Was ist so schlimm daran Hartz 4 zu beziehen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hartz IV ist eine aus Steuergeldern finanzierte Sozialleistung, die Bedürftigen zukommen soll, um den Grundbedarf ihrer Lebensführung decken zu können. 

Wer also wirklich bedürftig ist, braucht sich darüber gar keine Gedanken zu machen. Dafür wurde das ALG II eingeführt. 

Schlimm sind die Menschen, die problemlos arbeiten könnten aber die Stütze abgreifen, weil das eben einfacher ist. Es gibt auch Menschen, die sich zusätzlich zum Geld vom Amt noch nebenbei schwarz etwas verdienen. 

Du musst hier einfach zwischen den bedürftigen und den nicht bedürftigen Menschen unterscheiden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von profanity
19.05.2017, 08:29

Nach den neuesten erhobenen Statistiken liegt die Quote derer, die arbeiten können aber nicht wollen, bei gerade mal 3 % aller Bedürftigen. Eine Unterscheidung zwischen den Bedürftigen und Nichtbedürftigen ist demnach nicht relevant.

0
Kommentar von AnyBody345
19.05.2017, 09:02

glaube mir , es gibt genügend die arbeiten könnten aber durch mimimi bei ihrem Arzt die Bescheinigung zu Erwerbsunfähigkeit bekommen

2

Für Menschen die wirklich darauf angewiesen sind ist der Bezug von Hartz4 durchaus berechtigt.

Auch wenn gesagt wird das es wenige sind, aber es sind im dunklen doch mehr . Es gibt Menschen die zu faul sind um einer Arbeit nachzugehen. Würden diese arbeiten gehen und mit in die Kassen einzahlen könnte man evtl. Den Hartz4 Satz für die bedürftigen heben. Leider ist der Satz auf Kosten der wirklich bedürftigen sehr niedrig gehalten , sonst würde die Zahl der "Sozialschmarotzer" gerade zu explodieren, weil viele nicht einsehen würden, arbeiten zu gehen.

Meine Meinung:

Ein Mensch der ewig gearbeitet hat und durch was auch immer (nur nicht aus Bequemlichkeit) nicht mehr dazu in der Lage ist sollte unbedingt Hartz4 bekommen (Menschlichkeit des Betrages wird nicht diskutiert).

Ein Mensch der 18 geworden ist und auf Grund einer Behinderung nicht arbeiten kann , sollte unbedingt Hartz4 bekommen.

Aber..

Ein Mensch der arbeitet oder arbeiten kann und sich einfach denkt *naja als Hartz4 Empfänger bekomme ich Wohnung ect. Bezahlt , also mache ich doch lieber Urlaub auf Staatskosten * sollte unbedingt abgewiesen werden.

Ein Mensch der die Schule abgebrochen hat oder keine Qualifikation hat ist selber schuld. Das ist für mich kein Grund.

Ich war selber mal angewiesen auf Hartz4 , weil ich in meiner Ausbildung einfach mal nur 270 Euro verdient habe. Ich sollte mich im übertragenen Sinne komplett nackig machen beim "Amt". Das war mir so unangenehm, also habe ich mit einem 400€ job zu meiner Ausbildung den Kopf über Wasser gehalten. Ich habe 3 Ausbildungen machen müssen um jetzt da zu sein, wo ich bin. Also brauch mir keiner mit fehlender Qualifikation zu kommen. Ich habe 7 Jahre Dreck gefressen und verdiene nun endlich gutes Geld.

Jeder ist seines Glückes Schmied (Menschen mit Schicksalsschlägen ausgeschlossen) , man muss nur wollen und sich verdankt noch mal auf seine vier Buchstaben setzen.

Viel Spaß beim haten,

Maddin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hass666
19.05.2017, 09:33

Ja aber manche haben eifnach nicht die Qualifikationen für einen vernünftigen Job, die sind auf Sozialhilfe angewiesen!

0
Kommentar von AnyBody345
19.05.2017, 09:46

Hatte ich auch nicht , dann muss man sich die Qualifikation erarbeiten. Schule , Bildungsträger, Selbststudium...

2

Wenn es jemand benötigt, soll er es haben. Sozialleistungen sind eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft und sind ein Umverteilungsmotor von Oben nach Unten. 
Zudem wird der soziale Frieden gesichert und auch die Wirtschaft hat was davon. 

Alles in Allem eine wichtige Sache, die jedem Bürger zusteht. Klar, ausgenutzt werden sollte es natürlich nicht. Schwarzarbeit und Sozialbetrug sind natürlich ein No-Go. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht schlimm, wird von vielen Menschen aber als Schande empfunden. Es ist eine Grundversorgung auf die jeder Mensch Anspruch hat der in Not gerät. Das Problem ist ein politisches. Mit der Agenda 2010 von Rot/ Grün sind so unzählige Menschen unverschuldet in die sogenannte Hartz Gesetzgebung hineingerutscht. Das alte System wurde abgeschafft, Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe wurde zusammengelegt. Das bringt große soziale Ungerechtigkeiten mit sich. Das sogenannte Leistungspaket ist eine Schande, zu wenig zum leben zuviel zum sterben. Außerdem fällt jeder, der seine Arbeit verliert nach maximal einem Jahr in den Hartz 4 Bezug, egal wieviel er vorher verdient, und wie lange er gearbeitet hat. Schau mal hier wie die Leistungen aufgeteilt sind, dann siehst Du warum Hartz 4 menschenverachtend ist, ich sage nur 55 cent für Bildung- dafür bekommt man nicht mal ein Buch auf dem Flohmarkt, geschweigedenn eine Karte fürs Theater oder auch nur eine Tageszeitung

http://www.hartziv.org/regelbedarf.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder kann in die Situation kommen, mal Bedürftig zu sein und an sich ist da auch nichts schlimmes dran, so lange versucht wird wieder aus dieser Bedürftigkeit herauszukommen.

