sind da sehr eigen. Wenn es jetzt immer die gleiche Stelle ist, auf dem sie "protest-ka..t", dann versprühe Zitzronenduft grosszügig in der gegend - viele Katzen mögen den Geruch nicht.

Praktischer wäre s, wenn Ihr den teppich für eine Weile wegnehmen könntet - auf blankem Boden ist das für Katzen nicht so "interessant" und man bekommt den Schaden besser weggeputzt. Und ansonsten braucht Ihr einiges angeduld - die fellrollen können da sehr hartnäckig sein. Wen Ihr sie "inflagranti" erwischt, dann lautes "nein" und einen Fingerschnips an die Ohren, aufs Klo tragen und danach lange ignorieren - auch wenn Katz sich einzuschmeicheln vesucht.

Vernünftige Antwort!DH

0

Die Stelle wo die Katze hinmacht mit Essig einsprühen! Und die Katze sollte sich an die neue Situation gewöhnen! Bestimmt die Katze oder Du??? Da kannst Du auch nichts weiter machen, damit es Ihr besser geht!

Doch- man kann keinen Essig versprühen und sie in Ruhe lassen!Es geht hier auch nicht darum, wer bestimmt. Übrigens animiert Essig einige Katzen zum Überpinkeln...

0

Das "Bestimmt die Katze oder Du" ist nicht so einfach - eine Katze ist kein Hund, ein Hund versteht sowas - Du bist das Herrchen, der Hund muss tun was Du sagst - bei einer Katze kommst Du so nicht weit. Mit solch einer Einstellung forderst Du die Katze praktisch auf zu rebellieren. Katzen brauchen Verständnis. Natürlich auch etwas Erziehung, aber eine Katze fühlt sich mit dem Mensch aufAugenhöhe, die unterwirft sich nicht - höchstens freiwillig.. Und das braucht viel Zeit und Zuwendung.

1

Hat die Katze gesagt, dass sie das aus Protest macht?

Geht sie nicht mehr ins Katzenklo, weil vielleicht schon Kacka drin ist? (das Wort mit E nimtm das System nicht ;-))

Dann diese sofort entfernen.

Katzen sind doch total reinlich Tiere, sie wollen ihren Kacks vergraben.

Genug Katzenstreu in die Katzentoilette und da hinstellen, wo sie hingekackert hat, wär ein Versuch.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhygiene im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?