Finde es nur schade, das in Deutschland Alg2 kommt, wenn ein familienangehöriger gepflegt werden muss, was die Krankenkasse und co ja im Pflegeheim locker mal 4000 euro kosten kann, da gibts in Skandinavischen Ländern weitaus mehr Geld so weit ich weiß für und das mit Grund.

Mal davon abgesehen gebe ich gerne meine Tabbak Steuer als Ex-Raucher, der gut ein Jahrzehnt geraucht hatte dafür her. xD

Da ist die Schirkane bei manchen Ämtern den bedürftigen gegenüber schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich weiss nur wenn du jahrelang von ihnen lebst und mal im Lotto gewinnst oder etwas Erben tust dann bekommen sie den Betrag zurück.. Kenne ein Paar die geerbt haben die mussten fast alles abgeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Em was ist mit arbeiten gehen ¿ Ist schonmal eine Wahl. Und verhungern muss in Deutschland niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man echt arbeitslos geworden ist von heute auf morgen, etwas gelernt hat und sich bemüht einen neuen Job zu finden ist alles gut. Dafür ist es da. Aber viele Nutzen es aus um auf Kosten anderer zu leben. Wir finanzieren diese Leute mit unseren Steuern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hass666
18.05.2017, 20:29

Es gibt Menschen die können nicht arbeiten oder haben keine Qualifikationen.

0
Kommentar von Gonzo1980
18.05.2017, 20:30

Die bekommen kein Harz 4 sondern arbeitsunfähigkeits Geld. Man muss um harz4 beziehen zu können min 2 Jahre gearbeitet haben

1
Kommentar von Doenertier90
19.05.2017, 08:44

Das geht so gar nicht mal, da das Amt die Leute drängt eine Arbeit aufzunehmen, oder sich dafür fortzubilden, abgesehen von Studium wegen Bafög.

Wenn ein Vertragsangebot abgelehnt wird, auch wenn es von einem Zeitarbeitsseelenverkäufer ist, dann werden mal schnell 30% für 3 Monate gekürzt und dann wird eine Arbeitsaufnahme bei ca 408€ schwieriger. Wenn dann noch so ein Verstoß vorliegt, werden 60% gekürzt und bei noch einmal so einem verstoß wahrscheinlich 100%.

Kleiner verstöße ahnden die mit 10%, ob das mit der Würde des Menschen im Grundgesetz vereinbar ist, bin ich mir nicht sicher.

Dann darf sich mit Wohngeld und lebensmittelgutscheinen 3 Monate begnügt werden.

Allerdings habe ich gehört, es soll sich etwas dieses Jahr geändert haben, um provolaktisch gegen Obdachlosigkeit zu sorgen.

Auf jedenfall brauch sich keiner sorgen zu machen, das eine Person, welche Alg2 bezieht, mehr bekommt als sie selbst. xd

0
Kommentar von AnyBody345
19.05.2017, 09:10

Ne aber eine Person die zu faul ist zum arbeiten , könnte ja auf die Grundsicherung koten und mit in die Kassen für seine Mitmenschen die eben wirklich auf Hartz4 angewiesen sind, monatlich einzahlen .

0

1 Hartz 4 ist eine schlechter Ersatz  für die Sozialhilfe

2 Das ist ein Stigma bei Arbeitgeber die denken nur das jeder der da rein gerutscht ist zu faul zum arbeiten ist dank den Medien..

3 99 % Würden lieber arbeiten gehen wen sie die Möglichkeit bekommen würde als  darauf angewiesen zu sein außerdem mimt sich das Amt rechte heraus die sie nicht haben zb  nach Lust und lauen  beleidigen sien usw, Oder  das amt zwingt fachkrärfte  zu 1€  zu jobben.!

Leider werden immer   dumme Äußerungen   zu den Thema gemacht weil einige sich einbilden  arbeitslose   mit Verbrechern gleichzusetzen,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Hass,

in eine Computer Sucht rutscht man nicht von heute auf morgen. Und auch die Schule bricht man nicht einfach so ab. Da muss schon einiges voraus gegangen sein!

Wie habt ihr als Eltern Euch denn bisher verhalten?

Gab es schon irgendwelche Versuche die Notbremse zu ziehen (z.B. Erziehungsberatung, Therapie, Gespräche mit Euerem Sohn)?

Wie ist Euer Verhältnis zu ihm?

Und hat er Freunde, die Einfluss auf ihn haben?

LG Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sieht man aber als Mensch, der 3 Häuser besitzt und Porsche fährt nicht. Das sind alles nur "Sozialschmarotzer". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hass666
18.05.2017, 20:31

Es gibt Menschen die können nicht arbeiten oder haben keine Qualifikationen.

0
Kommentar von Doenertier90
19.05.2017, 08:47

Na die wo 3 häuser haben, haben auch oft leichen im Keller.

Kenne einen dessen Eltern haben 2 Häuser, 1 Porsche und 2 andere Autos und der bekommt ernsthaft Bafög, obwohl die Eltern das zweite Haus vermieten und offentsichtlich gut Geld haben. :D

Bafög gibt es doch nur, wenn die Eltern nicht viel Geld haben, oder über 30 ist und der Antragssteller glaub weniger als 2500€ auf dem Konto hat.

0

Harz4 ist als soziale Auffanghilfe und nicht als Hängematte gedacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hass666
18.05.2017, 20:29

Es gibt Menschen die können nicht arbeiten oder haben keine Qualifikationen.

0

Was möchtest Du wissen?